Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
cst
sigma
hübnerbanner
160095

 

* Gero Herner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Verotrans Transport- und Lagerlogistik GmbH
2344 Maria Enzersdorf, Erlaufstraße 40/3
Spediteur
Transport und Verkehr
Banner

Profil

Zur Person

Gero
Herner
07.12.1963
Wien
Sport, Natur, Tiere

Service

Gero Herner
Werbung

Herner

Zur Karriere

Zur Karriere von Gero Herner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der AHS-Matura in Eisenstadt begann ich 1982 mit dem Studium der Betriebswirtschaft, das ich aber 1984 vorzeitig beendete, weil ich lieber praktisch arbeiten wollte. Meine erste berufliche Station war die Firma Mosburger, die sich mit Verpackungsmittel beschäftigt. Dort arbeitete ich bis 1987 in der Planung und Arbeitsvorbereitung, dann strebte ich eine Tätigkeit mit etwas mehr Selbständigkeit und Verantwortung an und wechselte als Filialleiter zur Firma Billa. 1989 ging ich zu der jüdischen Hilfsorganisation HIAS, wo ich für Transport, Gepäckversand und Betreuung der Flüchtlinge zuständig war. Das war eine interessante, aber auch sehr emotionelle Angelegenheit, da ich doch mit vielen menschlichen Schicksalen konfrontiert war. Als 1990 keine Flüchtlinge aus den ehemaligen Sowjetrepubliken mehr kamen, wurde die Organisation personell stark reduziert, und auch für mich gab es keine Verwendung mehr. So wechselte ich zum Mayr-Melnhof-Konzern und war dort für den Fuhrpark und die Warendisposition zuständig. 1992 bekamen wir einen neuen Vorstandsdirektor, den ich noch aus meiner Zeit bei der Firma Mosburger kannte, und ich erhielt Planung und Arbeitsvorbereitung als zusätzliche Aufgabenbereiche. Im Jahr 1997 setzte ich meinen alten Traum von der Selbständigkeit in die Tat um und gründete die Firma Verotrans. Das war zu Beginn gar nicht so einfach, weil ich von der Unternehmensführung in der Praxis nicht viel Ahnung hatte. Trotzdem baute ich die Firma Schritt für Schritt nach dem Prinzip Learning by doing auf. Der große Durchbruch gelang dann etwa 2002/03, seither sind wir als Spedition recht erfolgreich unterwegs, und es geht stetig bergauf.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gero Herner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg, meine Ziele sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld zu erreichen. Daran arbeite ich jeden Tag, allerdings ohne Verbissenheit - stellt sich manchmal ein Ziel als nicht realistisch erreichbar heraus, definiere ich eben ein anderes Ziel und beschreite neue Wege, oder schließe einen Kompromiß.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, es funktioniert alles so, wie ich es mir vorstelle, es geht mir gut, und daher sehe ich mich auch als erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Sehr viel Einsatz - als selbständiger Kleinunternehmer darf man nicht auf die Uhr schauen, die Firma hatte speziell in der Aufbauphase absolute Priorität. Neben dem persönlichen Einsatz braucht man trotzdem immer auch das nötige Quentchen Glück. Das wichtigste Kriterium für den heutigen Erfolg sind aber die Mitarbeiter, ohne ein gutes Team wäre vieles nicht zu erreichen gewesen. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Im Jahr 2001 kam ein neuer Mitarbeiter zu uns, den ich schon von früher kannte, und der sehr viel Verkaufserfahrung mitbrachte. Das war sehr wichtig, weil Verkauf nicht meine große Stärke ist. Durch seine Kontakte als Vertriebsprofi trug er wesentlich zum Aufbau der Firma bei. Leider stellte sich dann heraus, daß wir charakterlich nicht zusammenpassen, und unsere Wege trennten sich wieder. Trotzdem verdanke ich ihm sehr viel. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Seit Mitte der neunziger Jahre kämpft unsere Branche mit dem Problem, daß Großunternehmen die Marktpreise in den Keller drücken. Dazu kommen noch ständig steigende Mautgebühren für Lkws. Daher müssen wir zum Beispiel bei bestimmten Transporten mit kalkuliertem Verlust nach Deutschland fahren und versuchen, dieses Minus beim Import wieder wettzumachen. Ein anderes Problem sind die rigorosen Fahrzeitbeschränkungen für LKW-Fahrer. Würde sich jedes Unternehmen an diese Vorschriften halten, müßte die ganze Branche binnen zwei Jahren zusperren. Zum Glück ist meine Firma Verotrans davon nicht betroffen, weil wir nur Spediteur sind und keine eigenen Lkws haben. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Sie müssen zunächst vom sozialen Umfeld her zum bestehenden Team passen. Wir nehmen auch ungelernte Leute auf, die durch die Praxis langsam in die Firma hineinwachsen. Mir ist wichtig, daß sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren, daß sie Einsatzbereitschaft und Willen zeigen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wie gesagt verlange ich von den Mitarbeitern Einsatz und Loyalität, dafür bekommen sie aber auch einiges zurück. Wir zahlen beispielsweise Gehälter, die weit über dem Durchschnitt liegen, und bieten zusätzliche Vergünstigungen. Auch der zwischenmenschliche, teils freundschaftliche Kontakt und das gute Betriebsklima tragen zur Motivation bei. Über Probleme und Anliegen wird ganz offen und ehrlich gesprochen. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Im Unterschied zu großen Speditionsfirmen hat der Kunde bei uns nur einen oder zwei Ansprechpartner. Ich mache die Disposition gemeinsam mit einem Kollegen, und wir wissen zu jeder Zeit, wo sich die Ware gerade auf welchem LKW befindet. Dadurch bekommt der Kunde auf seine Anfrage sofort eine zufriedenstellende Antwort, wir sind auch außerhalb der Bürozeiten erreichbar. Außerdem zeichnen wir uns als kleineres Unternehmen durch eine teilweise enge, persönliche Beziehung zu den Kunden aus.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich hatte früher das Büro in meinem Privathaus, sodaß sich Beruf und Privatleben sehr stark vermischten. Das ist aber auf Dauer kein haltbarer Zustand. Heute trenne ich die beiden Bereiche strikt, am Wochenende bin ich Privatmann und setze keinen Fuß in die Firma. Auch im Urlaub bin ich nur von einem Kollegen im Notfall erreichbar. Da ich mich auf meine Mitarbeiter verlassen kann, funktioniert das wunderbar. Es war sehr wichtig zu erkennen, daß ich zwischendurch abschalten muß, sonst leiden Gesundheit und Lebensqualität.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Es gab vor einiger Zeit die Überlegung, mit der Firma stark zu expandieren, ein eigenes Gebäude mit Lager zu errichten und das Unternehmen wirklich groß aufzuziehen. Nach meinen Berechnungen hätten sich diese Investitionen frühestens in zehn Jahren amortisiert. Es ist aber mein Ziel, mit 55 Jahren nicht mehr zu arbeiten, also habe ich diese Pläne verworfen. Daher werde ich die Firma in einer überschaubaren Größe halten und mich ganz langsam immer mehr aus dem operativen Geschäft zurückziehen.
Ihr Lebensmotto?
Nimm das Leben leicht und hab viel Spaß!

Kommentare

Name Eintrag
jakubs
...
Erstellt am: 06.10.2017 10:11:12

As a haulier of Verotrans we had only money loosing and when you come to them to agree cooperation to pull their trailer, they told you everything nice. Their CEO Gero Herner tells you also everything nice, and after you start driving for them then you see that they lie on all things. Often your truck will be overloaded and you will pay penalties for this. Very bad company to do business with! His company Verotrans will force you to drive countries that are very expensive and you will only lose your money. Do not go and work with them if care about your business. / Als Spediteur von Verotrans hatten wir nur Geld zu verlieren und wenn du zu ihnen kommst, um die Zusammenarbeit zu vereinbaren, um ihren Trailer zu ziehen, sagten sie dir alles Schönes. Ihr Vorstandsvorsitzender Gero Herner erzählt Ihnen auch alles Schöne, und nachdem Sie anfangen, für sie zu fahren, dann sehen Sie, dass sie auf allen Sachen liegen. Oft wird dein LKW überlastet und du wirst dafür Strafen zahlen. Sehr schlechtes Unternehmen mit Geschäft zu machen! Seine Firma Verotrans wird Sie zwingen, Länder zu fahren, die sehr teuer sind und Sie werden nur Ihr Geld verlieren. Gehen Sie nicht und arbeiten mit ihnen, wenn Sie sich um Ihre Bussen kümmern.


Linktab

Link zum Interview von Gero Herner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Reisinger
Kriegner
Hummel
Waldner
Olfert

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 3 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.