Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
bondi
hübnerbanner
cst
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
142486

 

* Ingrid Hirzbauer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeisterin
Marktgemeinde Frantschach - St. Gertraud
Chemielaborantin
Exekutive
Banner

Profil

Zur Person

Ingrid
Hirzbauer
12.06.1940
Vorderwölch
Claudia (1963)
Lesen, Schwimmen

Service

Ingrid Hirzbauer
Werbung

Hirzbauer

Zur Karriere

Zur Karriere von Ingrid Hirzbauer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte die Volksschule in St. Gertraud, die Hauptschule in Wolfsberg und anschließend die Handelsschule in Klagenfurt. Nach der Schulausbildung begann ich im Betriebslabor der Zellstoff- und Papierfabrik Frantschach AG (heute Mondi Packaging Frantschach GmbH) zu arbeiten, wo ich über 40 Jahre tätig war. Während meiner beruflichen Tätigkeit absolvierte ich die Ausbildung zur Chemielaborantin. Im Unternehmen meines Arbeitgebers war ich außerdem als Betriebsrätin tätig. In den Jahren 1980/81 wurde ich im Zuge der Inbetriebnahme einer Zellstoffabrik viermal - insgesamt neun Monate - zur Durchführung von chemischen Untersuchungen nach Kamerun entsandt. Zum gleichen Zweck war ich 1982 zwei Monate in Indonesien auf Java. Am 23. 3. 1997 wurde ich mit 60,4 Prozent der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt. In der zweiten Periode wurde ich mit 65,1 Prozent der Stimmen in meinem Amt bestätigt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ingrid Hirzbauer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
In meinen Augen ist Erfolg ein sehr relativer Begriff, es kommt schließlich immer auf die Ausgangsposition einer Person, an was als Erfolg gewertet wird. Die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nach oben, die jemand schafft auszuwerten oder nicht, bestimmen den Grad des persönlichen Erfolges. Da ich zu einer Zeit allein erziehende Mutter war, wo dies noch nichts Alltägliches war, war es immer mein Bestreben, im Beruf weiterzukommen und meinen Mann zu stehen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja ich sehe mich als erfolgreich. Vor allem das große Vertrauen und die Unterstützung, die ich in meiner Gemeinde durch die Mitbürger erfuhr, gab mir ein sehr positives Gefühl. Der schließlich große Wahlerfolg war eine starke Bestätigung für meine Entscheidung zur Kandidatur. In der Gemeinde konnte, dank der guten Zusammenarbeit aller Fraktionen, vieles erreicht werden.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wichtig für den Erfolg ist es aus meiner Sicht, etwas zu machen, für das man sich begeistert. Ich hatte das Glück, immer eine Tätigkeit ausüben zu können, die mir wirklich Spaß machte. Aufgrund meiner guten Noten in der Schule stand schon mein Einstieg ins Berufsleben unter einem guten Stern. Ich interessierte mich stets dafür, mich weiterzuentwickeln und Neues zu lernen, das half mir zweifellos, in eine beruflich zufriedenstellende Position zu kommen. Außerdem mußte ich aufgrund meiner beruflichen und meiner privaten Situation schon in jungen Jahren lernen, mich zu behaupten.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Die Essenz aus all meinen Erfahrungen ist, daß der Weg zu Erfolg nur über die Grundhaltung führt, niemals aufzugeben. Ich mag die Herausforderung, und ich kann schnell entscheiden.Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Ich begann meine berufliche Laufbahn im Jahr 1957, und die Stellung der Frau in der Gesellschaft war natürlich aus heutiger Sicht dementsprechend schlecht. Ich lebte als geschiedene Frau mit Kind sozusagen in einer Ausnahmeposition. Es war ein schwerer, oft frustrierender Lernprozeß, doch ich war mir meines Weges immer sicher und habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Frauen, die ehrgeizig sind, bekommen durchaus mehr Steine in den Weg gelegt als Männer, das denke ich sehr wohl.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? In meiner Zeit als Chemielaborantin hatte ich eine Kollegin, Frau Doris Fellner, mit der ich über viele Dinge diskutieren konnte, vor allem auch über Politik, überhaupt wurde im Betrieb unter Kollegen viel diskutiert. Dies prägte mich durchaus. Schon in meinem Elternhaus wurde ich ermuntert, meine Meinung zu sagen, und ich denke, vor allem mein Vater war durchaus stolz auf meinen Lebensweg.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich erfuhr viel positive Bestätigung durch die Bürger meiner Gemeinde. Meine Gemeinde ist ländlichen Charakters, und anfangs waren nicht alle der Meinung, daß eine Frau in einer führenden Position an der richtigen Stelle ist, doch letztlich sprach meine Arbeit für mich.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Das Thema Fortbildung spielte in meinem Berufsleben sicher eine wichtige Rolle. Schon relativ zu Beginn meiner beruflichen Tätigkeit absolvierte ich neben meiner Arbeit die Ausbildung zur Chemielaborantin. Den Willen zu lernen halte ich für eine wesentliche Grundvoraussetzung für Erfolg.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Der Grundstein für jede Entwicklung liegt in einer guten Ausbildung. Ich kann jedem und jeder nur raten, großen Wert auf diesen Punkt zu legen. Außerdem würde ich Frauen raten, auf ihre Stärken zu vertrauen.
Ihr Lebensmotto?
Ich habe immer nach folgender Devise gelebt: Versuche deine Ideen und Vorstellungen zu verwirklichen, stelle Dich Deinen Herausforderungen und bleibe trotzdem fair - auch dem anderen Geschlecht gegenüber!

Ehrungen

Silbernes Ehrenzeichen des Landes Kärnten, verschiedene Ehrungen, z. B. vom Kameradschaftsbund.

Mitgliedschaften

Gründungsmitglied und Schriftführer der WSG Weinebene (1972 bis 1997), ÖVP Ortsparteileitung Schriftführer 1977 bis 2001, Betriebsrat in Frantschach (1987 bis 1997), GPA Landesfrauenausschuß (1989 bis 1997), ÖGB Bezirksfrauenausschuß (1990 bis 1998), Frauenzentralausschuß, Wien (1994 bis 1997), ÖGB Landesfrauenausschuß (1995 bis 1997), ÖVP Bezirksleitung (1992 bis 2001), Bezirksparteiobmann Stellvertreter (1992 bis 1997), ÖVP Landesparteivorstand Stellvertreter (1997 bis 1999), ÖAAB Bezirksleitung-Schriftführer (1986 bis 1992), ÖAAB Ortsparteivorsitzende (1990), Arbeiterkammerrat (1994 bis 2000), Gemeinderat in Wolfsberg (1991 bis 1996), Regierungskommissärin in Frantschach St. Gertraud.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ingrid Hirzbauer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Krumböck
Wurmbrand
Ehrenberger
Prünster
Eisert

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 18 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.