Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
170213 - Lazar Logo
sigma
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
141633

 

* Dr. Alois Kogler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Leiter
IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie
8010 Graz, Schmiedgasse 36/III/4
Gesundheits- und Sportpsychologe, Psychotherapeut, Unternehmensberater, Wissenschaftsjournalist
Unternehmensberater
4
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Alois
Kogler
14.04.1949
Oberzeiring
Amalia und Franz
Christian (1980), Lydia (1984), Tobias (1986) und Xenia (1988)
Verheiratet mit Dr. Liselotte
Sport, Freundschaften pflegen, Lesen, Geschichte, Politik und Öffentlichkeit
Team & Spirit KEG.

Service

Alois Kogler
Werbung

Kogler

Zur Karriere

Zur Karriere von Alois Kogler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein Bedürfnis nach Öffentlichkeit und Vermittlung resultiert wahrscheinlich aus den Erlebnissen meiner Kindheit. Als uneheliches Kind zog ich mit meiner Tante von Bauernhof zu Bauernhof, wo ich von Verwandten aufgenommen wurde. Im Benediktinergymnasium in Admont, meiner nächsten Station, sog ich dann die humanistische Bildung nur so in mich auf. Ich lernte den Wert von Bildung, von Kunst und Kultur schätzen als einer, der vom Land kam, und dem plötzlich all diese Möglichkeiten eröffnet wurden. Die Reibung gegen die katholische Umwelt einerseits, und das Wissen andererseits, doch Personen um mich zu haben, die etwas von Karl Kraus und Jean-Paul Sartre verstehen, von Geschichte und von Kunst - diese Erfahrungen waren in ihrer Gesamtheit sehr spannend und für meine Entwicklung sicherlich von großer Bedeutung. Nach der Matura 1967 ging ich zum Militär, und meine nächste Station war die Karl-Franzens-Universität Graz, wo ich Physik und anschließend Psychologie studierte. Meine Karriere beim ORF begann bereits während meiner Studienzeit, als ich als Kabelträger beim steirischen herbst tätig war. Ich tat kund, daß ich auch gerne journalistisch arbeiten würde, und stieg so im wissenschaftlichen Bereich mit einem Thema aus der Quantenphysik ein. Dies war der Beginn einer langen Zeit als Naturwissenschaftsberichterstatter bei Ö1. Journalismus und Sport sind ja gleichermaßen Disziplinen, in denen konzentrierte Höchstleistungen erbracht werden müssen. „To do your best when you need it most“ ist die Devise, die ich im Journalismus gelernt habe - die Spannung zu halten und gleichzeitig locker zu bleiben, um ein gutes Gefühl aufzubauen. Mitte der achtziger Jahre wurde ich daher verstärkt im Bereich Sportpsychologie tätig. Ab 1990 betreute ich Spitzensportler für die verschiedenen Weltmeisterschaften und die Olympischen Spiele und verhalf vielen zu ihren Erfolgen. Vor rund zehn Jahren gründete ich das IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie in der heutigen Größe, die Firma Team & Spirit besteht seit vier Jahren.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Alois Kogler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich Nachhaltigkeit im Handeln und im Denken, das heißt, als Psychologe soll meine Arbeit mit den Menschen dazu führen, daß sie das Ergebnis für sich selbst nachhaltig nutzen können. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Journalist werte ich es als Erfolg, wenn die Hörer einer Radiosendung etwas für sich mitnehmen können. Erfolg bedeutet für mich auch, Dinge so umzusetzen, wie ich sie umzusetzen geplant habe. Erfolg heißt weiters, gute Beziehungen mit Partnern zu entwickeln, aber auch mit Menschen, die mir nahe stehen, und diese Freundschaften zu pflegen. Unabdingbar mit dem Erfolgsbegriff verbunden ist für mich der familiäre Erfolg, der in guten Beziehungen in Form von Harmonie, aber auch Konfliktfreudigkeit zum Ausdruck kommt.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als sehr erfolgreich, weil die Rückmeldungen, die ich erhalte, mir meinen Erfolg bestätigen, und weil ich jene Dinge, deren Umsetzung ich mir bereits in meiner Jugend vorgenommen habe, auch tatsächlich umgesetzt habe. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ein wesentlicher Faktor war sicherlich die Beziehung zu meiner Frau. Meine Frau brachte eine Eigenschaft mit, die ich ursprünglich nicht besaß, nämlich Beharrlichkeit und Ausdauer. Ich bin der „Gedankenspringer“ und war als Journalist und damals noch Student jemand, dessen Haltung sich in der Denkweise widerspiegelte, ich bräuchte nur eine Idee zu haben, und schon wäre sie auch umgesetzt. Daß Dinge dauern, bis sie in die Realität umgesetzt werden können, habe ich von meiner Frau gelernt. Für den Erfolg von Personen ist immer auch das Umfeld ausschlaggebend. Aus diesem Wissen heraus blieb ich auch immer freiberuflich tätig, auch wenn das der anstrengendere Weg war, da es so auch die Möglichkeit gab, am Nachmittag zu Hause bei meiner Familie zu sein. Ich bin ein sehr kreativer Mensch und voller Lust, neue Dinge zu entwickeln und auszuprobieren. Als einer der ersten begann ich zum Beispiel bereits Mitte der achtziger Jahre mit Biofeedbackgeräten zu arbeiten, die Rückmeldung über unbewußte, willkürliche Vorgänge geben. Wir entwickelten auch ein einfach zu handhabendes Programm zur Kommunikation via Internet in Bild und Ton. Entgegen allen profitorientierten Strömungen, die verlangen, daß man seine Felder besetzt, bin ich der Ansicht, daß die Psychologie nicht so etwas werden sollte wie die Pharmazie oder die Gentechnik, wo Methoden im Besitz eines privilegierten Kreises bleiben - sondern sie müssen hinaus und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Das ist meine gesellschaftspolitische Haltung, und daher publiziere ich regelmäßig die wesentlichen Punkte meiner Arbeit.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Hans List, der Gründer des heute weltweit anerkannten und renommierten Unternehmens AVL-LIST GmbH in Graz, gründete dieses erst mit 56 Jahren, also in einem Alter, wo andere bereits in Pension gehen. Daher ist er mir ein besonderes Vorbild.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Mein Rat lautet, locker zu bleiben und etwas auszuprobieren. Ob das nun der Versuch ist, möglichst schnell viel Geld zu machen, das persönliche Auftreten oder die Qualität der Arbeit zu verbessern - all dies ist legitim. Es ist wichtig, im Leben nicht stehenzubleiben, auch sollte man versuchen, das zu sehen, was funktioniert, sowohl an sich selbst als auch an Dingen, die irgendwo anders auf der Welt schon funktionieren und deshalb nicht neu erfunden werden müssen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Die Unterstützung und die wertfreie Begleitung meiner Kinder auf ihrem Weg ins Leben stellen für mich ein wichtiges Ziel dar. Weiters habe ich mir zum Ziel gesetzt, daß meine Bücher noch handfester und praktikabler werden, doch zugleich wissenschaftlich bleiben. Mit meinem Institut ist es mir ein Anliegen, die Coaching- und Therapiearbeit schlanker zu machen, also in der Arbeit mit den Klienten mit möglichst wenig Begriffen möglichst viel möglich zu machen.

Publikationen

Die Kunst der Höchstleistung, Springer Verlag, Juni 2006; gemeinsam mit Dr. Liselotte Kogler: Die Verhaltenstherapie, Kreuz-Verlag, Stuttgart, September 2005; Positive Unsicherheit, Verlag Funky Science, November 2005.

Ehrungen

Österreichischer Staatspreis für Wissenschaftspublizistik, 1989; Josef-Krainer-Heimatpreis für Sportpsychologie, 2005.

Mitgliedschaften

Österreichischer Schiverband, Vorsitzender der Expertenkommission der Sportpsychologen des Landes Steiermark sowie Mitglied in verschiedenen Berufsverbänden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Alois Kogler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Geyer
Bures
Zoubek
Novotny
Schönbeck

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 2 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.