Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
cst
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
151404

 

* Mag. Wolfgang Schilk

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Head of Retail Credit
Bank Austria Creditanstalt/UniCredit Gruppe
1020 Wien, Lassallestraße 1
Bankangestellter
Kreditwesen
3000
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Wolfgang
Schilk
16.03.1967
Rudolf und Eva
Philipp (1999) und Lukas (2001)
Verheiratet mit Katharina
Sport, Musik, Mountainbiken, Schifahren

Service

Wolfgang Schilk
Werbung

Schilk

Zur Karriere

Zur Karriere von Wolfgang Schilk

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura am humanistischen Gymnasium studierte ich Rechtswissenschaften. Ich war gezwungen, mir mein Studium selbst zu finanzieren, was mir mit der Musik möglich war und mir auch einen entspannten und vergnüglichen Ausgleich zum Studieren bot. 1992 schloß ich mein Studium als Magister der Rechtswissenschaften ab. Während meiner Abschlußarbeiten entwickelte sich mein Interesse an wirtschaftlichen Fächern, und der zu Beginn gefaßte Entschluß, Anwalt zu werden, wurde kurzerhand durch das Angebot abgelöst, am Trainee-Programm der damaligen Creditanstalt-Bankverein AG teilzunehmen. Dieses ermöglichte mir eine sehr intensive Fachausbildung im Bankwesen und bestimmte ab diesem Zeitpunkt meine weitere berufliche Entwicklung. Bei meiner ersten Aufgabe, 1994 im Sanierungsmanagement für Großkunden in der Creditanstalt, war mein juristischer Hintergrund von wesentlicher Bedeutung, und ich erhielt schon Ende 1995 das Angebot, die Leitung einer Kreditabteilung in Wien zu übernehmen. Drei Jahre nach Abschluß meines Studiums bekleidete ich also schon eine leitende Funktion mit Gesamtverantwortung, sowohl für das mir unterstellte Personal als auch für ein beträchtliches Kreditvolumen. In dieser Position wickelte ich große Geschäfte, etwa mit den Firmen Wienerberger und Kapsch, ab und hatte die Möglichkeit, bei der Abhandlung so großer Finanzierungen viel Wissenswertes dazuzulernen und mich ständig weiterzuentwickeln. In diese Zeit fiel auch der Beginn der Integrationen und Fusionen innerhalb der Bank selbst. Ich habe dann laufend Kreditabteilungen zusammengelegt und daraus größere Einheiten gebildet, bis schließlich die Fusion BA-CA beschlossen wurde und es meine Aufgabe war, aus den verschiedenen Bereichen eine homogene, funktionsfähige und erfolgreiche Einheit zu formen. Diese Zeit empfinde ich als einen sehr wichtigen Punkt in meiner Laufbahn. Bevor ich dann, wie es mein Wunsch war, operative Verantwortung übernehmen konnte, wurde ich nach St. Pölten versetzt, um auch die dortige Kreditabteilung zu leiten und das dort bestehende Team zu einen und zu optimieren, was sehr rasch gelang. In weiterer Folge wollte es der Zufall, daß man mir überraschenderweise schon nach ungefähr einem Jahr in St. Pölten das Angebot machte, die Nachfolge des nach Tschechien wechselnden Landesdirektors zu übernehmen - ein Angebot, das ich gerne annahm. Im Jahre 2004 wurde ich zum „Landesdirektor der Region Niederösterreich West Firmenkunden“ ernannt, was mit der personellen und ertragsmäßigen Verantwortung für das Firmenkundengeschäft der Region verbunden war. Bald darauf gab es einen Vorstandsbeschluß, der eine Zusammenlegung der Landesdirektionen der Firmen- und Privatkunden unter der Führung eines Regionaldirektors vorsah, was aber auch eine beträchtliche Reduktion der Mitarbeiterzahl mit sich brachte. Ich wurde für diese Position ausgewählt und war somit auch für den Entwicklungsprozeß zu einer schlanken und konsequent vertriebsorientierten Einheit verantwortlich. Dies war eine Zeit der höchsten Anforderungen auch an mich selbst, da ich viele der Veränderungsmaßnahmen und Gespräche selbst durchführte. Im Mai 2007 wurde ich zum Bereichsleiter für das österreichische Finanzierungsgeschäft der Retaildivision, „Head of Department Retail Credit“ bestellt, was bedeutet, daß ich derzeit die Geschäftsverantwortung in Höhe von rund 24 Milliarden Euro und die Personalverantwortung für rund 30 Mitarbeiter trage und mich auf der direkten Ebene unter dem Vorstand befinde - am first level report -, also nur diesem zu berichten habe. Im Rahmen meiner bisherigen beruflichen Laufbahn habe ich bewußt einerseits den Wechsel von zentralen Funktionen und Vertriebstätigkeiten und andererseits den Wechsel zwischen Risikomanagement- und Verkaufstätigkeiten gesucht. Sehr erfreulich ist für mich, daß ich auch aufgrund der organisatorischen Veränderungen der letzten Jahre diese Tätigkeiten sowohl im Corporate-Geschäft als auch im Retailgeschäft über die gesamte Produktpalette ausüben durfte. Gerade der Wechsel zwischen den Verantwortungsgebieten ermöglicht aus meiner Sicht ein tiefgreifendes Verständnis für die Zusammenhänge und die Chance zur kreativen Weiterentwicklung. Divisionalisierung ist aufgrund der Komplexität und der dynamischen Entwicklungen im Bankengeschäft notwendig, um exakt nach den jeweiligen Kundenbedürfnissen und auf höchstem Niveau agieren zu können. Andererseits ermöglicht der Blick über die Divisionsgrenzen hinweg neue Perspektiven und innovative Ideen. Daß die Vernetzung und der intensive Austausch nunmehr länderübergreifend erfolgen, empfinde ich als große Chance in der UniCredit Gruppe.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Wolfgang Schilk

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, in dem, was man tut, Erfüllung zu finden. Das Wichtigste für mich ist das Gefühl, mein Bestes gegeben zu haben.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine Einstellung zu den Menschen und zu meiner Arbeit war sicherlich ausschlaggebend. Ich war in meinen Bemühungen immer authentisch und wollte das Potential meiner Mitarbeiter bestmöglich nützen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Die unterschiedlichsten, intensiven persönlichen Erfahrungen mit meinen Mitarbeitern, vom Beförderungs- bis zum Entlassungsgespräch, von persönlichen Problemstellungen bis hin zu Schicksalsschlägen, aber auch freudvolle Erfahrungen. Diese Bandbreite an individuellen Schicksalen hat mich am meisten geprägt.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich führe ein glückliches Familienleben und finde meinen Ausgleich darin - obwohl ich zugeben muß, daß die Zeit für die Familie oft zu knapp bemessen ist. Mit dem Zeitmanagement die Balance zu finden ist ausgesprochen schwierig. Meine persönliche Ausgewogenheit finde ich auch in der Musik und im Ausdauersport.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe ohnedies schon mehr erreicht, als ich je vorgehabt habe. Was jetzt noch kommt, soll kommen. Wichtig ist, daß es mich inhaltlich interessiert, und daß ich gestalterisch tätig sein kann; daß ich mit Menschen zu tun habe und etwas bewegen kann. Auf welcher Hierarchieebene ich mich befinde ist sekundär.
Ihr Lebensmotto?
Herausforderungen suchen und Chancen nutzen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Wolfgang Schilk:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Sulger
Wurm
Gebetsroither
Kernstock
Weinstabl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Freitag 22 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.