Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
sigma
150103

 

* Mario Sipura

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Staplerprofi GmbH
4030 Linz, Wattstraße 6a
Kraftfahrzeugtechniker
Fahrzeuge / Service
Banner

Profil

Zur Person

Mario
Sipura
10.08.1978
Wels
Ivo und Nada
Juliana (2006)
Lebensgemeinschaft mit Carmen Grdic
Fußball in allen Variationen, Basketball

Service

Mario Sipura
Werbung

Sipura

Zur Karriere

Zur Karriere von Mario Sipura

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach einem Jahr Handelsschule absolvierte ich eine Lehre bei Bosch-Dienst Klenner in Wels im Einzelhandelslager. Da ich dort nur mit dem Einpacken von Ersatzteilen beschäftigt war, war ich glücklich, in die Werkstätte wechseln zu können, und schloß die Lehre zum Kraftfahrzeugtechniker und -elektriker ab. Beim Bundesheer gefiel es mir so gut, daß ich mich für länger verpflichtete und die Unteroffizierslaufbahn einschlug. Ich bin stolz darauf, daß ich in die Heeresunteroffiziersakademie als einer von 200 aufgenommen wurde, denn 1.300 hatten den Kurs begonnen. Dann lernte ich aber meine Frau kennen, und sie wollte nicht, daß ich so weit pendle und auch an den Wochenenden nicht zuhause bin. So entschied ich mich schweren Herzens nach viereinhalb Jahren, meinen sicheren Arbeitsplatz im Staatsdienst aufzugeben. Meine erste Anstellung hatte ich dann als Hilfsarbeiter bei der Trodat Stempelerzeugung in Wels, die Aufstiegsmöglichkeiten in der Firma waren für mich aber gering. Nach einem Fußballtraining erhielt ich von meinem Trainer das Angebot, in das Unternehmen, in dem auch er tätig war, zu wechseln. In dieser Staplerservicefirma bekam ich einen eigenen Servicebus, mir wurden die Aufträge für Wien zugeteilt, und ich konnte sehr selbständig meine Aufgaben erfüllen. Nach einigen Jahren wurde ein Vertriebsleiter eingestellt, der das System derart auf den Kopf stellte, daß nichts mehr funktionierte. Als Ergebnis reichten alle fünf oberösterreichischen Servicemonteure geschlossen die Kündigung ein. Zu dritt wechselten wir zu einer Welser Firma, wo wir im gleichen Aufgabenbereich eingesetzt wurden. Dieser Familienbetrieb hatte zu viele unrentable Mitarbeiter, der Umsatz paßte nicht, und das Geschäft ging bergab. Dies war für mich der Anlaß, mich 2005 selbständig zu machen. Mein Unternehmen, Der-Stapler, versteht sich als Spezialist für Stapler und bietet neben Service, Reparatur und Sicherheitsüberprüfung auch Neu-, Miet- und Gebrauchtgeräte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Mario Sipura

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg hängt für mich sehr stark vom privaten Umfeld ab - um erfolgreich sein zu können, ist ein Fundament an Sicherheit und Stabilität vonnöten.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich lernte an der Unteroffiziersakademie sehr viel, was ich im Geschäftsleben anwenden konnte: Menschenführung, Körpersprache, Disziplin, Beharrlichkeit und Psychologie sind da die Hauptthemen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ehrlichkeit den Kunden gegenüber und die Fähigkeit, gut zu kalkulieren, waren für mich von großer Bedeutung. Ich habe seit Beginn erst einen Kunden verloren, und diesen auch nur aufgrund der zu großen Entfernung.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es gibt leider kein Netzwerk der Firmen und zu wenig Zusammenarbeit. Mit einer besseren Abgrenzung der Gebiete und einer vernünftigen Preispolitik könnten alle besser leben. Ich gebe keine Rabatte, ich verkaufe nicht über den Preis, biete aber doch günstige Sicherheitsüberprüfungen an.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich beschäftige nur Mechaniker, die auch den Beruf des Elektrikers erlernt haben, und nach Möglichkeit sollten sie auch über Außendiensterfahrung verfügen. Die Monteure sind das Aushängeschild der Firma, sie sollen auch selbständig Ersatzteile verkaufen und die Kunden beraten. Deshalb lege ich großen Wert auf ihr Auftreten und die Freundlichkeit den Kunden gegenüber.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich versuche, ihnen zu erklären, daß es ihnen gut geht, wenn es der Firma gut geht, und daß sie mit ihrem Verhalten alles beeinflussen können. Ich habe gerade zwei Fahrzeuge komplett neu eingerichtet und mit Klimaanlage und Standheizung versehen, da ich aus eigener Erfahrung weiß, daß eine gute Ausrüstung sehr stark motivieren kann. Geld ist nicht alles, Zufriedenheit ist besser; und man muß auch die Mitarbeiter selbständig arbeiten lassen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Ich besorge auf Wunsch Gebrauchtgeräte, habe aber auch die Österreichvertretung für den zweitgrößten chinesischen Staplerhersteller übernommen und biete damit sehr günstige Neugeräte an. Ich liefere ehrliche Arbeit ab und möchte nicht goldene Kühe melken, das heißt, gut florierende Kundenbetriebe nicht überstrapazieren. Ich schaffe es, Stehzeiten zu vermeiden und die Kosten dadurch gering zu halten.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Fortbildung gibt es on-the-job, ebenso interne Schulungen. Ich selbst absolviere gerade einen Sprachkurs für Englisch. In Summe werden es 20 bis 30 Tage im Jahr sein, die ich für meine Weiterbildung aufwende.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte in Oberösterreich im Staplerservice führend werden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Mario Sipura:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Zauner
Sauerzapf
Oberegger
Brugger
Reisser

 


Online Coaches


24/7 Experten-Wissen aus den Bereichen Marketing, Sales, Mitarbeiterführung,
SEO, Online-Shops, Webseitenprogrammierung, Google-Ads, Werbetexten und vieles mehr.

€ 80,- / Stunde oder monatliche Pauschalen ab € 200,-
Für EPU´s, Manager, Führungskräfte und deren Teams ein moderner Weg, der im Alltag unterstützt.

Video-Konferenz, Telefon, email.

Informieren Sie sich jetzt gratis und unverbindlich:


Georg Angelides
0699 1000 2211
office@sales-academy-vienna.at

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 27 Februar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.