Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
bondi
150374 - Ankenbrand
cst
51700-otti1
hübnerbanner
sigma
152085

 

* Mag. Tamara Tauber-Pappitsch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Finance Manager, Prokuristin
Nutricia Nahrungsmittel GmbH & Co. KG
1230 Wien, Jochen-Rindt-Straße 37
Krankenpflegeartikel, Medizintechnik, -produkte
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Tamara
Tauber-Pappitsch
05.11.1973
St. Veit an der Glan
Rudolf und Silvia Pappitsch
Golf, Laufen, Schwimmen, Reisen

Service

Tamara Tauber-Pappitsch
Werbung

Tauber-Pappitsch

Zur Karriere

Zur Karriere von Tamara Tauber-Pappitsch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der AHS-Matura in Klagenfurt studierte ich ab 1992 Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Während des Studiums war ich nebenbei bei verschiedenen Firmen als Assistentin tätig, 1997 absolvierte ich außerdem ein Praktikum bei der Austrian Chamber of Trade and Commerce in Montreal. Nach meiner Sponsion zur Magistra arbeitete ich ab Jänner 2000 sechs Monate lang als Bi-Lingual Customer Service Coordinator bei einer Kreuzfahrtgesellschaft im englischen Southampton. Dieser Auslandsaufenthalt war sehr interessant und lehrreich. Zurück in Österreich absolvierte ich zunächst ein Bewerbungstraining und fand dann auch sofort eine Stelle bei der Mobilkom Austria, wo ich im Debitoren-Risk-Management als Schnittstelle zum Controlling tätig war. Der Finanzbereich und das Arbeiten mit Zahlen waren schon während des Studiums mein bevorzugtes Interessensgebiet gewesen, und in diese Richtung wollte ich mich auch beruflich entwickeln. Anfang 2001 wechselte ich in das Controlling der Aral Austria AG. Dort arbeitete ich unter anderem bei der Erstellung der Monats- und Jahresabschlüsse mit und baute das Reporting für die Tankstellenshops auf. Dann wurde Aral von BP aufgekauft, wobei sich der Übernahmeprozeß sehr lange hinzog und die weitere Zukunft ungewiß war. Also wechselte ich im April 2002 zu Coca-Cola Beverages, betreute dort das Reporting und befaßte mich mit der Absatzplanung. Das stellte aber keine wirkliche Herausforderung für mich dar, sodaß ich Ende 2002 zur Firma Bombardier wechselte. Als Business Controllerin konnte ich mich in diesem Unternehmen voll entfalten und übernahm vielfältige interessante Aufgaben, nach zwei Jahren wurde ich zur Stellvertreterin des Controllingleiters ernannt. Als ich aber nach vier Jahren am Plafond der beruflichen Möglichkeiten bei Bombardier angekommen war, sah ich mich nach einer neuen Herausforderung um. Ich entdeckte eine Anzeige der Firma Nutricia, in der mit der Überschrift Alleinunterhalter im Finanzbereich ein Finanzmanager gesucht wurde. Das sprach mich sehr an, ich bewarb mich, setzte mich in dem langen Bewerbungsprozeß gegen alle anderen Anwärter durch und bekleide nun seit Jänner 2007 diese Position.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Tamara Tauber-Pappitsch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg, das zu erreichen, was ich mir gewünscht und vorgenommen habe. Wenn ich in meinem Beruf glücklich bin, mich entfalten und mir dabei selbst treu bleiben kann, fühle ich mich erfolgreich.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, im Sinne meiner Definition sehe ich mich als durchaus erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Schon als Kind wußte ich meinen Weg - meine Eltern wollten mich in die Hauptschule schicken, ich wollte aber aufs Gymnasium und später studieren. Das konnte ich auch durchsetzen. Bis zu meinem 18. Lebensjahr war ich von der Persönlichkeit her eher schüchtern und zurückhaltend, heute bin ich ein entscheidungsfreudiger Mensch, verfüge über ein gesundes Selbstbewußtsein und die notwendige Portion Ehrgeiz.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Während meiner Zeit bei Bombardier hatte mein Chef einen Unfall, war für einige Monate außer Gefecht, und plötzlich mußte ich wichtige Entscheidungen treffen. Dies war jedoch keine Belastung für mich, und ich hatte auch keine Angst davor. Offenbar habe ich diese Situation gut gemeistert, denn nach der Rückkehr meines Chefs wurde ich zur stellvertretenden Controllingleiterin ernannt. Ab diesem Zeitpunkt fühlte ich mich auch als erfolgreich. Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Wer imitiert, muß seine Persönlichkeit verleugnen - und das kann langfristig nicht zum Erfolg führen. Ich achte sehr auf Authentizität und bleibe mir selbst treu. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Für mich bedeutet Controlling Steuerung, vorausschauend denken, analysieren, mögliche Probleme aufzeigen und Informationen für Entscheidungen vorbereiten. Das wird leider in vielen Unternehmen nicht so gelebt - dort ist der Controller ein besserer „Zahlen-Schani“, der irgendwelche Reports aktualisiert.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ein Controller und Finanzmanager darf kein Einzelkämpfer sein, Erfolge werden nur gemeinsam im Team erzielt. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Nutricia ist Europas führender Spezialist für klinische und vorbeugende Trink- und Sondernahrung. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der holländischen Royal Numico NV und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ernährungssituation von pflegebedürftigen und chronisch kranken Menschen durch seine Produkte, Programme und sein Know-how zu verbessern. Dabei stehen Produkt- und Patientensicherheit immer an erster Stelle. Zu unseren Kunden zählen vor allem Apotheken, Pharmagroßhändler, Krankenhäuser und Private. Nutricia forscht in Kooperation mit führenden internationalen Einrichtungen in eigenen Entwicklungslabors und Produktionsstätten kontinuierlich nach innovativen Ernährungskonzepten zum Nutzen der Patienten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Das erste halbe Jahr bei Nutricia war natürlich recht stressig, und während dieser Zeit stand die Arbeit sicherlich im Vordergrund. Mittlerweile habe ich aber wieder eine recht gute Work-Life-Balance gefunden. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Regelmäßige Weiterbildung ist ein wichtiges Thema für mich, zuletzt absolvierte ich den Controller-Lehrgang am renommierten Österreichischen Controller-Institut. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? An sich arbeiten, seine Persönlichkeit entwickeln und alte Muster aus der Kindheit, die sich vielleicht negativ auswirken, Schritt für Schritt ablegen. In der Zusammenarbeit mit Menschen sollte man sich selbst nicht zu sehr in den Vordergrund stellen, sondern vor allem an das Team und an die Sache denken. Sonst rate ich zu Weiterbildung und zum Mut, Entscheidungen zu treffen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich strebe immer nach mehr und stehe neuen Herausforderungen sehr offen gegenüber. Dabei ist vieles vorstellbar, auch eine geschäftsführende Position.
Ihr Lebensmotto?
Arbeiten, um zu leben - und nicht leben, um zu arbeiten.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Tamara Tauber-Pappitsch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Lorenz
Schörg
Pusta-Kroupa
Pinter
Seibl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 30 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.