Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
cst
sigma
141737

 

* Dipl.-Ing. Alexander Pongratz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Pongratz Bau GmbH
8055 Graz, Triesterstraße 432
Baumeister
Bau- u. Innenausbauunternehmen
300
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Alexander
Pongratz
28.04.1958
Graz
Josef und Sophie
Christopher (1987) und Konstantin (1998)
Verheiratet mit Dr. Claudia
Tennis, Schifahren, Golf, Fitneß, Laufen, Lesen, Urlaub
Baustoffhandels-GmbH (4 Standorte), Puntigam & Pongratz Bau GmbH, Krenn & Pongratz Bau GmbH, A. Kern Bau- und Planungs-GmbH, Heimbau-GmbH, Vermietungs-GmbH.

Service

Alexander Pongratz
Werbung

Pongratz

Zur Karriere

Zur Karriere von Alexander Pongratz

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß des Bundesrealgymnasiums in Graz absolvierte ich von 1976 bis 1984 das Studium des Bauingenieurwesens mit Schwerpunkt Wirtschaft. 1984 begann meine Tätigkeit in der elterlichen Baufirma Pongratz. 1988 absolvierte ich die Konzessionsprüfung für das Baumeistergewerbe. Seit 1990 bin ich Geschäftsführer und seit 1997 - gemeinsam mit meinem Bruder Dipl.-Ing. Josef Pongratz - Eigentümer der Pongratz Bau GmbH.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Alexander Pongratz

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit dem, was ich mache, zufrieden zu sein. Weiters liegt Erfolg darin, mich mit meinem Unternehmen vorrangig an den Kundenwünschen zu orientieren. Der wirtschaftliche Erfolg ist natürlich auch wichtig, doch ich denke, wenn man kundenorientiert arbeitet, stellt er sich von selbst ein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Definition des Erfolges sehe ich mich als erfolgreich.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wesentlich ausschlaggebend für meinen Erfolg war und ist, daß wir möglichst früh Marktnischen erkennen, das heißt, Kundenwünsche und -bedürfnisse ausmachen, noch bevor sie dem Kunden selbst bewußt sind. Ein Beispiel: 1984, als ich in das elterliche Unternehmen einstieg, begannen wir als einer der ersten mit Generalunternehmerarbeiten, denn wir erkannten früh den Wunsch des Kunden, einen alleinigen Verantwortlichen als Ansprechpartner zu haben. Wir arbeiten sehr stark mit Partnern zusammen, auch auf dem Planungssektor, wodurch wir bereits in die Planung mit involviert sind. Im Wohnbau führen wir Bauträgerprojekte durch, sowohl in der umfassenden Sanierung (einer Sonderform in der Steiermark, wobei wir die Projekte zum Teil mit initiieren), als auch im Einfamilienhausbereich, wo wir mit der Wienerberger Gruppe im Rahmen des Produktes Wienerberger Massivwerthaus sehr stark zusammenarbeiten. Dabei bieten wir unseren Kunden schlüsselfertige Massivhäuser als Alternative zum Fertigteilhaus an und setzen professionell geschulte Mitarbeiter in der aktiven Akquisition ein. Mit ausgesuchten Mitbewerbern, unter anderem mit der Firma Mandlbauer, sind wir Synergien eingegangen, um gegenüber der Industrie einen Ausgleich zu schaffen, da gewisse Projekte in der Entwicklungsphase sehr viel Geld kosten und für die Projektierung relativ große Ressourcen voraussetzen. Ein wesentlicher Punkt und mit ausschlaggebend für unseren Erfolg ist meine aktive Mitarbeit in der Bauinnung. Einerseits gibt mir das die Möglichkeit, mich selbst einzubringen, auf der anderen Seite ergeben sich daraus viele Kontakte, und man kann früh Trends und Entwicklungen, aber auch Probleme erkennen und Lösungsansätze erarbeiten. Wir sind schließlich, und auch das ist wichtig für den Erfolg, ein reines Familienunternehmen, in dem alle zusammenhalten und zusammenarbeiten.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Meine Eltern prägten die Einstellung, daß man in der Familie zusammenstehen, einander vertrauen und auch selbst dementsprechend Vertrauen erzeugen muß. Fleiß, persönlicher Einsatz und Beharrlichkeit sind Eigenschaften, die mir meine Eltern vorlebten. Wenn mein Einsatz in der Firma zu extrem wird, ist es meine Frau, die mich immer wieder auf das richtige Gleis bringt und für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Familie, Beruf und Freizeit sorgt. Mein Bruder und ich sind in unserer Art sehr unterschiedlich, und das ist gut so, weil wir einander dadurch wunderbar ergänzen.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Von Kunden werde ich sicherlich als kompetent und zugänglich angesehen. Meine Handynummer steht den Kunden immer zur Verfügung, denn ich bin der Meinung, daß man als Chef für seine Kunden erreichbar sein sollte. Ich bin ausgleichend und tolerant, was zur Lösung von Konflikten im Baugeschehen beiträgt. Da ich gerne den Umgang mit Menschen pflege, habe ich einen relativ großen Freundeskreis.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter sind ein wesentlicher Faktor für den Erfolg unseres Unternehmens. Anhand des umfangreichen Tätigkeitsfeldes sieht man, daß es notwendig ist, Kompetenzen sehr stark zu delegieren.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wichtig ist sicherlich die Ausbildung, der Bewerber muß aber auch in der Lage sein, selbständig zu agieren, muß offen, liberal, teamfähig und tolerant sein und sollte begründen können, warum er gerade in unserem Unternehmen arbeiten möchte. Die Entscheidung selbst wird gemeinsam mit dem jeweiligen Bereichsleiter getroffen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ein ganz wesentlicher Aspekt der Motivation ist es, den Mitarbeitern klarzumachen, daß sie ihr Geld nicht vom Chef erhalten, sondern von den Kunden. Die Mitarbeiter tragen selbst Verantwortung. Wir haben strukturierte wöchentliche Besprechungen. Einmal jährlich gibt es einen sogenannten Fitneßcheck, in dessen Rahmen externe Betriebsberater das Unternehmen begutachten. Dabei standen wir in den letzten Jahren durchwegs im vorderen Drittel. Mehrtägige Ausflüge mit unseren Mitarbeitern fördern das positive Betriebsklima.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unser Tätigkeitsbereich ist sehr umfangreich und umfaßt Baumeistergewerbe, Zimmereigewerbe, Bauträgergewerbe, Abbruchunternehmen, Güterbeförderungsgewerbe, Schlosserei, Trockenbau, Straßenbau, Betonerzeugung (Beteiligung an der WIG Beton), Mischguterzeugung (Beteiligung an der AMW) und Baustoffhandel. Die Kundenorientiertheit ist der wichtigste Erfolgsfaktor überhaupt, und diese Firmenphilosophie verfolgen wir seit Jahren sehr erfolgreich.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Wir sind schon sehr früh immer wieder Arbeitsgemeinschaften eingegangen, weil ich denke, daß es besser ist, miteinander zu arbeiten und Synergien zu bilden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte den Weg, den wir bis jetzt gegangen sind, mit Fokus auf die Kundenorientierung weiterverfolgen. Wir schalten uns bereits jetzt sehr früh, im Stadium der Projektierung von Bauvorhaben, ein und möchten diese Vorgangsweise und die Nähe zum Kunden weiter forcieren.

Mitgliedschaften

Wirtschaftskammer, Mitglied des Innungsausschusses Steiermark und der Baumeisterprüfungskommission, Landesinnungsmeisterstellvertreter der Landesinnung Bau und Mitglied des Bundesinnungsausschusses, Mitglied des Wohnbauförderungsbeirats des Landes Steiermark, seit 2006 Vorsitzender der österreichischen Prüfungskommissärtagung , Gründungsmitglied Bau Aktiv Steiermark (BAST) - Landesorganisation der AUSTRIA Bau mit rund 150 Mitgliedern in ganz Österreich.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Alexander Pongratz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Guthauer
Kohl
Szalay
Klingler
Hütter

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 30 November 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.