Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
cst
sigma
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
142193

 

* Dipl.-Ing. Dr. Thomas Schiffert

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Verbandsleiter, Geschäftsführer
Österreichischer Kachelofenverband - Versuchs- und Forschungsanstalt der Hafner Österreichs
1220 Wien, Dassanowskyweg 8
Chemieingenieur
Gas, Wasser, Heizung, Sanitär
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. Dr.
Thomas
Schiffert
22.12.1965
Wien
Dipl.-Kfm. Helga und Dipl.-Ing. Paul
Sport, Lesen, Familie
Vortragstätigkeit.

Service

Thomas Schiffert
Werbung

Schiffert

Zur Karriere

Zur Karriere von Thomas Schiffert

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1984 absolvierte ich das Studium der Technischen Chemie an der Technischen Universität Wien, Studienrichtung Chemieingenieurwesen. Nach meiner Sponsion im November 1992 absolvierte ich das Doktoratsstudium und promovierte 1995 mit Auszeichnung zum Doktor der Technischen Wissenschaften. Meine Doktorarbeit befaßte sich mit dem Schwerpunkt Kachelöfen und wurde von der Technischen Universität aufgrund ihrer Fachrelevanz veröffentlicht. 1993 begann ich beim Österreichischen Kachelofenverband im Bereich Forschung und Entwicklung zu arbeiten und war weiters für das Qualitätsmanagement sowie für Prüfungen und Weiterbildungen zuständig. 1998 wurde ich anläßlich der Akkreditierung der Versuchsanstalt als Prüfanstalt mit der Leiterstellvertretung betraut, 2000 wurde ich schließlich zum Leiter der Versuchsanstalt ernannt. Seit Juni 2000 bin ich Vorsitzender des Fachnormenausschusses (FNA) 230 (Ausführung von Hafnerarbeiten) des Österreichischen Normungsinstituts, ebenso befasse ich mich als Vorsitzender der WG 9 im Europäischen Normungsinstitut (CEN) TC 295 (Häusliche Feuerstätten) mit entsprechenden Expertenthemen. Seit Juni 2005 habe ich zudem die Geschäftsführung des Kachelofenverbandes inne. Der Österreichische Kachelofenverband wurde im Jahr 1953 als „Verein zur Förderung des Kachelofens“ gegründet und wird nunmehr von den Ausführenden (Hafnern, Ofenbauern) und der Zulieferindustrie getragen. Die Forschungsanstalt, die sich heute der Forschung und Entwicklung widmet, entstand bereits in der Zwischenkriegszeit. Aktuelle Themen des Verbandes sind beispielsweise umweltfreundliche Herstellungsverfahren von Kachelöfen, moderne Emissionsmessungen und die Raumklimaforschung. Als Prüfstelle für den europäischen Raum sind wir daran interessiert, daß Kachelöfen entsprechend den vorherrschend geltenden Normen auf den Markt gebracht werden. In jahrelanger Forschungsarbeit gelang uns die Entwicklung einer Software, welche die optimale Verbrennung eines Kachelofens berechnet, was in weiterer Folge Einfluß auf die Bauweise nimmt. Diese Software, die wir mittlerweile international vertreiben, wird von den österreichischen Hafnern heute praktisch flächendeckend verwendet. Sie dient auch zum Nachweis der strengen nationalen Emissionsvorschriften. Der Österreichische Kachelofenverband ist zudem mit der Meisterprüfung von Ofenbauern betraut, und Öffentlichkeitsarbeit stellt ein weiteres wichtiges Anliegen dar. Mit seiner internationalen Vernetzung blickt der Österreichische Kachelofenverband auch über die Landesgrenzen hinaus.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Thomas Schiffert

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich persönliche Zufriedenheit, verbunden mit der Anerkennung seitens meines beruflichen und privaten Umfeldes. Nur wenn ich privat glücklich bin, kann ich im Beruf Höchstleistungen erbringen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Definition betrachte ich mich als erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Zu meinen Stärken zählen Glaubwürdigkeit, Präzision, Authentizität und Begeisterungsfähigkeit. Eine meiner wesentlichsten Triebfedern ist, in meinem Leben etwas Sinnvolles für die Gesellschaft beizusteuern. Ich bemühe mich, die von mir gewählten Themenstellungen vertrauenswürdig zu repräsentieren, und bin zudem in der Lage, komplexe Themen anschaulich und verständlich zum Ausdruck zu bringen. Es fällt mir nicht schwer, mich auf unterschiedliche Persönlichkeiten einzustellen, mit denen ich in meinem Berufsalltag zu tun habe - ob Handwerker, Energieberater, Journalist oder Politiker.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich bin grundsätzlich ein sehr analytischer Mensch und differenziere zwischen der sachlichen und der emotionalen Ebene. Ich lege alle Aspekte eines Problems auf die Waagschale, ehe ich ein Urteil abgebe. Zum Glück verfüge ich über eine rasche Auffassungsgabe, daher treffe ich relativ zügig Entscheidungen und zögere sie nicht unnötig hinaus. Meine Intuition hat mich selten getäuscht, gerade in Mitarbeiterangelegenheiten, und daher fließt sie in den Entscheidungsprozeß mit ein. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Obwohl ich in manchen Teilbereichen Vorbilder hatte, von denen ich einiges lernen konnte, bin ich generell der Ansicht, daß man andere nicht imitieren sollte. Man sollte seinen eigenen Weg gehen. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Aufrichtigkeit wünsche ich mir auch von meinen Mitarbeitern. Eine offene Gesprächsbasis ist mir sehr wichtig, niemand soll Angst davor haben, Fehler zu machen. Ich achte darauf, daß in einem Team unterschiedliche Charaktertypen aufeinandertreffen. Auch wenn diese Form der Teambesetzung anfangs nicht immer der einfachste Weg ist, kann so jeder sein Entwicklungspotential optimal entfalten. Wichtig ist mir, daß meine Mitarbeiter Engagement zeigen und nicht nur Dienst nach Vorschrift leisten.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich möchte keinen Mitarbeiter mit meiner Meinung überfahren, sondern lege Wert auf einen fundierten Austausch in allen relevanten Fragen. Auch übertrage ich meinen Mitarbeitern einen gewissen Gestaltungsspielraum.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Der Österreichische Kachelofenverband möchte daran erinnern, daß der Kachelofen nicht nur als schönes Wohnobjekt dient, und daher wieder die ursprüngliche Funktion als Heizgerät ins Bewußtsein rufen. Derzeit ist wieder einen Boom bei Kachelöfen zu verzeichnen, das Heizen mit (vollautomatisierten) Kachelöfen erfährt mittlerweile die gebührende Aufmerksamkeit. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Das Heizobjekt Kachelofen verfügt über starke Konkurrenz. Ein wesentliches Ziel ist darum, unser Potential voll auszuschöpfen und den Marktanteil entsprechend zu halten beziehungsweise zu erhöhen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich trenne diese beiden Lebensbereiche. Das Schlagwort Work-Life-Balance ist für mich mehr als ein Lippenbekenntnis. Den privaten Bereich zur Zufriedenheit aller zu gestalten, erachte ich als eine tägliche Herausforderung, und dazu leiste ich gerne meinen Beitrag. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wenn die Berufswahl auf den persönlichen Interessen beruht, wird man auf seinem Gebiet erfolgreich sein. Konsequenz und Durchhaltevermögen sowie die Fokussierung auf den Kern einer Sache sind essentiell. Fremdsprachenkenntnisse sind wichtiger denn je zuvor.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wesentliche Anliegen für die Zukunft sind die Etablierung und die Anerkennung als Versuchsanstalt, wir befinden uns diesbezüglich aber bereits auf einem guten Weg. Eine große Herausforderung wird das projektorientierte Überschreiten der heimischen Grenzen im Jahr 2007 sein. Alles in allem möchte der Österreichische Kachelofenverband weiterhin einen signifikanten Beitrag dazu leisten, daß die Branche der Kachelofenbauer wirtschaftliche Erfolge verbucht.

Publikationen

Kachelofen 2000, Band 71, Dissertationen der TU Wien, Österreichischer Kunst- und Kulturverlag, Wien 1996; Kachelofen und Raumklima, K&L-Magazin 3/2000, Alfons W. Gentner Verlag, Stuttgart; Schiffert T., Hofbauer H.: Der Kachelofen in der Praxis - Vorortmessungen bei Kachelöfen, Schriftenreihe Nr. 13, Österreichischer Kachelofenverband, Wien 2001; Schiffert T., Hofbauer H., Vogl D.: Auslegung keramischer Speicher, Schriftenreihe Nr. 8, Österreichischer Kachelofenverband, Wien 2002; zahlreiche weitere wissenschaftliche Publikationen, auch in englischsprachigen Fachmedien.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Thomas Schiffert:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Weiss
Schmiedseder
Kozak
Bauer
Ossana

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 12 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.