Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
cst
51700-otti1
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
sigma
150970

 

* Nina Kapun

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Casa del Vino
2700 Wiener Neustadt, Stadionstraße 34
Gastwirtin
Catering
Banner

Profil

Zur Person

Nina
Kapun
16.11.1971
Mödling
Elfriede und Wolfgang
Lebensgemeinschaft mit Jürgen Steinbrecher
Lesen, Reisen, Sprachen
- Catering
- CASA DEL VINO:
   Restaurant im Kulturcentrum Wimpassing, Bundesstraße 28

Service

Nina Kapun
Werbung

Kapun

Zur Karriere

Zur Karriere von Nina Kapun

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der AHS-Matura in Preßbaum entschied ich mich gegen ein Studium und für den Weinmanagement-Lehrgang in Krems. Nach dem erfolgreichen Abschluß erhielt ich sofort einen tollen Job in einem PR-Büro, wo ich auf Anhieb Projektleiterin für Vino veritas Austria - Weinreisen in Österreich im Auftrag der Österreich Werbung - wurde. Das war sehr interessant, weil mein Fachwissen über Wein um die Dimension Marketing und PR erweitert wurde. Ich war sehr viel im In- und Ausland unterwegs, lernte unsere Weinproduzenten kennen und präsentierte die Produkte auf internationalen Messen. Ich fühlte mich in diesem Job sehr wohl und genoß die zahlreichen Möglichkeiten, die sich mir als junger Mensch boten. Schließlich lernte ich meinen derzeitigen Lebensgefährten kennen, der auch in der Weinbranche tätig war. Ich kündigte meine Stelle im PR-Büro und gemeinsam machten wir uns mit Import und Handel von Weinen selbständig. Wir waren auf hochqualitative Weine, speziell aus Bordeaux, spezialisiert und erweiterten das Sortiment Schritt für Schritt um Weine aus Italien, Kalifornien und Australien. Das Unternehmen lief sehr gut, zu unseren Kunden zählten namhafte Hotels wie Mariott oder Ramada. Dann beschlossen wir, unsere heimischen Winzer beim Export zu unterstützen und gingen auf Messen in Singapur und Hong Kong und verkauften dort deren Süßweine. Mein Lebensgefährte ist aber gelernter Koch und Kellner, und die Idee eines eigenen Lokals ließ ihn nie ganz los. Als das Möbelhaus Leiner in Wiener Neustadt umgebaut wurde und dort ein Restaurant eröffnet werden sollte, erhielt er aufgrund guter Verbindungen das Angebot, dieses Restaurant zu führen. Ich legte mich nicht quer, da das Lokal um 18 Uhr zugesperrt wurde und die üblichen Schwierigkeiten eines Gastronomiebetriebes ausgeschaltet waren. Ich kümmerte mich weiter um unseren Weinhandel in Wien und machte parallel die Buchhaltung des Restaurants im Leiner. Schließlich wurde der Flughafen Wiener Neustadt umgebaut, ein Flugmuseum errichtet und auch dort sollte ein Restaurantbetrieb etabliert werden. Plötzlich waren auch wir im Rennen um das Lokal. Da der Weinhandel, auch aufgrund der offenen Grenzen und der entstehenden Vinotheken in großen Supermärkten, immer schwieriger wurde, übernahmen wir auch das Lokal am Flugplatz - und damit ein schönes Stück Arbeit, weil wir praktisch rund um die Uhr geöffnet hatten. Es machte aber wahnsinnig viel Spaß und war viel lustiger, als den ganzen Tag auf 1.200 Quadratmetern zwischen Weinflaschen zu sitzen. Das Restaurant liegt in unmittelbarer Nähe der Arena Nova, wo Messen und Ausstellungen abgehalten werden. Wir übernahmen einen Teil der kulinarischen Versorgung der Besucher und wurden so ab 1999 Zug um Zug zum Catering-Anbieter. Es folgte ein weiteres Lokal im Möbelhaus Kika, auch ein Kaffeehaus kam hinzu. Das war dann aber doch zu viel, wir bauten wieder ein wenig ab und konzentrierten uns verstärkt auf das Catering. Inzwischen haben wir einen Fuhrpark mit Sattelanhänger und LKW, und stellen auch das komplette Equipment für Veranstaltungen. Wir betreuten auch drei Mal den Musikantenstadl mit Karl Moik in Wiener Neustadt, und nach seiner Ablöse durch Andy Borg ist es uns gelungen, einen Catering-Vertrag für alle Stadln des ORF zu bekommen. Dazwischen bin ich aber nach wie vor einige Male pro Woche in unserem Lokal im Kika, wo ich unsere Stammgäste betreue.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Nina Kapun

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg heißt für mich, andere Leute glücklich zu machen - ich bin der geborene Dienstleister. Wenn ich von den Gästen auf die Frage, ob es geschmeckt hat, ein Ja als Antwort bekomme, ist das für mich bereits ein Erfolg. Diese Anerkennung vermittelt ein direktes Erfolgsgefühl, was beim Weinhandel nicht in dieser Form der Fall war.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, die vielen kleinen Erfolge, die sich aneinanderreihen, machen es im Leben aus.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Wenn ich glücklich und gesund bin und auch den Rückhalt durch die Familie und meinen Lebensgefährten spüre, gehe ich entspannt und mit Freude zur Arbeit. Diese Freude überträgt sich auf Gäste und Kunden.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Lebensgefährte Jürgen prägte meinen Berufsweg ganz stark, durch ihn kam ich über den Weinhandel zur Gastronomie. Auch mein erster Chef im PR-Büro war ein besonderer Mensch - von ihm habe ich gelernt, Ruhe und Übersicht zu bewahren, positiv zu denken. Außerdem war er ein Meister der Motivation. Er schrie niemals herum und ließ sich durch nichts erschüttern.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Die Wellenlänge muß stimmen - neue Mitarbeiter müssen mir sympathisch und kompetent sein. In der Küche bevorzugen wir junge Männer, die auch zu den Caterings mitfahren und den körperlichen Belastungen gewachsen sind.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich kenne die persönlichen, privaten Vorlieben und Hobbys der Mitarbeiter. Wenn nun zum Beispiel die Lieblingsgruppe eines Mitarbeiters in der Nähe gastiert, belohne ich gute Leistungen schon einmal mit zwei Konzerttickets, oder lasse ihn zu besonders interessanten Caterings - etwa nach Monte Carlo - mitfahren.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Das ist bei mir nicht ganz so schwer, auch weil wir keine Kinder haben. Die geschäftlichen Aufgaben habe ich mit meinem Lebensgefährten gut aufgeteilt, sodaß wir tagsüber ohnehin nicht die ganze Zeit miteinander verbringen. Abends fahren wir gemeinsam nach Hause, wo wir möglichst nicht mehr über das Geschäft reden und unsere Freizeit genießen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich hatte einige Zeit mit Problemen in den Knien zu kämpfen, was in meinem Beruf nicht lustig ist. Daher sind Gesundheit und Fitneß ganz wichtige Ziele. Ich fühle mich in meinem Beruf ausgesprochen wohl und will diese Harmonie aufrechterhalten. Wenn ich eines Tages auf mein Leben zurückblicke, will ich sagen können: Ja, ich habe etwas erreicht!
Ihr Lebensmotto?
Genieße jeden Tag als wäre es dein letzter. Mein Lebensgefährte und ich überlebten vor einigen Jahren mit viel Glück die große Tsunami-Katastrophe in Südostasien, seither ist dieses Motto zur Lebenseinstellung geworden. Das zweite Motto lautet: Laß dich nicht unterkriegen. Wir standen auch viele schwierige Zeiten gemeinsam durch.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Nina Kapun:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Baumann
Greindl
Herbst
Jungherr
Merz

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 4 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.