Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
sigma
bondi
hübnerbanner
cst
51700-otti1
150577

 

* Gerald Egger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
feel good Boutique Hotel Egger
A-9201 Krumpendorf, Berthastraße 13
Hotelier
Unterbringung, Hotels, Pensionen
Banner

Profil

Zur Person

Gerald
Egger
03.06.1968
Wien
Reinhold und Renate
Thomas (2006)
Verheiratet mit Birgit
Autos, Familie
Gastronomieausstattung

Service

Gerald Egger
Werbung

Egger

Zur Karriere

Zur Karriere von Gerald Egger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte an der Handelsakademie in Wien und machte mich 1987 mit einer Handelsagentur selbständig. Anschließend war ich Vertriebsleiter bei der Firma Hantermann in Deutschland, einem Serviettenproduktionsbetrieb. 1992 ging ich mit einer Gastronomieausstattung wieder in die Selbständigkeit, die ich heute immer noch betreibe. 2002 konnte ich den Hotelbetrieb in Krumpendorf erwerben, der fünf Häuser mit 100 Betten umfaßt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gerald Egger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Der Begriff Erfolg ist eigentlich eine Lebenseinstellung - wenn man Erfolg hat, geht es einem gut. Als Unternehmer muß man Erfolg haben, sonst muß man damit aufhören. Ehrlicherweise muß ich sagen, daß ich erfolgreich bin, wenn ich alle Rechnungen und die Angestellten bezahlen und selber auch noch davon leben kann. Gesundheit ist eine weitere Voraussetzung. Für Erfolg gibt es keine Garantie, da gibt es Höhen und Tiefen.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Der Beginn war nicht leicht, weil ab dem Tag der Selbständigkeit sofort die Zahlungen - Steuern und Versicherungen - zu laufen beginnen. Ich habe fortwährend hohen persönlichen Einsatz geleistet, mich nie unterkriegen lassen und meist sieben Tage die Woche gearbeitet. Außerdem habe ich die Gabe, stets positiv zu denken.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Mit der Zeit wird man abgebrüht. Mit seinen Erfahrungen kann man vieles ausmerzen, und ich versuche, jedes Problem sofort zu lösen. Wenn zum Beispiel die Buchungslage schlecht ist, mache ich durchaus auch aggressiver Werbung. Notfalls werden in Ruhe neue Strategien überlegt. Bei all dem ist der Rückhalt der Familie besonders wichtig.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
An sich plädiere ich für Originalität, wobei man das Rad natürlich nicht neu erfinden muß. Jede Entscheidung, jede Tätigkeit muß am Ende die persönliche Handschrift tragen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Auf der beruflichen Seite war das sicherlich mein Vater, von dem ich mir einiges abschauen konnte - auch er war immer selbständig. Weiters habe ich ja sehr jung den Schritt in die Selbständigkeit getan, sodaß ich meist mit älteren Geschäftspartnern zu tun hatte, an denen ich mich orientieren konnte.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
In der Gastronomie sind die Nebenkosten ein großes Problem. Gute Arbeitskräfte verursachen enorme Lohnnebenkosten. Generell hinkt die Hotellerie in Kärnten Jahre hinten nach und stagniert zur Zeit. Ich vermute, daß von Seiten der Banken hier nicht mehr allzu viel investiert werden wird. Je mehr und attraktiver die Hotels einer Region sind, desto mehr Gäste kommen, und jeder profitiert davon. Dieses Denken muß erst greifen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ein gutes Team ist für das Funktionieren des Betriebes unerläßlich. Lediglich die Hälfte steht aber voll zum Unternehmen. Gute Leute zu finden ist schwer - ich suche beispielsweise seit Jahren einen Koch.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Der erste Eindruck zählt, wobei mir eine vollständige Ausbildung gar nicht so wichtig ist. Ich schaue mir keine Zeugnisse an, weil sie wertlos sind, da man als Betrieb sowieso kein schlechtes Zeugnis ausstellen darf.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
In den letzten Jahren hatten wir das Glück, ein volles Haus zu haben. Da ging die Motivation in die Richtung, daß ich meine Mitarbeiter anspornen mußte, durchzuhalten. Motivation Nummer eins ist sicherlich die Bezahlung. Zweitens bin ich selber überall und jederzeit mit dabei und damit bestimmt ein Vorbild. Ich bemühe mich, Lockerheit und Humor in das Geschehen zu bringen. Ein guter Mitarbeiter will Streß haben und schätzt es, wenn es manchmal heiß hergeht. Danach muß man aber loslassen können, damit sich die Wogen wieder glätten.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir führen ein altes, hundertjähriges Haus, wo die baulichen Maßnahmen an Grenzen stoßen. Somit ist unsere Persönlichkeit die Stärke des Betriebes. Der Gast muß sich wohl fühlen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Beide nebeneinander funktionierend zu haben, grenzt sowieso an ein Wunder. Möglich ist dies nur, wenn man die Aufgaben abgrenzt. Wir wohnen auch hier, und meine Frau arbeitet im Betrieb mit.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Für Maßnahmen außer Haus fehlt mir die Zeit. Weiterbildung findet ansonsten täglich über das Internet statt, aber auch über das Lesen von Fachbüchern.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Eine gute Ausbildung ist wichtig. Sollte der junge Mensch heute überhaupt einen Job bekommen, so ist es gut, mit Freude dabei zu sein. Ich rate, mehr zu geben, als verlangt wird und bei der Arbeit nicht auf die Uhr zu schauen. Heutzutage muß man dankbar sein, eine Anstellung zu haben und sollte danach trachten, sie auch zu behalten - Interesse und Fortbildung vorausgesetzt. Meistens paßt dann ja das Privatleben auch, wenn man einen guten Job mit gutem Verdienst hat.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Die Realität wird nicht so aussehen, daß ich mich bald zurückziehen kann. Daher habe ich die Vision, aus diesem Haus etwas völlig Neues zu machen. Aus dem momentanen Dreisternbetrieb möchte ich ein Vier-Sterne-Plus machen. Enorme Umbauarbeiten und eine andere Linie werden dazu notwendig sein. Dazu werden bestimmt Partner gefunden werden. Mein Ziel ist es, zwischen Klagenfurt und Pörtschach den größten und besten Leitbetrieb - auf Stadtniveau mit ländlichem Charakter - aufzubauen.
Ihr Lebensmotto?
Gesund bleiben - erfolgreich sein.

Mitgliedschaften

Österreichische Hoteliersvereinigung

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gerald Egger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Huber
Platz
Hollaus
Raschendorfer
Heger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 26 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.