Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
bondi
cst
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
pirelli
141961

 

* Mag. Kristina Silberbauer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Kanzlei Mag. Kristina Silberbauer
A-1030 Wien, Dapontegasse 3
Rechtsanwältin
Rechtsanwälte
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Kristina
Silberbauer
15.02.1973
Lesen, Musik, Sport
- Verfassen von Fachartikeln, unter anderem für Standard und Wirtschaftsblatt
- Vortragstätigkeit im Business Circle und ÖPWZ

Service

Kristina Silberbauer
Werbung

Silberbauer

Zur Karriere

Zur Karriere von Kristina Silberbauer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1991 an einer Wiener Privatschule absolvierte ich das Studium der Rechtswissenschaften in Wien. Zwei Jahre davon studierte ich im Rahmen des Erasmus-Programms in Athen, wo ich auch bei einem Rechtsanwalt mit Spezialgebiet Europarecht als juristische Mitarbeiterin beschäftigt war. Ich schloss mein Studium 1997 ab und war nach dem Gerichtsjahr als Rechtsanwaltsanwärterin in der Kanzlei Dorda Brugger Jordis Rechtsanwälte GmbH, 1010 Wien, tätig. Nach bestandener Anwaltsprüfung arbeitete ich drei Jahre lang in der Wiener Rechtsanwaltskanzlei Dr. Rudolf Krilyszyn, bevor ich mich 2004 mit meiner eigenen Kanzlei selbständig machte. Ich berate und vertrete ausschließlich im Wirtschaftsrecht, vor allem in den Bereichen (internationales) Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht sowie unlauterer Wettbewerb und führe Wirtschaftsprozesse.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Kristina Silberbauer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, in der Früh aufzuwachen und mich auf den Tag zu freuen, weil mich eine befriedigende Arbeit erwartet, an der ich Spaß habe, und die mich jeden Tag aufs Neue herausfordert; wenn ich das Gefühl habe, dass ich meinen Klienten auf effiziente und faire Art und Weise geholfen habe, und dass ich sie von rechtlichen Problemen frei spiele, so dass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Mit 28 Jahren Rechtsanwältin zu sein und mit 31 die eigene Kanzlei zu eröffnen, gilt wohl als beruflicher Erfolg. Dennoch möchte ich mich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen, es gibt immer viel zu tun und zu verbessern.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Wichtig für meinen Erfolg als selbständige Rechtsanwältin waren die Bereitschaft zum Risiko, Mut und die für beides notwendige Zuversicht. Für meine Klienten bemühe ich mich ständig, das rechtliche Problem auf den Punkt zu bringen und ihren Aufwand bei der Zusammenarbeit mit mir, z.B. in der Prozessvorbereitung, auf das Notwendigste zu beschränken. Hilfreich ist sicher auch, dass ich mich für juristische und wirtschaftliche Themen interessiere und neugierig bin, dazu zu lernen. Deshalb verwende ich viel Zeit darauf, das Business meiner Klienten zu verstehen. Mir war immer wichtig, als Rechtsanwältin ich selbst zu bleiben, und nur Mandate anzunehmen, hinter denen ich zu 100 Prozent stehe; darauf vertrauen meine Klienten. Ein bisschen Glück gehört natürlich auch dazu.

Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Ja und nein. Einerseits mußte ich mich als Frau bei der Beratung und Vertretung in vielen Branchen mehr behaupten als ein Mann, aber nachdem ich es andererseits geschafft habe, brachten und bringen mir männliche Klienten umso mehr Respekt entgegen. Ich sehe es durchaus auch als Chance, eine Frau zu sein, denn die Klienten schätzen die Mischung aus geradliniger Beratung und weiblicher Intuition in strategischen Fragen und im Umgang mit Gegnern, d.h. die so genannten Soft Skills, die man Frauen im Allgemeinen zuschreibt.

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Da gab es zwei wichtige Momente: als mich einerseits die Großkanzlei Dorda Brugger Jordis engagierte, und als ich mich andererseits als Rechtsanwältin selbständig machte. Aber natürlich ist es jedes neue Mandat, jeder gewonnene Prozess, die mir immer wieder das Gefühl vermitteln, Erfolg zu haben.

In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ins Ausland zu gehen und dort auf Englisch zu arbeiten, hat mir den Weg zur Beratung im internationalen Bereich auf Englisch geebnet. Die vierjährige Ausbildung in einer namhaften Wirtschaftskanzlei war zwar hart, ich habe dort aber juristisch und im Umgang mit großen Klienten viel gelernt. Danach den Betrieb einer kleineren Wirtschaftskanzlei zu erleben hat mir Erfahrung mit der Führung einer Kanzlei gebracht. Meine ehemaligen Arbeitgeber schließlich zu verlassen war für mich die richtige Entscheidung, sonst hätte ich heute nicht meine eigene Kanzlei und die Freiheit, so zu beraten, wie ich es für optimal halte.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, mein juristischer Mentor war Dr. Walter Brugger, der mich sehr schätzte und mein Selbstvertrauen in die eigene juristische Kompetenz förderte. Ihm verdanke ich auch das ständige Bemühen, mich in juristischen Texten klar und verständlich auszudrücken.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die Nominierung im Format Mai 2006 als eine der zehn Top-NachwuchsanwältInnen Österreichs hat mich unheimlich gefreut, zumal sie auf einer Bewertung durch Kollegen beruht, die die Kompetenz eines Rechtsanwalts doch besonders gut einschätzen können. Obwohl man es vielleicht nicht gleich mit einer beruflichen Anerkennung in Verbindung bringt, so sind mir doch auch das Feedback meiner Familie und Freunde stets ein großer Ansporn gewesen. Die wichtigste Form der beruflichen Anerkennung sind aber sicher meine Klienten, die mir erklären, dass sie ihre Causen bei mir in guten Händen wissen.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es ist zwar noch nicht so kraß wie etwa in Deutschland, aber es ist keine Frage, dass der Wettbewerb zwischen den Anwälten immer härter wird. Weiters wird unsere Materie immer komplizierter und umfangreicher, weshalb die Frage Generalist oder Spezialist? immer drängender wird. Beide Extreme bergen im übrigen ihre Gefahren; deshalb bin ich sehr froh, einige Firmen rundum betreuen zu können und wieder von anderen nur in meinen Spezialgebieten Arbeits-, Wettbewerbs- und Gesellschaftsrecht sowie mit Wirtschaftsprozessen beauftragt zu werden. Ich erlebe immer wieder, dass Unternehmen vor der Schwierigkeit stehen, einen juristischen Berater zu finden, der Verständnis für wirtschaftliche Bedürfnisse hat - was bringen etwa knallhart formulierte AGBs in einer Branche, wo bis zum Vertragsabschluß jeder Kunde heftig umworben wird? Ein unpassend gestalteter Vertrag, ein Prozess mit übler Nachrede in der Branche können sämtliche kostspielige PR-Bemühungen zunichte machen - das lernt man auf der Uni nicht. Schließlich haben Juristen leider immer noch den Ruf, alles zu verkomplizieren - jeder von uns ist daher aufgerufen, das Gegenteil zu beweisen, und das Geschäft nicht zu behindern.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Meine Klienten wissen, dass ich ihre Anliegen rasch und effizient, vor allem aber persönlich behandle. Ich bin persönlich gut erreichbar und habe in meiner Kanzlei nicht die Reibungsverluste eines größeren Unternehmens. Ich achte stets auf eine sehr klare Sprache, die auch für Nichtjuristen verständlich sein soll. Meine Klienten vertrauen darauf, dass ich nur die wirklich notwendigen Schritte setze und kein überflüssiges Honorar generiere.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es ist eine ewige Anstrengung, weil mir beides wichtig ist. Ich denke, die Zeiten der absoluten Trennung zwischen diesen Bereichen sind vorbei, vor allem, wenn man seinen Kunden auch in Akutfällen zur Verfügung stehen will.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte es vereinbaren können, viel und gut zu arbeiten und dennoch Mensch zu bleiben; Ich möchte mir weiterhin den Luxus leisten können, Mandate, hinter denen ich nicht stehen kann, abzulehnen.

Publikationen

- Zahlreiche Fachartikel

Ehrungen

- Auszeichnung Top Nachwuchsanwältin, Format Mai 2006

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Kristina Silberbauer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Daxenbichler
Schwarz
Hainzl-Moser
Lahner
Persterer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 7 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.