Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
51700-otti1
sigma
cst
pirelli
Movitu-CC-Banner
151036

 

* Dipl.-Ing. Roman Teichert, MBA

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Direktor Customer-Service, Mitglied der Geschäftsleitung
Xerox Austria GmbH
1206 Wien, Handelskai 94-96
Wirtschaftsingenieur Maschinenbau
Computer, Computersysteme, Büromaschinen
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. MBA
Roman
Teichert
08.12.1970
Judenburg
Veronika und Engelbert
Oliver und Lena
Verheiratet mit Mag. Sabine
Fußball, Laufen (Halbmarathon), Surfen, Lesen

Service

Roman Teichert
Werbung

Teichert

Zur Karriere

Zur Karriere von Roman Teichert

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte nach der Matura 1989 an der Technischen Universität Graz das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens-Maschinenbau mit Spezialisierung auf Energietechnik. Nach erfolgreichem Abschluß des Studiums trat ich im Dezember 1997 bei der Firma Xerox Austria als Service-Controller ein. In dieser Position war ich bis Herbst 2000 für das operative Controlling im Customer-Service Bereich verantwortlich. Im Rahmen der internen Personalentwicklung kam ich in das High-Potential-Programm bei Xerox und konnte in weiterer Folge den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen, indem ich in die Abteilung Global Services wechselte. Dort übernahm ich als Operations Manager rund 60 Mitarbeiter und betreute 40 bestehende Accounts, bei denen wir eine vertragskonforme Dienstleistungserstellung zu gewährleisten hatten. Im Zuge dieser Tätigkeit kam ich immer stärker in den Vertriebsbereich, und 2002 erhielt ich das Angebot, auch die Verkaufsleitung für diesen Bereich zu übernehmen. Als Sales Manager baute ich ein kleines, beratungsorientiertes Verkaufsteam auf, und wir begannen, unsere Managed-Services Dienstleistungen professionell zu positionieren und zu verkaufen. Der Bereich entwickelte sich sehr gut, und Xerox etablierte europaweit eine eigene Business Unit, die ich in Österreich bis Ende 2004 leitete. Im Anschluß an diese Aufgabe nahm ich eine neue, ebenfalls sehr spannende Herausforderung wahr: Xerox hatte Ende der neunziger Jahre einen Großteil des Kundendienstes ausgelagert, wodurch aber Im Laufe der Jahre einige Probleme entstanden - die Qualität hatte gelitten, und mit der Motivation der Mitarbeiter stand es nicht zum Besten. Meine Aufgabe war es, rund 80 Prozent des Xerox-Kundendienstes wieder in das Unternehmen zu integrieren, dafür ein eigenes Tochterunternehmen zu gründen und es kaufmännisch und operativ zu leiten. Das gelang sehr gut, das Team war wieder motiviert, und die Qualität des Kundendienstes konnten wir nach nur einem Jahr deutlich verbessern. Ende 2005 verließ der damalige Technische Direktor, an den ich als Service-Partner Manager berichtete, das Unternehmen. So wurde mir angeboten, diese Funktion vorerst interimistisch zu übernehmen. Mitte des Jahres 2006 wurde ich dann offiziell als Service-Direktor bestätigt. Hier konnte ich bereits einige schöne Erfolge verbuchen, unter anderem waren wir 2006 die beste Customer-Service-Organisation innerhalb von Xerox Europa. Trotz dieses Erfolges sind wir noch lange nicht am Ziel, denn es ist eine stetige Herausforderung, das richtige Verhältnis zwischen Profitsteigerung, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu finden. Wir sind aber auf dem besten Weg, im Customer-Service-Bereich vom Durchschnitt wieder zur Service-Exzellenz aufzusteigen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Roman Teichert

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn es mir gelingt, für das Unternehmen, die Kunden und die Mitarbeiter eine positive und nachhaltige Zukunft aufzubauen, sehe ich das als Erfolg. In dem Zusammenhang ist mir das persönliche Feedback von Kunden, Kollegen, Mitarbeitern und vom Vorgesetzten besonders wichtig. Dadurch erfährt man besonders schöne Momente, die auch sehr motivierend für mich sind. Erfolg hat aber nicht nur berufliche, sondern auch private Aspekte. Für mich gehören ein harmonisches Familienleben, Gesundheit und Freunde ebenfalls zum Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin sehr stolz auf das, was ich bisher erreicht habe. Ich bin erst seit knapp zehn Jahren im Berufsleben und erlangte in dieser kurzen Zeit schon sehr große Verantwortung und eine Geschäftsleitungsposition. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich habe neben dem Beruf immer sehr viel gelernt und viel Zeit in Weiterbildung investiert. Zuletzt absolvierte ich erfolgreich das Executive MBA-Programm an der WU Wien und der University of Minnesota. Das war nicht immer leicht, aber ich merkte, zu welchen Leistungen ich eigentlich fähig bin. Außerdem setzte ich mich in meinem Job immer mit neuen, innovativen Ideen und Konzepten auseinander. Sobald ich eine Aufgabe erfolgreich bewältigt habe und alles bestens läuft, werde ich unruhig und suche neue Herausforderungen. Bei Xerox hatte ich das Glück, daß ich in regelmäßigen Abständen auch die Chance bekam, mich innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln. Ich war nie bestrebt, mich lange in einer sogenannten Komfortzone aufzuhalten. Persönliche Eigenschaften wie Ehrgeiz, Disziplin und Zielstrebigkeit tragen dann das übrige zum Erfolg bei. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? In den ersten Jahren bei Xerox hatte ich einen Vorgesetzten, der mich als Mentor stark unterstützte und förderte. Er beeindruckte mich sehr durch sein unternehmerisches und strukturiertes Denken. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Immer wenn ich in eine neue Position kam, übernahm ich auch das bestehende Team und lebte mich mit sehr viel Respekt und Einfühlungsvermögen ein. Dabei beobachte ich die Mitarbeiter und Abläufe genau und passe dann, sofern es notwendig ist, die Organisation entsprechend an, damit die Stärken der einzelnen Leute besser zum tragen kommen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Indem ich ihnen Verantwortung übertrage und im Bedarfsfall als Ansprechperson zur Verfügung stehe. Meine Tür steht immer offen. Es ist mir wichtig, daß alle Mitarbeiter meine Vision, der beste Kundendienst in der Branche zu werden, mittragen und leben. Außerdem denke ich, daß mein kollegialer und kooperativer Führungsstil besonders zur Motivation beiträgt. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Xerox ist ein sehr dynamisches Unternehmen, das sehr sensibel auf Marktbewegungen reagiert und sich ständig verändert. Auch die Zusammenarbeit über die Grenzen hinaus und das kollegiale Verhältnis der Mitarbeiter untereinander sind weitere Stärken. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? In unserer Branche wird sehr aggressiv um Marktanteile gekämpft. Dieser Kampf wird meist über den Preis ausgetragen. Trotzdem ist die Branche klein, und man kennt sich untereinander.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich habe zwei Kinder, die inzwischen schon zur Schule gehen. Ich spaziere jeden Morgen mit ihnen zur Schule und versuche, abends spätestens gegen 20 Uhr daheim zu sein, um noch ein bißchen Zeit mit ihnen zu verbringen und sie dann ins Bett zu bringen. Als begeisterter Fußballer bin ich aber auch bis zu dreimal pro Woche beim Training. Meine Frau zeigt dafür aber viel Verständnis, weil sie mit Ballett selbst eine sehr intensive sportliche Passion hat. Wir sind eine überaus aktive Familie und unternehmen sehr viel. Auch unsere Kinder betreiben Sport: Oliver spielt selbst bei einem Fußballverein, und Lena tanzt in einer Ballettgruppe. Das ist der ideale Ausgleich zum Beruf. In meiner jetzigen Position lernte ich auch, daß es nicht unbedingt notwendig ist, 70 Stunden pro Woche zu arbeiten. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Entwickelt einen vernünftigen Ehrgeiz, lernt mit anderen Menschen umzugehen und achtet auf euch selbst - auch was die Gesundheit betrifft. Laßt euch nicht gehen! Für den Erfolg muß man arbeiten, und Sport kann eine tolle Schule dafür sein. Jungen Menschen, die ins Berufsleben einsteigen, kann ich nur raten, sich voll auf die momentane Aufgabe zu konzentrieren und bereit zu sein, mehr zu leisten, als gefordert wird.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Beruflich ist es mein Ziel, internationale Erfahrungen zu sammeln und weiterhin mehr Verantwortung zu übernehmen. Mein persönliches Ziel ist es, gesund und sportlich agil zu bleiben. In der Familie möchte ich unsere Kinder vernünftig erziehen, ihnen eine gute Ausbildung ermöglichen und wichtige gesellschaftliche Werte mit auf den Weg geben.

Mitgliedschaften

Verband der Wirtschaftsingenieure, Wirtschaftsforum der Führungskräfte, Fußballverein.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Roman Teichert:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Störinger
Hudelist
Schwarz-Schenk
Weilhartner
Fischmeister

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 21 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.