Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
pirelli
cst
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
151461

 

* Günter Zimmel

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

General Manager
JCT Analysentechnik GmbH
2700 Wiener Neustadt, Werner Heisenberg Straße 4
Umwelttechnik, Kunststofftechnik und Recycling
Banner

Profil

Zur Person

Günter
Zimmel
02.08.1958
Wien
Karl und Hedwig
Philipp (1985)
Verheiratet mit Mag. Konstanze
Schifahren, Fotografieren, Bergwandern
CEO der Interex Handels GmbH.

Service

Günter Zimmel
Werbung

Zimmel

Zur Karriere

Zur Karriere von Günter Zimmel

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die vierjährige Fachschule an der HTL und trat danach in das große Schweizer Unternehmen BBC, heute ABB, ein. Zu meinem Glück mußte einer meiner Vorgesetzten zum Bundesheer einrücken, und so erhielt ich relativ bald die Chance, die Montageabteilung zu übernehmen. Ich arbeitete in Wien, und meine Freundin lebte in Bad Vöslau; als wir dann Heiratspläne schmiedeten, wollte ich eine örtliche Veränderung herbeiführen und bewarb mich bei der Firma Novomatic. Im Urlaub las ich dann, daß der Geschäftsführer dieses Unternehmens mit zehn Millionen Schilling untergetaucht war - somit war kurz vor der Hochzeit mein Job weg. Also machte ich mich wieder auf Arbeitssuche und fand eine Stelle als Servicetechniker bei der Firma Messer Griesheim. Nach einiger Zeit wurde ich ins Ausland geschickt, um die Inbetriebnahme einer Anlage durchzuführen. Dieser ursprünglich auf wenige Tage angesetzte Auftrag dauerte im Endeffekt 18 Monate. Zurück in Österreich verdiente ich ohne die entsprechenden Auslandszulagen wieder wesentlicher schlechter, meine Ansuchen auf Lohnerhöhung wurden abgewiesen. 1986 veränderte sich mein direkter Vorgesetzter beruflich und ging zum amerikanischen Unternehmen Emerson. Er bot mir an, ihm nachzufolgen und den Vertrieb der Analysegeräte zu übernehmen. Da er auch meine Gehaltsvorstellungen erfüllen konnte, nahm ich diese neue Herausforderung an. Ich stand unter der Leitung einer Schweizer Direktion, die mich schließlich in ganz Osteuropa einsetzte. In dieser Zeit konnte ich viele internationale Kontakte knüpfen und 1991 unterbreitete mir einer meiner Sublieferanten den Vorschlag, ein gemeinsames Unternehmen zu gründen, um den Osteuropa-Vertrieb für seine Produkte durchzuführen. So gründete ich Anfang 1992 mit vier Gesellschaftern die JCT Analysentechnik GmbH, um erstklassige Produkte und Dienstleistungen sowie wirtschaftliche und anwenderfreundliche Lösungen auf dem Gebiet der Umwelt- und Sicherheitstechnik durch Einsatz von Spitzentechnologien anzubieten. Als der maßgebliche Gesellschafter, der die Produkte einbrachte und außer Osteuropa den übrigen Weltmarkt bearbeitete, verstarb, übernahm ich mit JCT den weltweiten Vertrieb der Schweizer Produkte. Das Geschäft entwickelte sich prächtig, und 1998 begannen wir mit dem Bau eines eigenen Firmengebäudes. Zwei Jahre nach der Übersiedlung mußten wir den Firmensitz erneut erweitern.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Günter Zimmel

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich das realisieren kann, was ich mir gedanklich vornehme, bedeutet das für mich Zufriedenheit und damit Erfolg. Natürlich hat der Erfolg noch viele Facetten und Parameter, die jeder für sich selbst definieren muß. Für selbständige Unternehmer ist es heute ja schon ein Erfolg, wenn sie nicht in Konkurs gehen. Für mich gehört auf jeden Fall auch ein stabiles und glückliches Familienleben zum Gesamtbild des Erfolges.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, wenn ich auf meinen Werdegang zurückblicke, sehe ich mich durchaus als erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Erfolg ist planbar. Ich habe Visionen, die ich in Form von Zielen konkretisiere und dann konsequent umsetze. Diese Herangehensweise und Form der Planung lernte ich bei jenem amerikanischen Unternehmen, für das ich einige Jahre tätig war. Erfolg kommt nicht von ungefähr, man muß auch überdurchschnittlich viel leisten und investieren.Wie begegnen Sie den Herausforderungen des beruflichen Alltags? Ich packe nicht jede neue Sache sofort mit Euphorie an, sondern prüfe, überlege und analysiere zuerst genau. Ich bin ein sehr vorsichtiger Typ.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es gibt in unserer Branche ständig neue Herausforderungen. Ich sehe unsere Aufgabe darin, die besten Lösungen zu finden.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Natürlich gibt es etliche Faktoren, auf die ich achte - von Ausbildung und Erfahrung bis zu Erscheinungsbild und Auftreten. Die letzte Entscheidung treffe ich dann meist aus dem Bauch und fahre damit eigentlich sehr gut. Die Erfolgsquote liegt bei etwa 70 Prozent. Ich plane aber, die Vorselektion in Zukunft auszulagern und einem Headhunter zu übertragen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Fallweise gibt es finanzielle Anreize wie Prämien, für die Motivation viel wichtiger ist aber das Gemeinschaftsgefühl. Daher ist zwischendurch immer wieder Spaß in Form von gemeinsamen Freizeitaktivitäten angesagt. Zusätzlich führe ich regelmäßig Einzelgespräche mit den Mitarbeitern, ich bin in der Firma die zentrale Ansprechperson.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Der Einsatz meiner Mitarbeiter, egal ob im Außendienst oder im Backoffice, ist vorbildlich und sicher die größte Stärke der JCT. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Freundlich und fair, ich habe keine Probleme mit den Mitbewerbern.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich reise aus beruflichen Gründen sehr viel und finde als selbständiger Unternehmer mit einer 40-Stunden-Woche natürlich nicht das Auslangen. Beruf und Privatleben vermischen sich häufig, dank meiner verständnisvollen Frau gibt es diesbezüglich trotzdem keine Probleme. Das Zauberwort heißt Toleranz. Den Ausgleich zum Streß in der Firma hole ich mir dann bei gemeinsamen Genußreisen mit meiner Frau.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
In der heutigen Welt, die sich rasend schnell verändert, ist es schwierig, allgemein gültige Ratschläge zu geben. Bildung und Ausbildung werden zwar immer wichtiger, trotzdem kann man auch ohne Studium eine erfolgreiche Karriere hinlegen - etwa in einem handwerklichen Beruf.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Als ich mit JCT begann, wollte ich das Unternehmen klein halten, zwei oder drei Mitarbeiter hielt ich für ausreichend. Inzwischen beschäftigen wir 14 Mitarbeiter plus drei Angestellte in unserem Büro in China und sind in unserer Branche die Nummer Vier am europäischen Markt. Mein ehrgeiziges Ziel ist es, zur Nummer Zwei in Europa aufzusteigen.

Ehrungen

2. Platz bei den am schnellsten wachsenden Unternehmen Niederösterreichs (2006).

Mitgliedschaften

Wirtschaftsforum der Führungskräfte.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Günter Zimmel:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Rosenberger
Dobusch
Just
Kremsner
Rehrl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 20 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.