Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
142154

 

* Dr. Ernst Lauermann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Museumsdirektor
Museum für Urgeschichte des Landes Niederösterreich
2151 Asparn an der Zaya, Franz-Hampl-Platz 1
Beamter
Museen, Archive
15
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Ernst
Lauermann
27.12.1952
Wien
Walter und Anna
Mark (1973), Gerda (1981) und Anja (1988)
Verheiratet in zweiter Ehe mit Ingrid
Urgeschichte, Bergwandern, Lesen, Laufen, Schwammerlsuchen, Sammeln von Ansichtskarten

Service

Ernst Lauermann
Werbung

Lauermann

Zur Karriere

Zur Karriere von Ernst Lauermann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Der frühe Tod meiner Mutter prägte mich sehr. Nach der Matura 1971 am Musisch-pädagogischen Realgymnasium in Wien-Strebersdorf und dem Bundesheer begann ich das Studium der Rechtswissenschaften, um meinem Vater nachzueifern. Nach zwei Jahren brach ich jedoch das Studium ab und wechselte an die Pädagogische Akademie, wo ich 1976 die Lehramtsprüfung für Hauptschulen in den Fächern Deutsch und Leibeserziehung ablegte. Anschließend trat ich in den Schuldienst der Hauptschule Stockerau ein, wo ich bis 1992 unterrichtete. Parallel zu dieser Tätigkeit studierte ich ab 1976 Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalterliche Geschichte an der Universität Wien, meine Promotion zum Dr. phil. erfolgte im Jahr 1988. Schon während meines Studiums und meiner Tätigkeit als Lehrer nahm ich an zahlreichen Ausgrabungen in Niederösterreich teil, ab 1981 leitete ich Rettungsausgrabungen. 1992 wurde ich als Prähistoriker in den Niederösterreichischen Landesdienst, Abteilung K1 Kultur und Wissenschaft, übernommen. Seit 1996 ist mein Dienstort das Museum für Urgeschichte in Asparn an der Zaya, dessen Leitung ich seit 2002 innehabe. Neben der musealen Tätigkeit sind für mich die archäologische Bodendenkmalpflege und die wissenschaftliche Arbeit vorrangig. Seit Dezember 2005 fungiere ich zudem als Sachbearbeiter für Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalterarchäologie des Landes Niederösterreich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ernst Lauermann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich in erster Linie, mit dem Herzen bei der Sache zu sein; Geld ist für mich kein Zeichen des Erfolges. Ich bin hier auf meinem Posten ersetzbar, betrachte dennoch das Museum als mein Museum, das einen wichtigen Teil meines Lebens darstellt. Erfolg heißt für mich demnach auch Zufriedenheit - mit allen Höhen und Tiefen, diese Ausschläge in beide Richtungen brauche ich, wie auch einen gewissen Ansporn und Visionen. Ich stecke mir hohe Ziele.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, unter meiner Führung konnten zahlreiche Aktivitäten innerhalb des Museums gesetzt werden. Wir arbeiten verstärkt mit Aktionen, wie etwa einem Kelten- und einem Steinzeitfest, und versuchen so, mehr Schüler - die unsere Hauptklientel darstellen - als Besucher zu gewinnen. Da die Schülerzahlen an den Schulen im Sinken begriffen sind, ist es notwendig, hier gegenzusteuern.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wesentlich war für mich, mir Ziele zu stecken und eine Vision vor Augen zu haben. Was den Erfolg des Unternehmens betrifft, so versuche ich, nicht rein wissenschaftlich zu denken, sondern mit Hilfe meines Wissens die Materie für die Besucher nachvollziehbar zu gestalten. Das heißt, ich versuche, die Wissenschaft so zu verpacken, daß sie die Museumsbesucher anspricht.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Meines Erachtens müssen Probleme sofort angesprochen werden, sie dürfen nicht verschwiegen werden. Allein die mangelnde Kommunikation führt zu Mißverständnissen. Wenn Schwierigkeiten ausgesprochen werden, können sie meist sofort gelöst werden.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich war gerne Lehrer, den Eintritt in den Landesdienst betrachte ich jedoch als Glücksfall, weil ich damit mein Hobby zum Beruf machen konnte.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Geprägt wurde ich sehr von einem leider schon verstorbenen Professor an der Universität, Prof. Dr. Karl Kromer, der nicht nur im prähistorischen Bereich über ein breites Wissen verfügte, sondern mir mit Hilfe seiner Lebensweisheit einen bestimmten Weitblick vermitteln konnte. Uns verband auch eine tiefe Freundschaft.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? In nächster Zeit stehen im Museum für Urgeschichte des Landes Niederösterreich umfangreiche Maßnahmen an. So werden einige Bereiche übersiedelt und bauliche Veränderungen durchgeführt, und eine Neupositionierung des Museums wird erfolgen. Für die effektive wissenschaftliche Forschung, die ich sehr gerne betreiben würde, fehlt mir im Moment noch die Zeit. Ein weiteres Problem ist die Vermittlung meiner Arbeitsphilosophie an die Kulturabteilung der Landesregierung. Dort laufen alle Sparten der Kultur zusammen, und mein Bereich wird nicht gesondert gesehen. Hier bin ich gefordert, meine Visionen glaubhaft zu vermitteln, und hier muß ich auch mit Zahlen und Fakten agieren - und ich habe nichts dagegen, wenn ein Verantwortlicher am Ende glaubt, es war seine Idee.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mein Team ist für das Unternehmen außerordentlich wichtig - ohne meine Mitarbeiter ist die Aufrechterhaltung des Betriebes nicht möglich.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Für meine Mitarbeiter möchte ich erreichen, daß ihr Arbeitsplatz erhalten bleibt, und dafür setze ich mich vehement ein. Ich gebe die Linie vor, und in der Teambesprechung erarbeiten wir gemeinsam die nächsten Schritte. Ich spiele mit offenen Karten, sage, was ich mir vorstelle, und versuche, meinen Mitarbeitern meine Vision zu vermitteln. Auch räume ich meinen Mitarbeitern Freiheiten ein und übertrage ihnen Eigenverantwortung. Die letzte Entscheidung habe zwar ich zu treffen, ich möchte vorab aber eine gemeinsame herbeiführen, damit sich alle damit identifizieren können. Jeder soll sich gemäß seinen Fähigkeiten einbringen.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir freuen uns, 2006 in die Gruppe der „Top-Ausflugsziele Niederösterreich“ aufgenommen worden zu sein, welche die größten und bekanntesten niederösterreichischen Ausflugsziele umfaßt. Bei der Aufnahme müssen zahlreiche Kriterien erfüllt werden, und mit großem Einsatz konnten wir dieses Ziel erreichen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin meiner Frau dankbar, daß sie mich vor kurzem davor bewahrt hat, mir eine weitere berufliche Herausforderung aufzubürden. Sie unterstützt mich in allen Belangen und steht voll hinter mir.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Vorwiegend pflege ich den Austausch mit den benachbarten Museen, auch im angrenzenden Ausland. Ich freue mich, wenn die betrieblichen Belange ausgelagert werden und ich mich vermehrt der wissenschaftlichen Arbeit widmen kann. Es gibt enge Kontakte zur Universität Wien.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Die Jugend sollte versuchen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen, unter Bedachtnahme darauf, daß nicht alles, was die vorige Generation gemacht hat, schlecht war. Und sie sollte versuchen, mit dem Herzen bei der Sache zu sein - dann bereitet die Arbeit auch Freude. Für wesentlich halte ich auch den Gedanken, nicht immer ganz vorne stehen zu müssen, sondern die Sache selbst in den Vordergrund zu stellen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte erreichen, daß der Standort Asparn einen wichtigen Stellenwert einnimmt und über die Landesgrenzen hinaus an Bedeutung gewinnt. Dazu sind weiterhin umfangreiche Maßnahmen notwendig, und vieles liegt nicht in meiner Macht, sondern ist von zahlreichen äußerlichen Faktoren abhängig.

Mitgliedschaften

Verschiedene Vereine, darunter Verein für Landeskunde von Niederösterreich.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ernst Lauermann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pevny
Toifl
Cisar
Babler
Schäuble

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Donnerstag 25 Februar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.