Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
sigma
cst
51700-otti1
142385

 

* Margit Schönauer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Hundesalon Margit Schönauer
1180 Wien, Vinzenzgasse 30
Hundefriseurin
Tiere
Banner

Profil

Zur Person

Margit
Schönauer
31.10.1976
Wien
Hedwig und Wilhelm
Verheiratet mit Thomas
Hunde, Trainings, Seminare, Spazierengehen

Service

Margit Schönauer
Werbung

Schönauer

Zur Karriere

Zur Karriere von Margit Schönauer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte Hauptschule und Gymnasium, schloß die Schule aber nicht ab. Nebenbei jobbte ich als Verkäuferin und Kellnerin, bis ich zu einem Franchiseunternehmen im Gastgewerbe kam. Als ich 21 Jahre alt war, wurde mir angeboten, ein Lokal im 18. Bezirk zu pachten. Diese Chance nahm ich wahr und war dann sechs Jahre lang im Gastgewerbe selbständig. In dieser Zeit brachte ich für mich persönlich sehr viel weiter, lernte eine Menge in puncto Personalführung, Marketing und in kaufmännischen Belangen. Trotzdem war die Gastronomie nicht das Metier, in dem ich mich hundertprozentig zu Hause fühlte. Ich wollte immer schon mit Tieren arbeiten. Tierärztin schied aus, da ich es nicht über das Herz bringe, ein Tier einzuschläfern. Als Tierpflegerin sind die Berufsaussichten nicht rosig, als Hundetrainerin gibt es keine Aufstiegschancen. Es war mir durchaus wichtig, einen Beruf auszuüben, wo es ein Treppchen gibt, auf dem ich weiterkommen kann. Über eine Angestellte meines Mannes, der ebenfalls selbständig ist, wurde ich auf den Beruf des Hundefriseurs aufmerksam. Das interessierte mich, und ich begann zu recherchieren. Leider gab es in Österreich keine qualifizierte, umfassende Ausbildung. Man kann zwar lernen, wie ein Hund richtig geschoren wird, aber nichts zur gesamten Pflege des Hundes. Also ging ich im Oktober 2004 nach Deutschland zur Firma Hundesalon und Mode, die im deutschsprachigen Raum auf diesem Gebiet die Nummer 1 ist. Dort absolvierte ich eine fünfwöchige Ausbildung, die auch recht teuer war. Ursprünglich wollte ich nur in einem Hundesalon mitarbeiten, kam dann aber auf die Idee, mich selbständig zu machen. Der 18. Bezirk, den ich ja aus meiner Gastronomie-Zeit recht gut kannte, schien mir dafür ideal, weil es hier keinen Hundesalon gibt. Leider ist der Ruf von Hundefriseuren in Österreich sehr schlecht, und es war auch entsprechend schwierig, ein geeignetes Geschäftslokal zu finden. Im Endeffekt klappte aber alles, und im Mai 2005 eröffnete ich meinen eigenen Hundesalon. Jetzt habe ich meinen Traumberuf gefunden, ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Margit Schönauer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich empfand es schon als großen Erfolg, diese professionelle Ausbildung machen zu können und meinen eigenen Salon zu eröffnen. Für mich ist es Erfolg, mein Können auf diversen Meisterschaften zu präsentieren - auch wenn ich einen Platz auf dem Siegerpodest bisher meist knapp verfehlte.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, auch wenn ich im Vergleich zu den ganz großen Meistern, die nur mehr von einer internationalen Ausstellung zur nächsten Meisterschaft reisen, noch ein ganz kleines Licht bin. Aber für mich ist es bereits ein Erfolg, dort dabei zu sein. Außerdem fühle ich mich erfolgreich, weil es mir in kurzer Zeit gelungen ist, einen großen Kreis an zufriedenen Stammkunden aufzubauen und ich durch Empfehlungen ständig neue Kunden hinzugewinne. Weiters bilde ich auch Schülerinnen aus, von denen sich bereits einige selbständig gemacht haben. Auch die Medien wurden schon auf mich aufmerksam, und ich war mit etlichen Berichten in Zeitungen, im Radio und im Fernsehen präsent. All das sind doch recht deutliche Zeichen des Erfolges. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich bin sehr ehrgeizig und verfolge meine Ziele konsequent. Der Hundesalon ist erfolgreich, weil mich die Kunden sympathisch finden und ich eine erstklassige, kompetente Beratung biete. Beratung, die Liebe zum Hund und das Eingehen auf die persönlichen Wünsche des Kunden sind das A und O in unserer Branche. Weitere Erfolgsfaktoren sind das handwerkliche Können und der artgerechte, liebevolle Umgang mit den Hunden. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Als selbständige Hundefriseurin gibt es in dieser Hinsicht keine Probleme. Es kommt nur darauf an, was man kann, was man weiß und was man bietet - egal ob man ein Mann oder eine Frau ist. Im Gastgewerbe machte ich allerdings die Erfahrung, daß Männer meistens doch ernster genommen werden. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Seit ich in dieser Branche tätig bin, ist der mehrfache Weltmeister Denys Lorrain mein absolutes Vorbild. Er ist Franzose und macht das seit 15 Jahren. Mit ihm trainiere ich auch regelmäßig.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung ist in diesem Zusammenhang vielleicht der falsche Ausdruck, aber mein Mann unterstützte mich von Anfang an. Wir gingen ja ein großes Risiko ein, wir hätten genauso gut pleite gehen können. Aber er stand von Anfang an zu mir und unterstützte mich mental sehr stark. Heute ist er irrsinnig stolz auf mich und weiß, daß ich es schaffen werde, weil ich sehr ehrgeizig bin.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als mutig und ehrgeizig, vielleicht manchmal als zu ehrgeizig. Ich hörte schon leise Vorwürfe, daß ich nur noch an Hunde, das Geschäft, Trainings und Meisterschaften denke. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Zunächst werden die Hunde ausführlich begutachtet, gebürstet und gekämmt. Insbesondere wird auf den Zustand von Fell und Haut geachtet. Dabei wird ermittelt, welche Art der Pflege und Pflegemittel am besten geeignet sind. Ich lege größten Wert auf Sauberkeit und Hygiene. Es werden nur frisch gewaschene Handtücher verwendet, und jeder Gegenstand mit dem die Hunde in Berührung kommen, wird vorher gereinigt und desinfiziert. Regelmäßige Bodenreinigung und Desinfektion verstehen sich von selbst. Viele Hundesalons kürzen das Fell mit einer Maschine. Bei mir wird, wo immer es möglich ist, mit der Schere geschnitten. Das sieht besser aus und schont das Haar. Natürlich erfolgt das Schneiden artgerecht und unter Berücksichtigung der aktuellen Rassestandards und Kundenwünsche. Harthaarige Terrier und rauhhaarige Hunde werden dem Rassestandard entsprechend von Hand getrimmt, Außerdem biete ich Krallen- und Ohrenpflege, gründliche Beratung, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und viele andere Serviceleistungen. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Es gibt in Wien etwa 40 Hundesalons. Für mich sind sie keine Konkurrenz. Im Gegenteil! Ich organisiere über das Groom Team Austria, dessen Gründerin ich bin, Seminare und Workshops, zu denen ich alle Salons in Österreich recht herzlich einlade, um ihren Standard zu erweitern und das Image des Hundefriseurs allgemein zu heben. Ich denke, wenn wir alle ein Top-Niveau erreichen, würden viel mehr Hundebesitzer einen Salon aufsuchen, und wir hätten alle genug Kunden. Diejenigen, die meinen, keinerlei Weiterbildung machen zu müssen, werden über kurz oder lang keine Überlebenschance haben. Der Markt und die Trends entwickeln sich, so wie in jeder Branche, immer weiter. Ohne Fortbildung und Trendforschung geht in der heutigen Zeit nichts mehr.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Eigentlich wunderbar. Mein Mann ist inzwischen auch ein großer Hundefreund geworden und begleitet mich zu Trainings und Meisterschaften. Wir reden auch in der Freizeit sehr viel über das Geschäft, aber das ist überhaupt kein Problem. Er hat viel Verständnis und ich bin sehr froh, daß ich ihn habe. Der Rest der Familie und die Freunde leiden vielleicht ein wenig unter meinem Engagement, weil ich an den Wochenenden auch oft unterwegs bin. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Sehr viel. Mindestens einmal pro Monat fahre ich zu Trainings, entweder in Österreich oder im Ausland. Ich arbeite auch zu Hause häufig an neuen Ideen für den Hundesalon.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein größtes Ziel ist es, Weltmeisterin der Hundefriseure zu werden. Auch wenn es 20 Jahre dauert, werde ich das schaffen. Dann gibt es noch kleinere Ziele: Ich möchte noch 2006 eine Top-3-Plazierung bei einer Meisterschaft erreichen, meinen Kundenstock weiter ausbauen und den Hundesalon über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannt machen.

Ehrungen

Zahlreiche Urkunden und Zertifikate bei Meisterschaften und Trainings in Frankreich, Italien, Deutschland und Tschechien.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Margit Schönauer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Neuwirth
Feimann
Philipp
Kugler
Kaiser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 3 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.