Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
sigma
cst
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150963

 

* DDr. Martin Wagner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer, Seniorpartner
KPMG Austria GmbH
1090 Wien, Porzellangasse 51
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Banner

Profil

Zur Person

DDr.
Martin
Wagner
07.04.1955
Vorchdorf
Maria und Martin
Julia (1989) und David (1991)
Verheiratet mit Dr. Barbara Wagner-Tichy
Schifahren, Laufen, Musik (Klarinette), Bildende Kunst, Wein (Weinakademiker), Reisen

Service

Martin Wagner
Werbung

Wagner

Zur Karriere

Zur Karriere von Martin Wagner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die Handelsakademie in Wels und leistete nach der Matura den Präsenzdienst ab. Da ich musikalisch sehr aktiv war, kam ich 1975 im Rahmen des Bundesheeres zur Gardemusik nach Wien. Hier liebäugelte ich zunächst mit einem Medizinstudium, entschied mich dann aber für das Doppelstudium Rechtswissenschaft an der Universität Wien und Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität. Ich konnte beide Studien nach fünfeinhalb Jahren erfolgreich abschließen. Gegen Ende der Studienzeit lernte ich durch Zufall einen Mitarbeiter der KPMG, damals noch Alpen-Treuhand, kennen. So entstand der erste Kontakt zu dieser Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, und nach einem Bewerbungsgespräch begann ich im März 1981 meine Laufbahn bei der KPMG. Hier war ich dann drei Jahre lang tätig - eine wichtige Praxiszeit, die mich befähigte, die Steuerberaterprüfung abzulegen. 1984 folgte ein beruflicher Ausflug zur Bankengruppe der CA-BV, ehe ich 1985 zur KPMG zurückkehrte und 1989 die Wirtschaftsprüferprüfung absolvierte. Eine Woche nach dieser umfangreichen und schwierigen Prüfung wurde ich von wichtigsten Geschäftsführern der KPMG eingeladen, ihr Partner zu werden. Seit 1990 bin ich Partner in diesem Hause und habe alle Stufen des Partnerlebens mitgemacht. Man beginnt als Juniorpartner und versucht, die ersten Klienten zu gewinnen und als Geschäftsführer Fuß zu fassen. In den ersten zehn Jahren meiner Partnerschaft hat das Unternehmen eine deutlich positive Entwicklung genommen, was natürlich Teamarbeit war. Im Jahr 2000 hatte das Unternehmen eine Größenordnung erreicht, die sich keiner von uns träumen hatte lassen - auch innerhalb der KPMG-Gruppe hatte das kleine Österreich eine bedeutende Stellung erreicht. Die zunehmende Internationalisierung, Zusammenschlüsse und Börsengänge hatten das ihrige zum Erfolg beigetragen. Im Jahr 2002 wurde ich zum Betriebsstättenleiter der Wiener Niederlassung und 2004 zum Seniorpartner ernannt. Das ist nun der letzte mögliche Schritt auf der Karriereleiter, in dieser Funktion bin ich der Ansprechpartner für alle internationalen Angelegenheiten. Gewählt wird man für drei Jahre, und ich wurde 2007 in dieser Position bestätigt. Ich bin sehr glücklich, daß ich auch in dieser führenden Position noch immer mit und für Kunden arbeiten darf. Erst über den Kontakt mit anderen Menschen definiert man sich selbst. Es ist einer der großen Fehler unserer Gesellschaft, daß man sich in vielen Fällen zu sehr mit sich selbst beschäftigt und nicht mit anderen Menschen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Martin Wagner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist das Ergebnis einer Symbiose von Zusammenwirken von Menschen und Dingen. Auch der Begriff Freiheit, innere und äußere, hat im Zusammenhang mit Erfolg eine große Bedeutung für mich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Der persönliche Erfolg beruht zu einem großen Teil darauf, daß man andere Leute für Ideen begeistern kann, Mitarbeiter auf den eigenen Weg mitnimmt und sie zum Erfolg hinführen kann. Ich sehe Erfolg niemals als Verdienst eines einzelnen. Als persönliche Stärken bringe ich Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, Dynamik, Verläßlichkeit und Treue mit. Man ließ mir im Unternehmen die Freiheit, mich so zu entwickeln, wie es meinen Fähigkeiten und Stärken entspricht. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Es gab in der oberen Ebene der Geschäftsführung viele Menschen, die mir wohlgesonnen waren, und denen ich in puncto Arbeitseinstellung und geistiger Haltung einiges verdanke.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Es ist schon eine tolle Anerkennung, in einem Unternehmen alle Stufen der beruflichen Entwicklung durchlaufen zu dürfen - ganz ohne Mitgliedschaften oder Beeinflussung der Gesinnung.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Sie spielen in Summe eine sehr große Rolle. Die Führung der Mitarbeiter ist ganz wesentlich, umgekehrt muß man ihnen soviel Freiheit lassen, daß sie sich entwickeln können. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Das Interesse am ausgeschriebenen Aufgabenbereich setze ich voraus, und dann muß der Bewerber eine gewisse Leidenschaft mitbringen. Ich sehe mir auch genau an, welche beruflichen Schritte ein potentieller Mitarbeiter in welcher Zeit absolviert hat.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich versuche ein Vorbild für die Mitarbeiter zu sein - nur anzuschaffen und selbst nicht zu arbeiten ist nicht mein Stil. Außerdem sehe ich in einem Mitarbeiter primär den Menschen mit all seinen Sorgen und Nöten, Wünschen und Träumen.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir verfügen auf der fachlichen Seite über sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, in deren Aus- und Weiterbildung viel investiert wird. Der Geist unseres Hauses ist geprägt von Zusammenhalt, Respekt gegenüber anderen und Freundlichkeit gegenüber Kunden. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Gibt es gemeinsame Anliegen der Branche, ist es sinnvoll, sich zusammenzusetzen und über die Probleme zu diskutieren. Sonst bin ich kein Freund der ausgeprägten Kontaktpflege zu Mitbewerbern.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Wenn ich im Büro bin, möchte ich mich mit Herzen und mit Gedanken voll meinen Aufgaben widmen. Sobald ich zu Hause bin, will ich mich völlig der Familie und dem Privatleben zuwenden. Ich habe es nicht besonders gerne, wenn ich wegen irgendeiner Nichtigkeit am Wochenende daheim angerufen werde. Natürlich kann mich jeder jederzeit erreichen, wenn es wirklich brennt. Es ist mir aber wichtig, zwischen Beruf und Familie zu unterscheiden und diese zwei Bereiche nicht permanent zu vermischen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Egal, wofür man sich beruflich entscheidet, man sollte mit Leidenschaft und Emotion dahinterstehen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich will meine Funktionsperiode als Seniorpartner mit allen damit verbundenen Leitungsaufgaben gut und mit viel Verantwortung zu Ende bringen. Darüber hinaus habe ich das Ziel, etwas mehr für meinen Körper zu tun, um möglichst lange fit zu bleiben. Das Geheimrezept: Viel Bewegung in frischer Luft!
Ihr Lebensmotto?
Jedes Leben heißt Begegnung.

Publikationen

Fachpublikationen zu den Themen Nationale und internationale Konzernrechnungslegung und Risikomanagement.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Martin Wagner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ganster
Mehofer
Bokor
Nenning
Mostböck

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Freitag 22 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.