Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
cst
hübnerbanner
141607

 

* Fabio Luisi

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Chefdirigent der Wiener Symphoniker
1060 Wien, Lehargasse 11
Dirigent
Musik und Tanz
Banner

Profil

Zur Person

Fabio
Luisi
17.01.1959
Genua
Verheiratet mit Barbara
Lesen, Internet
Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Sinfonieorchesters.

Service

Fabio Luisi
Werbung

Luisi

Zur Karriere

Zur Karriere von Fabio Luisi

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
1978 legte ich die Matura am Humanistischen Gymnasium in meiner Heimatstadt Genua ab, wo auch meine musikalische Ausbildung begann. Später studierte ich Klavier bei Aldo Ciccolini in Paris sowie Dirigieren bei Milan Horvat in Graz. Dort, am Theater der steirischen Landeshauptstadt, erhielt ich 1983 mein erstes Engagement als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung und erarbeitete ein breites Repertoire im italienischen wie im deutschen Fach. 1987 entschied ich mich für die freischaffende Laufbahn; in rascher Folge debütierte ich am Staatstheater Stuttgart, an der Deutschen Oper Berlin, beim Gewandhausorchester Leipzig und schließlich, 1989, an der Bayerischen Staatsoper, der Lindenoper Berlin und der Wiener Staatsoper - drei Häusern, denen ich seither als Dirigent zahlreicher Premieren und Wiederaufnahmen eng verbunden bin. Von 1995 bis 2000 war ich Chefdirigent des Niederösterreichischen Tonkünstlerorchesters und von 1997 bis 2002 leitete ich das Orchestre de la Suisse Romande. Außerdem übe ich seit 1996 die künstlerische Leitung des MDR-Sinfonieorchesters aus, zunächst, bis 1999, im Triumvirat mit Marcello Viotti und Manfred Honeck, danach in alleiniger Verantwortung. Mit Beginn der laufenden Saison habe ich für fünf Jahre die Chefposition bei den Wiener Symphonikern übernommen, ab 2007 werde ich als Generalmusikdirektor die musikalischen Geschicke der Sächsischen Staatsoper und der Staatskapelle Dresden lenken. Neben meinen zahlreichen Hauptämtern bin ich als Gastdirigent tätig und arbeitete u.a. mit den New Yorker Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Accademia di Santa Cecilia und dem Orchestre National de France zusammen. Opernaufführungen leitete ich darüber hinaus an der Opéra Bastille in Paris, der Lyric Opera Chicago, der Metropolitan und der San Francisco Opera sowie beim Maggio Musicale. 2002 gab ich mit der Liebe der Danae meinen Einstand bei den Salzburger Festspielen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Fabio Luisi

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Sehr viel! Der Erfolg ist von zahlreichen Faktoren abhängig, Faktoren wie beispielsweise die Veranstalter des Konzertes, die schließlich entscheiden, ob man noch einmal eingeladen wird oder nicht. Aber auch die Arbeit mit dem Orchester ist ein wichtiger Punkt. Die Orchestermitglieder haben in der Praxis ein nicht unbedeutendes Wort mitzureden, ob man wieder kommt oder nicht. Ich persönlich messe den Erfolg daran, ob ich wieder eingeladen werde. Somit weiß ich, ob ich Erfolg habe, unabhängig davon ob das Publikum tobt oder nicht.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja. Für mich zählt die fachliche Kompetenz, aber auch das psychologische Feingefühl. Speziell Orchestermitglieder reagieren sehr sensibel auf Kritik und Lob. Wesentlich ist, daß man als leitende Person sowohl rügt und lobt; aber man darf dabei nicht persönlich werden, denn es geht um die Tätigkeit des einzelnen Menschen, aber nie um die Person.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Es war im Jahre 1988 in Neapel, als ich mit einer damals sehr jungen Opernsängerin zusammenarbeitete - Lucia Aliberti, die folgende Aussage tätigte: Ich versuche immer mit den Besten zusammenzuarbeiten und nicht mit den Zweitbesten. Denn vom Besten kann man lernen! Der Wert dieser Aussage war mir damals noch nicht so richtig bewußt. Ich habe diesen Satz erst später verstanden, und er hat mich auch persönlich weitergebracht.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Abgesehen davon, daß man in diesem Beruf als eine Art Einzelkämpfer fungiert, gibt es immer wieder eine Konkurrenzsituation, denn jeder von uns Dirigenten möchte die besten Aufträge bekommen und somit eingeladen werden. Wenn ein Kollege eingeladen wird und nicht ich, schmerzt mich das, und man empfindet es als umso schmerzhafter, je weiter man selbst fortgeschritten ist. Mir ist auch bekannt, daß sich so manche Dirigenten bekämpfen. Das passiert immer wieder, nicht anders als auch in der Wirtschaft.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich glaube, daß es grundsätzlich von der persönlichen Struktur des einzelnen Menschen abhängig ist, wie man die beiden Bereiche vereinbart. Es gibt Kollegen, die zu Hause genauso despotisch sind wie bei der Arbeit, weil sie ihr Verhalten nicht ablegen können. Ich versuche die beiden Bereiche strikt zu trennen, was nicht immer einfach ist: es fällt mir nicht leicht, die Konzentration und den Stil, den Willen und das zielorientierte Verhalten, das man zum Beispiel in einer fünfstündigen Probe mit 80 Orchestermitgliedern benötigt, in der Privatsphäre abzulegen. Meine Familie hat jedoch großes Verständnis, wenn mir dieses Abschalten einmal nicht gelingt.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wenn man die Tätigkeit eines Dirigenten ausüben möchte, bedarf es dementsprechender Kompetenz. Diese äußert sich im technischen Bereich, wie Partiturkenntnis und Dirigiertechnik, aber auch in einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit. Prinzipiell ist es so, daß man sich für jede Aufgabe optimal vorbereiten muß. Diese Grundsätze unterschätzt man manchmal.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Fabio Luisi:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mandl
Schellerer
Koller
Briggl
Beck

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 2 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.