Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
sigma
bondi
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
51700-otti1
150539

 

* Mag. Michael Schermann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
BATCON Business & Technology Consulting GmbH
7540 Güssing, Grazer Straße 2
Unternehmer
Unternehmensberater
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Michael
Schermann
30.12.1968
Hartberg
Robert und Christine
Lebensgemeinschaft mit Renata Warner
Wein, Oldtimer, Sportwagen, Laufen, Natur
Lektorentätigkeit an Universitäten und Fachhochschulen.

Service

Michael Schermann
Werbung

Schermann

Zur Karriere

Zur Karriere von Michael Schermann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Von 1988 bis 1994 absolvierte ich das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien und nahm während dieser Zeit eine Vollzeittätigkeit wahr, um Berufserfahrungen zu sammeln. Von 1993 bis 1997 arbeitete ich bei der AXA Nordstern Colonia Versicherung in verschiedenen Bereichen, bis ich zum Betriebsorganisator für Mittel- und Osteuropa befördert wurde. Ich lernte dieses Geschäft von der Pike auf. Danach wechselte ich an das Österreichische Controller-Institut (ÖCI), eine von Univ.-Prof. Dr. Rolf Eschenbach gegründete Aus- und Weiterbildungsorganisation für Controller und Manager, wo ich als Seminarmanager, Referent und Trainer tätig war. Auch hier war es mein vorrangiges Ziel, wesentliche Berufserfahrungen zu sammeln, weniger die Aussicht, viel Geld zu verdienen. Von 1998 bis 2000 war ich als Senior Consultant für die Firma Plaut International Management Consulting tätig. Danach wechselte ich zum größten Beratungsunternehmen der Welt, Deloitte & Touche, wo ich als Leiter für Training und Ausbildung fungierte. Daß ich als Führungsverantwortlicher jedoch den Kontakt zu den Seminarteilnehmern verlor, gefiel mir weniger. Ich wollte beraten und den Kontakt zu den Kunden halten. Aus diesem Grund machte ich mich 2001 mit meinem Unternehmen BATCON Business & Technology Consulting GmbH selbständig, wo ich nach dem Motto What you see is what you get agiere. Ein ganz besonderes Erlebnis stellte für mich ein Event dar, den ich gemeinsam mit Wolfgang Zeckert vom Wirtschaftsblatt und Dr. Christian Ebner vom MDI Managementinstitut veranstaltete. Dabei holten wir erstmals den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton nach Österreich - und es war ein unglaubliches Gefühl, als mir Bill Clinton anerkennend auf die Schulter klopfte. Neben Bill Clinton lernte ich weitere zahlreiche Politiker wie beispielsweise Bundeskanzler Wolfgang Schüssel kennen. Die Gründung meines Unternehmens fiel jedoch in eine denkbar schlechte Zeit. Nach dem 11. September änderte sich das Konsumverhalten, und es regierte die Angst. Auch die Unternehmen begannen zu sparen, und das vor allem bei externen Ausgaben wie Marketing, Unternehmens- und Steuerberatung oder Trainings und Seminaren. Mein Glück war, daß ich nebenbei bereits seit 1998 an der Donau-Universität Krems als Lektor tätig bin und auch an anderen Universitäten und Fachhochschulen als Referent fungiere. Ich suchte immer wieder Partner, erkannte aber, daß dies in der Branche nicht so einfach ist, und konzentrierte mich daher auf mich selbst. Meine Schwerpunkte sind Beratung und Coaching in den Bereichen Betriebswirtschaft, Controlling, Projektmanagement, Marketing, Vertrieb und Organisation. Seit Juni 2004 stellt ein zweites Standbein des Unternehmens der Bereich Sport Licensing/Merchandising dar, wo ich auch mit dem Ex-Fußballprofi Franz Wohlfahrt zusammenarbeite.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Michael Schermann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich in erster Linie Vertriebsstärke. Das kann vielerlei beinhalten, beispielsweise Durchhaltevermögen oder auch Verkaufsstärke. Tatsache ist jedenfalls, daß sich ohne die Fähigkeit zu verkaufen kein Erfolg erzielen läßt. Erfolg läßt sich in weiterer Folge auch in Zahlen messen, nicht zuletzt in jenen am Bankkonto. Erfolg bedeutet für mich aber auch das positive Feedback in meiner Funktion als Trainer.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich verfüge über ein umfassendes Netzwerk und arbeite mit einigen Topkunden zusammen. Diese Partner zu gewinnen bedeutet schon Erfolg. Das Feedback meiner Seminarteilnehmer stellt meinen Erfolg als Trainer dar, aus dem ich auch neue Erkenntnisse gewinne. Auch die Tatsache, über einen entsprechenden Verdienst zu verfügen, ist für mich ein Zeichen des Erfolges. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Erfolg ist eine Kombination aus verschiedenen Faktoren, deren Mischung diesen ausmacht. Ehrlichkeit, intensive Arbeit und Beharrlichkeit bilden eine wichtige Basis. Ohne Ausbildung und Erziehung als grundlegendes Fundament ist Erfolg sicherlich nur schwer möglich. Auch Auftreten, Kommunikationsstärke und rhetorische Fähigkeiten sind in meiner Branche enorm wichtig. Es gibt Menschen, die einen Raum ausfüllen, wenn sie ihn betreten, und diese Menschen fallen anderen leichter auf. Große Kunden und Aufträge gewinnt man nicht von heute auf morgen, da stecken viel Aufbauarbeit und Einsatz dahinter. Sehr oft stellten Trainings oder Seminare den ersten Schritt einer Kundenbeziehung dar. Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Meines Erachtens kann man andere Menschen nicht kopieren, da dies nicht funktioniert. Übernimmt man Ratschläge und Tips von Trainern eins zu eins, verliert man irgendwann seine Authentizität. Einige wenige Dinge, die gut sind, zu übernehmen und für sich zu modifizieren, halte ich für den besten Weg. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ich besaß nie Idole oder Vorbilder, da es meiner Meinung nach nicht zielführend ist, andere Menschen nachzuahmen. Prägend für mein Leben war sicher meine Familie.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Positives Feedback als Trainer ist eine schöne Form der Anerkennung. Auch erfolgreichen Projekten folgt Anerkennung in verschiedenster Art und Weise. Ein ganz besonderes Erlebnis war es, Bill Clinton kennenlernen zu dürfen, zumal es auch mein Verdienst war, ihn nach Österreich geholt zu haben. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Ich agiere als Person und verkaufe mich und mein Konzept. Ich arbeite praktisch alleine, und so kann sich auch eine Beziehung zum Kunden entwickeln. Neben der Ehrlichkeit liegt eine wesentliche Stärke in der Vielseitigkeit meines Unternehmens. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Mein Ratschlag geht zunächst in Richtung der Eltern. Bildung und eine gute Erziehung bilden neben anderen Faktoren eine wichtige Grundlage für den Erfolg. Auch rate ich dazu, neben dem Studium zu arbeiten. Nach einem Abschluß sollte man sich nicht sofort aufs Geldverdienen konzentrieren, sondern zuerst Erfahrungen sammeln, und zwar soviel wie möglich. Man kann erst ernten, wenn man etwas gesät hat, und diese Zeit der Aussaat erachte ich als enorm wichtig.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich hoffe, mit 50 Jahren noch meine heutige Energie zu haben - vielleicht orientiere ich mich dann aber auch ganz neu. Ich bin ganz sicher bereit, auch wieder von vorne zu beginnen.
Ihr Lebensmotto?
What you see is what you get!

Mitgliedschaften

Europäische Weinritterschaft.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Michael Schermann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pleil
Hauthaler
Slach
Steiner
Neurath

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 22 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.