Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
cst
sigma
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
142469

 

* Mag. Carola Elisabeth Neuhauser

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin der Praxis für Legasthenie
Eigene Praxis und OÖ Hilfswerk GmbH
4400 St. Ulrich an der Steyr, Ulrichstraße 2, und 4020 Linz, Teuflstraße 7
Erziehungswissenschafterin, akademisch geprüfte LRS-Therapeutin
Bildung / Sonstiges
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Carola Elisabeth
Neuhauser
16.11.1978
Kitzbühel
Anton und Elisabeth
Literatur, Natur, Tanzen, Kochen, Philosophie, Kreativ sein, Religion
Vortragende an der VHS und bei Lehrertagungen des Landes Oberösterreich, Seminartätigkeit.

Service

Carola Elisabeth Neuhauser
Werbung

Neuhauser

Zur Karriere

Zur Karriere von Carola Elisabeth Neuhauser

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte die Grundschule in St. Ulrich und die Musikhauptschule in Steyr, wechselte daraufhin 1993 an die Höhere Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe und studierte von 1998 bis 2003 Erziehungswissenschaften an der Paris-Lodron-Universität in Salzburg. Ab 2001 absolvierte ich zudem das Lehramt für Religionspädagogik und von 2002 bis 2004 den Universitätslehrgang zur akademisch geprüften LRS-Therapeutin, ebenfalls an der Universität Salzburg. Ein berufsspezifisches Praktikum absolvierte ich von 2001 bis 2003 in der Praxis für Legasthenie und Teilleistungsschwächen bei Mag.a Birgit Heinrich in Salzburg, in deren Praxis ich auch im Anschluß tätig war. An meiner Dissertation werke ich seit Oktober 2003 im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, zudem bin ich im OÖ Hilfswerk teilzeitbeschäftigt. Im März 2004 eröffnete ich meine eigene Praxis für Legasthenie in St. Ulrich und bin zudem als Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der akademisch geprüften LRS-TherapeutInnen aktiv tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Carola Elisabeth Neuhauser

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Meine Formel lautet: Ich + Glück = Erfolg. Erfolg ist, anders ausgedrückt, das Ergebnis von Arbeit, Leidenschaft und Segen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich mache von Zeit zu Zeit eine Standortbestimmung und bin im Grunde sehr dankbar über meinen bisherigen Weg und überaus zufrieden mit dem Erreichten. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend ist für mich zu wissen, was ich will, und den festen Willen zu haben, mich in meinem Beruf bestens auszubilden, um professionelle Arbeit anbieten zu können. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Als Therapeutin in meinem Fach lebt man hauptsächlich von der Weiterempfehlung, da ist die Geschlechterrolle weniger ausschlaggebend.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Während meiner Sponsion verspürte ich erstmals, daß ich etwas geleistet habe, das nicht selbstverständlich ist und war, und dies zunehmend eigenständig und finanziell unabhängig von meinem Elternhaus. Ich denke, dies war der Moment, in dem ich so etwas wie Erfolg spürte.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich denke, oft war es eine göttliche Fügung, daß alles so gekommen ist, wie es im Moment ist. Ich lasse mich gerne durch andere Meinungen und Menschen inspirieren, jedoch ist es mir bis heute gelungen, meinem Weg treu zu bleiben, um trotz aller Hochs und Tiefs meine gesteckten Ziele zu erreichen. Mit dieser Einstellung bin ich bisher sehr gut gefahren. Ich habe mein Arbeitsgebiet außerdem so gestaltet, daß ich nicht unter finanziellem Druck arbeiten muß, das möchte ich nicht. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Die bejahende Unterstützung aus meinem Umfeld und aus meinem Elternhaus formte mich natürlich. Meine Eltern haben mich mit meinen Berufswünschen immer akzeptiert und unterstützt.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Positive Anerkennung spüre ich immer wieder von hilfsbedürftigen Kindern und deren Eltern, und durch die Tatsache, daß ich in vielen Bereichen um Rat und Hilfe gefragt werde und als Referentin viel an Know-how weitergeben kann. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Als ungelöst sehe ich die Aufnahme der Legasthenie in das Krankenkassensystem - dies wird noch einige Zeit dauern, obwohl es für viele Familien eine große finanzielle Erleichterung wäre und die betroffenen Kinder die Schule als etwas Positives erleben könnten. Hinzu kommt das fehlende, anerkannte Berufsbild in unserem Gebiet.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Meine Familie und mein Freundeskreis stehen voll hinter mir, was ein schönes Gefühl ist und mir zusätzlich Sicherheit gibt.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich habe für administrative Tätigkeiten eine Angestellte, was eine große Erleichterung und Unterstützung für mich darstellt, ansonsten arbeite ich vorwiegend in Einzelsettings. Als Einzelunternehmerin pflege ich zusätzlich regelmäßig fachspezifische Kontakte. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die Stärke meines Unternehmens ist sicherlich die kundenorientierte, individuelle Zugangsweise. Dazu gehört die Erstellung eines spezifischen, auf die Situation des Betroffenen abgestimmten Therapieplanes, individuelle Beratung und Diagnostik. Ich biete pädagogische Befundung und Gutachtenerstellung, Diagnostik und Therapie, Früherkennung und Förderungsberatung an. Wichtig ist mir zudem auch die Beschäftigung mit den Fragen, wie sich LRS im Erwachsenenalter auswirkt und wie man mit Legasthenie bei fremdsprachigen Menschen umgeht.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die Arbeitswoche ist ziemlich intensiv, daher achte ich bewußt auf eine Auszeit am Wochenende - da kommt dann das Privatleben an erster Stelle. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich referiere selbst an der Volkshochschule in Linz sowie an der Pädagogischen Akademie des Bundes, biete Fortbildungen für Kindergärten und Horte im Auftrag des Landes Oberösterreich und referiere auch im BildungsMedienZentrum in Linz. Ebenso halte ich Vorträge für KindergartenpädagogInnen und HorterzieherInnen an der BAKIP in Steyr. Aus diesem Grund muß und will ich stets auf dem laufenden sein und nutze daher sämtliche fachspezifische Weiterbildungsangebote im deutschsprachigen Raum, Supervisionen und Intervisionen mit Kollegen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Einem jungen Menschen empfehle ich, zielstrebig und authentisch zu sein und das zu machen, was ihm Spaß bereitet, dann kommt der Erfolg von selbst.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Natürlich ist die Fertigstellung der Doktorarbeit mein nächstes und sicherlich zeitraubendstes berufliches Ziel. Nebenbei denke ich manchmal über eine Praxisgemeinschaft nach - wenn ich auf die richtigen Menschen treffe, möchte ich das in ferner Zeit realisieren. Dennoch gibt es auch privat noch einige Ziele, vor allem Wünsche!

Publikationen

Artikel in der medizinischen Zeitschrift HUMAN, 1/2006; Neues Volksblatt, 2005; OÖ Rundschau, 2004; Magisterarbeit: "LRS - auch bei Erwachsenen", Empirische Einzelfallstudie, 2003; eigene Skripten bei Seminaren.

Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der akademisch geprüften LRS-TherapeutInnen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Carola Elisabeth Neuhauser:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schaden
Weiner-Sieber
Schuster
Ehardt
Kamptner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 2 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.