Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
pirelli
51700-otti1
sigma
Movitu-CC-Banner
cst
150857

 

* Kammersänger Helmut Klotz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Künstlerischer Leiter
Leipziger Synagogalchor e.V.
04159 Leipzig, Swiftstraße 13b
Sänger, Dirigent, Cellist
Musik und Tanz
Banner

Profil

Zur Person

Kammersänger
Helmut
Klotz
10.02.1935
Oederan
Clara und Max
Uta (1961)
Lebensgemeinschaft mit Gabriele Riedeberger
Gartenarbeit, Sammeln von Nilpferden, Skat, Schach

Service

Helmut Klotz
Werbung

Klotz

Zur Karriere

Zur Karriere von Helmut Klotz

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Meine Ausbildung begann 1950 an der Dresdner Musik- und Theaterakademie, anschließend studierte ich an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Cello und Gesang, gleichzeitig war ich bereits Volontär der Sächsischen Staatskapelle. 1961 erhielt ich ein Engagement an der Leipziger Oper als lyrischer, später als Charaktertenor, das mich bis 2002 begleitete. Zu meinem Repertoire zählten mehr als 100 Partien in über 2.750 Vorstellungen, dazu kamen Gastspiele an führenden Opernhäusern in Europa und Übersee sowie die umfangreiche Tätigkeit als Konzertsänger, darunter als Evangelist in den Bachschen Passionen in zahlreichen Aufführungen mit dem Leipziger Thomaner- und dem Dresdner Kreuzchor.1972 wurde ich Leiter und Vorsänger des 1962 gegründeten Leipziger Synagogalchores. Dieser entwickelte sich unter meiner Leitung zu einem Ensemble von internationalem Rang, das durch hohe künstlerische Qualität besticht und in Europa einzigartig ist, da es sich aus nichtjüdischen Sängerinnen und Sängern zusammensetzt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Helmut Klotz

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich persönlich als Sänger ist Erfolg, wenn ich nach einer Vorstellung oder einem Konzert das Gefühl verspüre, mein Publikum erreicht zu haben.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend waren vor allem meine musikalische Ausbildung, mein unbedingter Wille, auf die Bühne zu kommen und die Tatsache, daß ich zu Beginn meiner Karriere nicht wußte, daß ich mein ganzes Leben ein Lernender sein werde und daß Erfolg immer harte Arbeit bedeutet.Wie begegneten Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags? Ich fuhr künstlerisch immer zweigleisig. Ich studierte Cello und im zweiten Hauptfach Gesang.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Diese Frage läßt sich schwer beantworten. Schon das Studienziel, in der Staatskapelle zu spielen, war ein hohes. An der Neuen Leipziger Oper verpflichtet zu werden war ein großer Erfolg. Gleichzeitig war ich in dieser Position aber auch absoluter Anfänger. Einen sehr großen Karriereschritt tat ich auf jeden Fall als Evangelist in der Thomaskirche. Die Arbeit unter Weltklasseregisseuren war Herausforderung und Anerkennung zugleich. Jede Einladung einer anderen Bühne an mich wertete ich als Erfolg.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Zahlreiche Menschen prägten meinen beruflichen Lebensweg: mein Cellolehrer Prof. Karl Grosch, meine Gesangslehrerin und spätere Frau Prof. Helga Fischer und viele berühmte Regisseure, unter denen ich in Leipzig arbeiten durfte.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
In Bezug auf den Synagogalchor ist es für mich eine große Anerkennung, wenn nach den Konzerten Gespräche stattfinden. Ich werde von alten, jüdischen Menschen, die Konzentrationslager überlebt haben, angesprochen. Sie zum Jubeln zu bringen oder zu Tränen zu rühren empfinde ich als großen Moment in meinem Künstlerdasein.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Der Sängerberuf bedeutet harte Arbeit bis ins hohe Alter. Man ist immer eine Lernender, beginnt sozusagen immer wieder beim Ursprung. Es läuft nie von allein. Auch wenn man in einer Spitzenposition ist, gilt: Ohne Fleiß kein Preis.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte noch einige Jahre den Synagogalchor leiten und eine Israelreise unternehmen. Diese ist bereits in Planung. Eine große Aufgabe ist es, die Chormitglieder immer wieder, über Jahre hinweg, zu motivieren. Die Bedingungen sind heute schwieriger, es gibt keine Freistellungen mehr, sodaß die Fluktuation wegen beruflicher Probleme größer ist. Das Anliegen, jene Literatur zu pflegen, die die Nazis ausrotten wollten, ist heute auch angesichts des wieder wachsenden Antisemitismus, aktueller denn je.
Ihr Lebensmotto?
In politisch schwieriger Zeit immer ehrlich bleiben.

Ehrungen

Kunstpreis der DDR (1981), Ernennung zum Kammersänger (1985), Stern der Völkerfreundschaft in Gold (1988), Verdienstorden des Freistaates Sachsen (1998), Ehrenmedaille der Stadt Leipzig (1998), Ehrenmitgliedschaft der Oper Leipzig (2000), Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (2005).

Mitgliedschaften

CDU, Präsidium der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Gründungsmitglied der Leipziger AG.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Helmut Klotz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pertiller
Hellwig
Meyer
Samec
Kornagel

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 22 Mai 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.