Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
sigma
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
cst
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
141849

 

* Robert Morawetz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
KMB - Gastroeevent und Betriebs GmbH
1220 Wien, Spargelfeldgasse 127/110
Büromaschinenmechaniker
Abendunterhaltung
Banner

Profil

Zur Person

Robert
Morawetz
23.01.1968
St. Pölten
Beruf
- Geschäftsführer weiterer Betriebe (Shannon, Coco-Bar)
- Cateringdienste für Events

Service

Robert Morawetz
Werbung

Morawetz

Zur Karriere

Zur Karriere von Robert Morawetz

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Im Anschluß an den Besuch des Bundesrealgymnasiums in Krems besuchte ich die Höhere Technische Lehranstalt, Fachrichtung Betriebstechnik. Schließlich entschied ich mich für eine Lehre zum Büromaschinenmechaniker und arbeitete insgesamt 15 Jahre in der österreichischen Generalvertretung eines ausländischen Unternehmens im Bereich Büromaschinenmechanik am Wiener Handelskai. Ich konnte mich zu einem Spezialisten meines Faches weiterentwickeln und wurde in Fällen zu Rate gezogen, wo österreichische und deutsche Hotline-Servicedienste an ihre technischen Grenzen stießen. Als mich diese Aufgabe nicht mehr erfüllte und ich der Ansicht war, technischen Feinheiten in diesem Fachbereich ausreichend zu beherrschen, wagte ich den Quereinstieg in die Gastronomie. Ich begann an Wochenenden als Aushilfskraft in einem Entertainment-Center und konnte dort nach einer Urlaubsvertretung auf Vollzeit mitarbeiten. Nach kurzer Einarbeitungszeit war ich bald als Leiter dreier Center in Niederösterreich positioniert. Ich genoß den Handlungsspielraum, den mir mein Chef einräumte und verwirklichte nach und nach meine Ideen. Mit der Übernahme von Räumlichkeiten im Wiener Millennium Tower, insgesamt 4.000 Quadratmeter Fläche, schuf ich gemeinsam mit meinem Vorgesetzten Horst Reder ein einzigartiges Spiele-Center (Bowling, Internet-Games, Billard und Video-Games). Nach einer dreijährigen Aufbauphase hatten wir uns als Österreichs größtes Center im Entertainment-Sektor etabliert. Die bedrohlichen Folgen einer Lähmung durch einen Bandscheibenvorfall bewogen mich allerdings dazu, stärker auf meine Gesundheit zu achten. Michael Goldner erzählte mir in meiner Regenerationszeit von der Umsetzung seiner neuen Idee, nämlich der Inbetriebnahme eines Schiffes für Eventzwecke mit einer Cocktail-Bar und einem Bierlokal auf der Donauinsel. Er bot mir an, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Erst besah ich mir das Ganze, und da mir diese Geschäftsidee zu gefallen begann, nahm ich das Angebot schließlich an. Ich war als Koordinator für dieses Event-Schiff im Einsatz, parallel dazu erfüllte ich die Funktion des Troubleshooters in meinem früheren Aufgabenfeld im Millennium Tower. Heute widme ich mich als Geschäftsführer dem Betrieb des Ceasar - The River Dance Palace an der Copa Cagrana. Mit unserem Unterhaltungsschiff bieten wir anspruchsvollen Gästen eine besondere Form der Freizeitgestaltung. Der weitere Ausbau der Schiffsdiskothek ist in Planung, ebenso haben wir an Bord ein abwechslungsreiches Catering etabliert, Security-Fachkräfte sorgen für die Sicherheit der Gäste. Alles in allem kann man sagen, daß wir dabei sind, unserem Schiff an der Donauinsel das Flair einer lebendigen Innenstadt-Bar zu verleihen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Robert Morawetz

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich sehe jeden Tag als eine neue Herausforderung für mich. Dabei kommt es mir hauptsächlich darauf an, bei meiner Arbeit viel Spaß zu haben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn ich noch einmal von vorne beginnen müßte, würde ich noch exzessiver an die Dinge herangehen. Zahlreiche Erfahrungen lehrten mich, Erfolg zu verbuchen. Ich habe viele Höhen und Tiefen durchlebt, insgesamt genieße ich das Leben aber in vollen Zügen.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich lasse mich auf Herausforderungen voll ein und kann erst dann gut schlafen, wenn ich tagsüber etwas bewirkt habe. Wenn ich morgens mit dem Wissen aufwache, daß ich meine Gestaltungslust ausleben kann, überkommt mich im Nu eine gehobene Laune. Auch wenn ich hin und wieder noch nicht weiß, wie ich manche Dinge bewerkstelligen soll, freue ich mich einfach auf jeden Tag, der eine Fülle an Chancen bietet. In meiner täglichen Arbeit bin ich sehr flexibel und sehr kommunikativ. Natürlich kann ich es nicht jedem recht machen, denn manchmal muß man eisern bei seiner Überzeugung bleiben, aber generell bin ich jemand, der sensibel auf Menschen unterschiedlichster Kulturen einzugehen versteht.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Probleme löse ich umgehend. Bei Entscheidungen halte ich viel vom berühmten Bauchgefühl. Fehlentscheidungen vertusche ich nicht, denn sie sind Lernchancen, und außerdem ist niemand fehlerlos. Meist hat ein Mitarbeiter, der sich mit einem Problem an mich wendet, schon einen Lösungsansatz im Kopf. In einem Gespräch wird als nächstes gemeinsam eine passende Lösung gefunden. Miteinander läßt sich meiner Erfahrung nach alles lösen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ganz besonders bewundere ich Karl Wlaschek. Der Aufbau des Konzerns Billa war eine herausragende Leistung dieses agilen Managers.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Wenn alle Mitarbeiter den Erfolg voll unterstützen, bietet sich jedem einzelnen, der Putzfrau wie dem Oberkellner, die Chance, sich einen Sportwagen zu verdienen. Hohes Engagement macht vieles möglich. Ich glaube, daß es Mitarbeitern wichtig ist, durch Arbeitsleistungen ihren Wohlstand zu erhöhen.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich lege großen Wert darauf, daß sich Mitarbeiter voll einsetzen und den betrieblichen Erfolg mitgestalten. Ruhigere Zeiten können in der Gastronomie durch Optimierungsleistungen, aber nicht für private Zwecke genutzt werden.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich bin eine Art Bindeglied zwischen Mitarbeitern und höchstem Vorgesetzten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Da ich mich vor Jahren für den Erfolgsweg entschied, mußte Privates in den Hintergrund rücken. Dennoch bin ich rundum glücklich.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Selbstverwirklichung ist für jeden Menschen wichtig. Es gibt nichts, vor dem man sich fürchten muß. Die richtige Einstellung zur Arbeit und eine hohe Selbstmotivation sind die wichtigsten Faktoren des Erfolges, und ich glaube daran, daß man alles erreichen kann, was man sich wünscht. Man muß es nur wollen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Kurzfristig plane ich Tagesziele. Mittelfristig liegt mir mein Glück am Herzen, und dazu gehört, daß ich lange gut ausgelastet bin. Im Alter von 45 kann ich mir vorstellen, daß ich mich zufrieden zurücklehne. Bis dahin ist das tägliche Sammeln von Erfahrungen das Wichtigste.
Ihr Lebensmotto?
Laß Dich nie von der Masse leiten! Wenn dir jemand sagt, daß etwas unmöglich ist, tue es erst recht!

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Robert Morawetz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Spreizhofer
Auer
Falkenhagen
Amann
Spacil

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Donnerstag 28 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.