Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
51700-otti1
hübnerbanner
cst
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
150058

 

* ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Eisterer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Außerordentlicher Universitätsprofessor
Institut für Zeitgeschichte der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
6020 Innsbruck, Innrain 52
Wissenschaftliche Institute, Forschung
Banner

Profil

Zur Person

ao. Univ.-Prof. Mag. Dr.
Klaus
Eisterer
Prof. Mag. Eduard und Dr. Anna
Ian (1985) und Nina (1991)
Verheiratet mit Elia Barceló
Musik hören, Freundschaften pflegen, Reisen, Lesen
Freiberufliche Tätigkeit als eingetragener Mediator (Bundesministerium für Justiz).

Service

Klaus Eisterer
Werbung

Eisterer

Zur Karriere

Zur Karriere von Klaus Eisterer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wuchs in Feldkirch auf, wo ich 1974 die Matura mit Auszeichnung ablegte. Anschließend erhielt ich ein Stipendium des American Field Service in den USA, besuchte bis 1975 die Kingston High School in Kingston, New York, und belegte Kurse am Ulster County Community College. Nach meiner Rückkehr nach Österreich absolvierte ich an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck das Studium der Geschichte und der Germanistik, das ich 1983 abschloß. Im selben Jahr noch begann ich als Mittelschullehrer in Zell am Ziller zu arbeiten. Ich war bis 1985 im Schuldienst, begann aber 1984 schon meine Mitarbeit am Institut für Zeitgeschichte an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. 1991 promovierte ich mit meiner Dissertation zum Thema der französischen Besatzungspolitik in Österreich, und seit 2001 bin ich als außerordentlicher Universitätsprofessor tätig, wobei meine Forschungsschwerpunkte in der Internationalen Diplomatiegeschichte, der Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert, der Geschichte Spaniens und Lateinamerikas sowie in der Regionalgeschichte liegen. Noch vor meiner Habilitation war ich von 1996 bis 2001 Kuriensprecher des Mittelbaus an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, derzeit bin ich Mitglied des Senats der Universität. 2004 beschritt ich neue Wege, da ich als Ausgleich ein Betätigungsfeld außerhalb der Forschung suchte, und absolvierte die Ausbildung zum Zivilrechtsmediator. Seither bin ich als eingetragener Zivilrechtsmediator tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Klaus Eisterer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, jene Ziele, die ich mir gesetzt habe, zu erreichen, ohne dabei auf andere Aspekte im Leben verzichten zu müssen. Erfolg ist dann gegeben, wenn eine Ausgeglichenheit der verschiedenen Lebensbereiche herrscht. Ich könnte nicht glücklich sein, wenn das Privatleben unter meinem beruflichen Erfolg litte, da Familie und Freunde ebenso wichtig sind.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Das ist natürlich alles relativ, aber ich bin zufrieden, da ich meine Ziele erreicht habe. Möglicherweise gelte ich im Verständnis der Gesellschaft als erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meines Erachtens ist auf dem Weg zum Erfolg eine Portion Glück vonnöten. So hatte ich etwa zu dem Zeitpunkt meines Studienabschlusses die Chance, von Prof. Steininger, dem neuen Lehrstuhlinhaber, in sein Team aufgenommen zu werden. Zu einem früheren Zeitpunkt wäre ich noch mitten im Studium gewesen. Auch daß ich bei der Besetzung verschiedener Positionen, für die ich mich beworben hatte, abgelehnt wurde, ist rückblickend weniger als Niederlage, sondern eher als Glück zu sehen. Weiters spielen Zufriedenheit und gute Kommunikation mit dem Umfeld eine ausschlaggebende Rolle, aber auch die klassischen Ingredienzien wie Ausdauer und Kreativität sind nicht zu vernachlässigen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Meine Familie fängt viel auf und stärkt mir den Rücken. Das familiäre Umfeld ist für mich bedeutend, denn alles, was man hier einbringt, kommt vielfach zu einem zurück.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die Forschung ist zwar langwierig, aber Höhepunkte gibt es allemal, wenn ein Artikel fertiggestellt wird, ein Buch veröffentlicht wird oder gar Kollegen meine Werke in andere Sprachen übersetzen wollen. So erschienen beispielsweise einige meiner Bücher im Französischen, Englischen und Portugiesischen. Als besondere Anerkennung werte ich die internationale Beachtung und Diskussionen meiner Beiträge auf Kongressen.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich habe Lehre, Forschung und Verwaltung an der Universität immer als gleichwertige Aspekte meines Berufsbildes erachtet und versucht, allen drei Bereichen gerecht zu werden. Ich wurde als eines von vier Mitgliedern des Mittelbaus in den Senat gewählt, was das Vertrauen der Kollegen in mich beweist.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich habe bei meiner Tätigkeit als Mediator gelernt, daß Gespräche so strukturiert werden können, daß sie trotz anfänglich konträrer Positionen zur Zufriedenheit beider Parteien enden können. Ich erachte Zeit und Respekt als wichtige Faktoren und nehme jeden Menschen in seinen Argumenten ernst, auch wenn ich mit seiner Meinung nicht konform gehe. Kritik muß nachvollziehbar sein, nur so kommt es zu einem konstruktiven Austausch. Destruktive Kritik hindert einen Motivationsprozeß, konstruktive Kritik fördert das Verständnis und somit die Motivation.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Derzeit laufen Forschungen zur Verfolgung von NS-Kriegsverbrechern des Lagers Reichenau bei Innsbruck nach 1945 sowie zu den Beziehungen Österreichs zu Brasilien im 20. Jahrhundert. Zum ersten Thema forsche ich mit zwei Kollegen, wobei wir hier Grundlagenforschung betreiben müssen, denn bis dato wurden darüber noch keine Recherchen angestellt. Zum zweiten Thema habe ich bereits ein Buch begonnen, das ich fertigstellen möchte.

Publikationen

ca. 50 Werke; Monographien, Mitherausgeber von Sammelbänden und Aufsätze/Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Klaus Eisterer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Gokesch
Astl
Michelbach
Prenninger
Vojtisek

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 5 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.