Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
cst
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
142376

 

* Felix Wicke

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Prokurist und Geschäftsführer
Ingrid Ullrich & Co. GmbH, Immobilienverwaltung - Immobilienmakler
1160 Wien, Speckbachergasse 53
Immobilienverwaltungen
Banner

Profil

Zur Person

Felix
Wicke
29.11.1962
Wiener Neustadt
Verheiratet mit Veronika, drei Kinder
Tanzen, Motorrad

Service

Felix Wicke
Werbung

Wicke

Zur Karriere

Zur Karriere von Felix Wicke

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte ab 1978 eine dreijährige Lehre zum Bürokaufmann in der Realkanzlei Ferdinand König. Ich war als junger Bursch der einzige männliche Mitarbeiter in einer reinen Damenbelegschaft mit Kolleginnen zwischen 30 und 70 Jahren. Oft genug spielte ich mit dem Gedanken zu kündigen, doch diesen Gefallen wollte ich ihnen dann doch nicht tun. Im Lauf der Zeit entwickelte ich einen gesunden Zynismus und konnte mich sodann recht gut durchsetzen. Nach dem Abschluß meiner Lehre blieb ich noch bis 1992 in diesem Unternehmen und wechselte anschließend zur Immobilienverwaltung und -makler Ingrid Ullrich u. Co. GmbH. Frau Ullrich, die früher ebenfalls für die Realkanzlei Ferdinand König tätig gewesen war, hatte sich einige Jahre zuvor selbständig gemacht. In diesem Unternehmen wurde mir 2003 die Prokura erteilt. Ende 2005 ging Frau Ullrich in Pension, und ich sollte die Kanzlei übernehmen. Aus wirtschaftlichen Gründen habe ich mich jedoch entschlossen, ab 2006 eine Fusion mit der Hausverwaltung Stingl einzugehen. So ist es mir gelungen, zwei tolle Partner, die beiden Besitzer Mag. Malloth und Mag. Bruzek, für das Unternehmen zu gewinnen. Seit 2006 fungiere ich außerdem als Geschäftsführer.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Felix Wicke

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, meine persönlichen Ziele zu erreichen und Glück zu erlangen. Im Lauf der Jahre habe ich gelernt, mir zahlreiche kleinere Ziele zu setzen und das Erreichte auch zu genießen. Ich bin nicht der Typ, der dem Geld hinterherläuft, da sind mir andere Werte wesentlich wichtiger. Die Familie hat bei mir mit großem Abstand erste Priorität. Nur wenn ich über persönliche Zufriedenheit verfüge, kann ich auch geschäftlich etwas erreichen. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Die Basis für meinen Erfolg war zunächst eine gute Erziehung. Die Werte, nach denen ich heute lebe, wurden mir im Elternhaus vorgelebt und mit auf den Weg gegeben. Ich habe gewisse Prinzipien, die ich strikt einhalte, auch wenn ich auf die Umwelt dadurch vielleicht stur wirke. Außerdem bin ich seit 1985 glücklich verheiratet und bemühe mich tagtäglich um diese Beziehung. Man soll sich nie an etwas gewöhnen, weder an Partnerschaften noch an beruflichen Erfolg. Nichts ist selbstverständlich, und oft sind es die Tiefschläge, die einen weiterbringen. Meiner Frau Veronika verdanke ich sehr viel. Ausschlaggebend für meinen Erfolg war aber auch Frau Ullrich, meine erste Lehrherrin. Von den 31 Bewerbern für eine Lehrstelle als Bürokaufmann konnten 30 ein Vorzugszeugnis vorweisen. Ich hatte den Polytechnischen Lehrgang mit einem eher schlechten Zeugnis abgeschlossen - trotzdem gab sie mir die Chance, weil ich sie beim Aufnahmetest mit meinem gesunden Hausverstand überzeugen konnte. Als Mensch bringe ich absolute Handschlagqualität mit, mein Wort gilt hundertprozentig, und ich habe es auch noch nie gebrochen. Ich bin ehrlich, geradlinig und gehe konsequent meinen Weg. Dabei bevorzuge ich die sichere Seite, da ich nicht besonders risikofreudig bin. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein erster Chef, Diplomvolkswirt Otto König, war ein toller Mensch und ein absolutes Vorbild für mich. Von ihm lernte ich, weniger emotional zu reagieren, sondern Problemen mit etwas Abstand und größerem Verständnis zu begegnen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich freue mich sehr, wenn die Kunden mit meiner Arbeit zufrieden sind und dies auch zum Ausdruck bringen. Dieses Lob gibt Kraft und ist die Motivation, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. Natürlich erfahre ich auch Anerkennung seitens meiner Familie. Beides macht mich stolz, auch wenn ein Lob von außen eine andere Wertigkeit hat, da es objektiver ist. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich verlange als Grundvoraussetzung die perfekte Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, ebenso ein gutes mathematisches Gefühl. Darüber hinaus erwarte ich Geradlinigkeit, eine gewisse soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und einen guten Umgang mit den Kunden. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere Klienten stehen im Mittelpunkt. Hat ein Kunde ein Problem, sind wir für ihn da, und zwar nicht irgendwann, sondern sofort. Wir sind uns unserer Verantwortung voll und ganz bewußt und wollen das Vertrauen, das die Menschen in uns setzen, hundertprozentig rechtfertigen. Immerhin verwalten wir beträchtliche Vermögenswerte, die von den Familien teilweise über Generationen aufgebaut wurden.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bringe es fallweise auf 80 oder 100 Arbeitsstunden pro Woche, wobei das Privatleben automatisch zu kurz kommt. Aber ich weiß, daß dies ein Abschnitt meiner Karriere ist, wo ich eben „reinbeißen“ muß. Wenn ich aber zu Hause bin, kann ich gut abschalten, mich ganz der Familie widmen und so Kraft tanken. Bisher kümmerte sich meine Frau um den Haushalt und die Kinder, jetzt sind sie groß genug, und meine Frau wird demnächst wieder ins Berufsleben einsteigen. Dabei geht es weniger um den Verdienst als um ein gewisses Selbstwertgefühl. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Sofern ein Jugendlicher keinen Traumberuf hat und nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll, würde ich raten, nach dem Ausschlußverfahren vorzugehen. Ich hatte schon mit 13 Jahren insofern sehr konkrete Vorstellungen von meinem Beruf, als ich wußte, daß für mich am ehesten eine Bürotätigkeit in Frage kam, der Rest war dann Zufall. Auch wenn kein Beruf nur Sonnenseiten hat, sollte er im großen und ganzen doch Freude machen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Nach der Fusionierung vereinen wir Immobilienverwaltung und Makler unter einem Dach. Ich möchte ein noch größeres Netzwerk aufbauen und mehr Gleichgesinnte in den Verband mit einbeziehen. Davon soll jeder profitieren - jeder trägt Eigenverantwortung, bemüht sich aber im Sinne des Gesamterfolges mehr, und auch der Neidfaktor fällt weg. Als langfristiges Ziel wünsche ich mir berufliche Sicherheit, denn die Vorstellung, mit Mitte fünfzig nochmals von vorne anfangen zu müssen, ist mir ein Greuel. Ich hoffe auch, daß unsere Kinder einer positiven, glücklichen Zukunft entgegensehen, daß sich meine Frau beruflich wieder etablieren kann und wir gesund und glücklich alt werden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Felix Wicke:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Berger
Kompiller
Simhofer
Albrecht
Schober-Barcelo

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 19 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.