Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
cst
bondi
hübnerbanner
pirelli
sigma
141782

 

* Dr. med. univ. Georg Stühlinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
traveldoc.at - Hollenstein-Stühlinger GesbR
A-1040 Wien, Favoritenstraße 32
Facharzt für Innere Medizin
Fachärzte für Innere Medizin
Banner

Profil

Zur Person

Dr. med. univ.
Georg
Stühlinger
23.04.1957
Wien
Verheiratet mit Univ. Doz. Dr. Ursula
Theater, Lesen, Reisen, Garten
- Facharzt für Intensiv- und Notfallmedizin
- Facharzt für Alpin- und Höhenmedizin
- Facharzt für Tauchmedizin

Service

Georg Stühlinger
Werbung

Stühlinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Georg Stühlinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1975 am Theresianum Wien und studierte anschließend an der Universität Wien Medizin. Das war für mich nie eine Entscheidung, über die ich nachdenken mußte, da dieser Weg innerhalb der Familie eigentlich klar vorgegeben war. 1982 promovierte ich zum Doktor der gesamten Heilkunde, den Turnus und die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin absolvierte ich bei der Gemeinde Wien. Im Jahr 1992 wechselte ich an die Universitätsklinik für Notfallmedizin am AKH, erwarb das entsprechende Diplom und wurde in der Folge Oberarzt. Die Notfallmedizin war eine herausfordernde Tätigkeit, die auch meinem Naturell entspricht - ich wäre als Arzt in der chronischen Medizin eher schlecht aufgehoben. Dennoch begann es nach zehn Jahren etwas langweilig zu werden, da sich nach so langer Zeit eine gewisse Routine einschleicht. So stellte sich für mich 2002 die Frage, wie es mit meiner beruflichen Karriere weitergehen sollte. Meine Frau ist ebenfalls Internistin und auf Reise- und Tropenmedizin spezialisiert, und weil das Reisen unser gemeinsames großes Hobby war und ist, wagten wir 2004 den Sprung in die Selbständigkeit und gründeten das reisemedizinische Zentrum traveldoc.at. In weiterer Folge erwarb ich auch die Diplome für Alpin- und Höhenmedizin sowie für Tauch- und Hyperbarmedizin. Wir beraten Menschen vor Antritt einer Reise, führen einen Gesundheitscheck durch und informieren unter Berücksichtigung von Vorerkrankungen über potentielle medizinische Risiken. Die Beratung umfaßt alle gesundheitlichen Aspekte der geplanten Reise und reicht von Impfvorschlägen über die Verhaltensweise bei Notfällen bis hin zur Zusammenstellung der Reiseapotheke und den empfehlenswerten Untersuchungen nach der Rückkehr.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Georg Stühlinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Dazu gehört der wirtschaftliche, monetäre Aspekt ebenso wie die Anerkennung in der Medizinwelt.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn ich auf mein bisheriges berufliches Leben zurückblicke, sehe mich durchaus als erfolgreich - auch wenn es immer noch Steigerungen gibt.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich hätte als Mediziner sicher mehr erreichen und hohe Positionen und Ämter bekleiden können. Ich bin aber kein Karrierist in diesem Sinne und entschied mich bewußt dagegen, denn ich habe auch ein Leben jenseits des Berufs. Mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklung, wo Karriere und Erfolg als oberstes Ziel angesehen werden, bin ich ohnehin nicht glücklich. Ich gehe meinen Weg, den ich für richtig erachte, um auch als Mensch zufrieden zu sein. Für mich muß die Relation zwischen Erfolg und dem Preis, den ich dafür zahle, stimmen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Vater war Allgemeinmediziner und Kurarzt, er hat meinen Berufsweg sicher zum Teil mitgeprägt. Auch mein erster Vorgesetzter, Prof. Kubicek, war ein Vorbild für mich. Sein Umgang mit den Patienten und seine Art, eine Abteilung zu führen, haben mich beeindruckt, da bei aller Disziplin auch immer ein warmer, menschlicher Ton herrschte. Führen heißt Vorbild und Leitbild zu sein, das lernte ich von ihm.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich bekomme in vielen Bereichen Anerkennung, die sich oft auch nonverbal ausdrückt, so zum Beispiel von Patienten und Studenten.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich kann zwar sehr gut mit Menschen umgehen, bei der Wahl von Mitarbeitern habe ich aber nicht immer das glücklichste Händchen. Da bin ich vielleicht viel zu sehr Mensch und Mediziner als Unternehmer. Es fällt mir beispielsweise schwer, einen Mitarbeiter zu kündigen. Ich bin im Bereich der Mitarbeiterführung noch nicht da, wo ich eigentlich gerne wäre. Ich kann Stärken unterstützen und stärken, aber ich kann Schwächen nicht wirklich beseitigen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Seit meine Frau und ich das reisemedizinische Zentrum betreiben, sind die Grenzen zwischen Privatleben und Beruf noch fließender als früher. Auch wenn wir berufsbedingt nicht mehr so viel reisen können wie früher, schöpfen wir aus unseren Reisen sehr viel Kraft. Wir sind in einem medizinischen Nischenbereich tätig, und das erfordert sehr viel Aufbauarbeit. Daher spricht man automatisch immer wieder über die Firma und berufliche Fragen. Trotzdem hat die Selbständigkeit viele Vorteile, ich muß nicht mehr wie noch vor zehn Jahren wie eine Maschine funktionieren und beim ersten Klingeln des Weckers aufspringen. Ich nehme mir jetzt in der Früh die Zeit, um meinen Kaffee zu trinken und die Arbeit des letzten Tages zu reflektieren. Das ist eine Lebensqualität, die ich gegen keine noch so steile Karriere in einem Krankenhaus eintauschen würde.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich selbst beschränke mich auf Reisemedizin, während sich meine Frau auf Tropenmedizin spezialisiert hat. In diesen Bereichen besuchen wir ein bis zwei Kongresse im Jahr. Dazu kommt die Fortbildung durch Fachliteratur und das Internet.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man kann nur erfolgreich sein, wenn man als Mensch authentisch ist. Anderen etwas vorzumachen oder etwas darstellen zu wollen, das man nicht ist, wird auf längere Sicht nicht funktionieren. Darum sollte sich ein junger Mensch am Beginn des Berufslebens die Fragen stellen: Was kann ich, was will ich und worin bin ich gut?
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wir möchten unser Unternehmen traveldoc.at in der Reisemedizin weiter etablieren, gut davon leben können und die Strukturen so weit festigen, daß die Firma auch ohne unsere tägliche Anwesenheit funktioniert, darum werden wir in absehbarer Zeit auch noch drei bis vier Mitarbeiter aufnehmen. Etwas mehr Unabhängigkeit und Freiheit wäre wünschenswert.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Georg Stühlinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schmidt
Trautmann
Doralt
Kranzl
Diertl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 9 Juli 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.