Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
sigma
bondi
cst
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
142439

 

* Mag. Dr. Alexander Weichselbaumer, LL.M.

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Immobilienkanzlei Dr. Weichselbaumer GmbH
1180 Wien, Semperstraße 60/12
Immobilientreuhänder
Immobilientreuhänder
Banner

Profil

Zur Person

Mag. Dr. LL.M.
Alexander
Weichselbaumer
02.09.1963
Weizenkirchen
Lebensgemeinschaft mit Petra
Mit der Lebenspartnerin die Freizeit genießen, Motorradfahren

Service

Alexander Weichselbaumer
Werbung

Weichselbaumer

Zur Karriere

Zur Karriere von Alexander Weichselbaumer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich legte 1983 am Gymnasium in Horn die Matura ab und studierte anschließend in Linz Rechtswissenschaften. Das Doktoratsstudium absolvierte ich innerhalb eines Jahres in Salzburg. Danach ging ich für etwa zwei Jahre in die USA, wo ich in Sacramento/Kalifornien den Master of Laws erwarb. Dieser Titel entspricht in Österreich ungefähr einem Mittelding aus Magisterium und Doktorat. Als Teil des Studiums war ich einige Zeit in einer Anwaltskanzlei in Salt Lake City/Utah tätig. Zurück in Europa fand ich sehr rasch eine Anstellung als Assistent der Geschäftsführung in einem Industriebetrieb in Deutschland. Diese Firma beschäftigte sich mit Herstellung und Vertrieb von Sieben für Papiermaschinen. Nach einem Jahr wurde ich nach Wien zu einer der damals größten Immobilienaktiengesellschaften, der Residenz AG, abgeworben. Dort war ich als Assistent des Vorstandes tätig. Wiederum ein Jahr später holte mich eine große Hausverwaltung als Leiter der Rechtsabteilung. Von den Klienten hörte ich immer wieder, wie fleißig und tüchtig ich sei, ich solle mich doch selbständig machen. Zunächst stand ich dieser Idee skeptisch gegenüber, freute mich aber sehr über die Anerkennung meiner Arbeit. Nach 30 oder 40 derartigen Gesprächen mit Eigentümern zog ich dann die Selbständigkeit im Immobilienbereich doch in Betracht. Vorsichtig erkundete ich die Bereitschaft der Klienten, im Fall der Fälle mit mir mitzugehen. Nachdem das Feedback sehr positiv war, traf ich die Entscheidung, eine eigene Immobilienkanzlei zu gründen. Ich informierte meine Chefs bei der Residenz AG, die mir zunächst ein höheres Gehalt boten. Da ich aber inzwischen fest entschlossen war, mich selbständig zu machen, zeigten sie Verständnis, und wir trennten uns im besten Einvernehmen. Per 1. Januar 1997 gründete ich die Immobilienkanzlei Dr. Weichselbaumer GmbH. Es war aber ein Sprung ins kalte Wasser, da von den rund 30 Eigentümerzusagen, zu meiner Firma zu wechseln, tatsächlich nur ein Klient mit einem Haus übrig blieb. Also startete ich als One-Man-Show, begann Kontakte zu knüpfen und ein Netzwerk aufzubauen. Schritt für Schritt gelang es mir, mit viel Fleiß, Glück und Zufällen den Kundenstock zu vergrößern. Dabei kamen mir natürlich auch meine berufliche Ausbildung, meine Herzensbildung sowie meine Erfahrung zugute. Diese Werte kann man in einer wirtschaftlichen Notlage nicht verlieren, Besitztümer hingegen sehr wohl. Heute beschäftige ich bereits vier Mitarbeiter und bin als Immobilienkanzlei recht gut etabliert.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Alexander Weichselbaumer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich immer das Erreichen von selbst gesteckten Zielen. Da gibt es zunächst eine Vision, eine Vorstellung, wo die beruflichen Ziele liegen, was ich erreichen möchte. Der Weg dorthin besteht aus vielen kleinen Etappenzielen. Aber jedes Erreichen eines Zieles stellt einen Erfolg dar. Natürlich strebt der Mensch immer nach mehr. Dieses Mehr kann aber durchaus auch ein Mehr an Lebensqualität sein, indem ich die bisher erwirtschafteten Ressourcen mit geringerem Aufwand erhalte. Der berufliche Erfolg steht und fällt mit dem privaten Umfeld. Funktioniert die Partnerschaft und geht es der Familie gut, ist man innerhalb seines Gefühlskosmos ausgeglichen und hat Kraft für die beruflichen Herausforderungen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja und nein. Ich bin ein zufriedener Mensch, und Zufriedenheit ist ein hohes Gut, weil sie Halt und Rückhalt im Leben gibt. Auf der anderen Seite gebe ich mich nicht so leicht mit den erreichten Zielen zufrieden.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend war die Erkenntnis, daß für den Erfolg vor allem drei Dinge notwendig sind: Fleiß, Zufall und Glück sowie ein gewisser Lebenshunger. Wenn ich mich mit allem gleich zufrieden gebe, suche ich nicht weiter und verpasse vielleicht wertvolle Chancen. Nur das, was man gerne macht, macht man wirklich gut. Wie begegnen Sie den Herausforderungen des beruflichen Alltags? Ich habe das Selbstvertrauen, neue Herausforderungen anzunehmen und Dinge auszuprobieren. Natürlich passieren manchmal auch Mißerfolge, aber nur wer nichts tut, macht keine Fehler. Auch wenn es für einen Künstler blasphemisch klingen mag, aber ich sehe meinen Beruf durchaus kreativ. Ich kann sehr viel gestalten und habe einen großen Freiraum, den ich ausleben kann.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Auch wenn ich ursprünglich eine Karriere als Anwalt anstrebte, bin ich mit meiner Entscheidung, in den Immobilienbereich und damit in die Wirtschaft zu gehen, sehr glücklich.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Gute Ideen muß man nicht immer erfinden, das Rad muß nicht ständig neu erfunden werden - auch gute Kopien können zum Erfolg führen. Als Tiefgaragen vor 20 Jahren in Amerika längst fixer Bestandteil der Parkraumbewirtschaftung waren, wurde bei uns noch milde darüber gelächelt, weil es damals noch genügend Parkplätze auf der Straße gab. Heute sind Parkgaragen bei uns eine Selbstverständlichkeit, auch wenn die Idee abgekupfert ist.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Meinen Eltern verdanke ich sehr viel, da sie mich wirklich nach Kräften unterstützten. Mein Vater war immer der Meinung, daß man nur das machen soll, was man auch vertreten kann - mit allen damit verbundenen Schwierigkeiten. Er unterstützte mich aber nicht blind, sondern legte auch sein Veto ein, wenn er mit einer Entscheidung nicht einverstanden war. Obwohl er ein Vorbild für mich war, hörte ich im Endeffekt doch meist auf meine innere Stimme. Wenn man nur fremd gesteckte Ziele verfolgt, läuft man einer Chimäre nach.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Von außen, also von den Eigentümern, bekomme ich so gut wie keine Anerkennung, die muß ich mir selbst holen bzw. geben. Das ist aber auch verständlich, da der Klient ja keinen Einblick in die Komplexität meiner Tätigkeit für ihn hat.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich gebe meinen Mitarbeiterinnen meist nicht klar definierte, konkrete Anweisungen, sondern lasse ihnen ihren persönlichen Spielraum. Ich sage nicht, mach bitte A, B und C, sondern möchte das Ergebnis X. Das ist ein gewisses Vertrauen und verlangt natürlich Eigeninitiative von den Mitarbeitern. Das ist mir wichtig, aber auch Teamgeist und Sympathie sind Entscheidungskriterien.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Kanzlei ist eine Art Lebensverwirklichung, daher sind die Grenzen zwischen Beruf und Privat sehr schwimmend. Wenn ich 60 oder 70 Stunden pro Woche arbeite, ist das meine Entscheidung. Bis vor zwei Jahren war ich eigentlich nur mit der Kanzlei liiert, inzwischen habe ich eine Lebenspartnerin, die durch eine glückliche Fügung gleich nebenan wohnt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte die Kanzlei weiter absichern, und mir durch gewissenhafte Arbeit und verantwortungsbewußtes Handeln die Zufriedenheit und das Vertrauen der Eigentümer auch in Zukunft erhalten. Das ewige Vorwärtsstreben nach noch mehr Klienten, noch mehr Häusern, noch mehr Umsatz, hat nicht unbedingt oberste Priorität. Mehr Lebensqualität und mehr Freizeit finde ich derzeit das erstrebenswertere Ziel. Dennoch möchte ich mir die Lernfähigkeit erhalten und mich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Ich brauche Aufgaben, nur in den Tag hineinzuleben bringt mir keine Erfüllung.
Ihr Lebensmotto?
Ganz simpel: Schauen wir mal. Man muß sich selbst die Chance geben, eine Herausforderung anzunehmen. Auch wenn es schiefgeht, hat man es wenigstens probiert.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Alexander Weichselbaumer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Tarko
Besenhofer
Kraemmer
Hirsch
Merkatz

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 21 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.