Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
sigma
cst
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
160338

 

* Mag. Alexander Tremmel-Scheinost

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
SKW Schwechater Kabelwerke GmbH
2320 Schwechat, Himberger Straße 50
Industrie, Erzeugung allgemein
1000
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Alexander
Tremmel-Scheinost
20.10.1964
Wien
Ing. Heinz und Ingrid
Florian (1994), Antonia (1997) und Valerie (2006)
Verheiratet mit Anna-Maria
Langstreckenlauf, Tennis, Fernreisen, Literatur
Geschäftsführender Gesellschafter der SKB Industrieholding GmbH, Geschäftsführer der Industrial Cables Slovakia s.r.o., Aufsichtsratsmitglied der PRAKAB Prazska Kabelovna a.s. Prag, Gesellschafter der Eltrona GmbH Schwechat.

Service

Alexander Tremmel-Scheinost
Werbung

Tremmel-Scheinost

Zur Karriere

Zur Karriere von Alexander Tremmel-Scheinost

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich legte 1983 die AHS-Matura ab, absolvierte anschließend das Bundesheer und dort eine Ausbildung zum Reserveoffizier. 1984 begann ich das Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien, das ich 1989 mit der Sponsion erfolgreich abschloß. Danach absolvierte ich ein kurzes Schnupperjahr bei den Schwechater Kabelwerken - ein Familienbetrieb, den mein Vater als Enkel des Firmengründers 1951 übernommen hatte. Ehe ich aber endgültig in das Familienunternehmen einstieg, wollte ich noch Auslandserfahrungen sammeln und wechselte daher 1991 zur damaligen Creditanstalt Bankverein. Dort baute ich zunächst in Budapest, ein relativ neuer Standort kurz nach der Wende, das Controlling auf und ging dann nach München, wo ich ebenfalls Aufbauarbeit leistete. Dann kehrte ich nach Österreich zurück und trat bei SKW ein, wo inzwischen bereits mein älterer Bruder Christoph tätig war. Die Firma hatte 1991 das hundertjährige Bestandsjubiläum gefeiert, und als Reaktion auf die politischen Veränderungen in Osteuropa wurden Kontakte zu Unternehmen der Kabelindustrie in diesen Regionen geknüpft. Nach langen Verhandlungen konnten wir 1992 ein Kabelwerk in Prag übernehmen, welches wir bis heute unter dem Namen PRAKAB betreiben. Ich wurde Vorstandsmitglied in dieser Gesellschaft, seit 2003 bin ich Aufsichtsratmitglied. Bei den Schwechater Kabelwerken übernahm ich 1993 die Leitung der Bereiche Finanzen und Einkauf, ehe 1995 mein Vater die Geschäftsführung der Firmengruppe an meinen Bruder und mich übertrug. Die Expansion Richtung Osten ging stetig voran, der nächste große Schritt war 2005 die Errichtung eines neuen Werkes in der Slowakei, wo ich ebenfalls mit der Geschäftsführung betraut bin. Als wesentlicher Ausbauschritt für die gesamte Unternehmensgruppe SKB wurde die Eltrona GmbH mit August 2006 übernommen. Die SKB erwarb durch diesen Schritt zwei neue Geschäftsfelder - die Kabelkonfektion und den Gerätebau - und ist das einzige Unternehmen Österreichs, das seinen Kunden die gesamte Wertschöpfungskette auf dem Gebiet der Kabeltechnik, vom Energiekabel bis zum fertig konfektionierten komplexen Kabelbaum, anbieten kann. In den ersten Monaten des Jahres 2007 gelang es uns, durch eine wesentliche weitere Akquisition auch die regionale Expansion voranzutreiben: es wurde die Mehrheit am ukrainischen Kabelproduzenten Interkabel erworben. Interkabel ist ein Unternehmen, welches am Standort in Kiew seit Mitte 2005 Energiekabel und Leitungen erzeugt. All das sind spannende Herausforderungen und interessante Hoffnungsmärkte. Die Leitung des Familienunternehmens ist eine wunderbare Aufgabe, auch wenn es in der Phase der „Hofübergabe“ fallweise zu Spannungen und unterschiedlichen Auffassungen zwischen unserem Vater und uns als nächster Generation gekommen ist.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Alexander Tremmel-Scheinost

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Bringt man sich und seine Ideen in einen gewissen Geschäftsprozeß oder in ein Projekt ein und sieht am Ende, daß die Saat aufgegangen ist und sich das Pflänzchen wunschgemäß entwickelt, werte ich das als Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Mit solchen pauschalen Aussagen bin ich sehr vorsichtig. Mit gewissen Teilbereichen der Unternehmensgruppe sind wir aber derzeit sicherlich erfolgreich, auch die Gesamtentwicklung und das Firmenwachstum sind positiv.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich könnte jetzt Aspekte wie Intelligenz, Weitsicht oder Genialität nennen. In Wirklichkeit sind es Durchhaltevermögen und Zähigkeit, denn wir sind in einem Wirtschaftszweig tätig, der sehr langfristige Zyklen hat, und wo die Bewegungen von Jahr zu Jahr eher gering sind. Aber diese Ausdauer habe ich schon ein wenig mit der Muttermilch mitbekommen, schließlich bin ich mit dem Familienunternehmen aufgewachsen. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist sicher auch Glück - zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein basiert nicht immer auf Strategie. Nicht zuletzt tragen gute Mitarbeiter und deren richtige Motivation entscheidend zum Erfolg bei.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich bin kein Typ, der seinen Tagesablauf und die anfallenden Aufgaben minutiös durchplant, da es ohnehin immer anders kommt, als man denkt.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Prägend war natürlich mein Vater, mit dem ich in den ersten Jahren eng zusammengearbeitet habe. Das war zwar nicht immer einfach, aber aus heutiger Sicht konnte ich mir doch einige positive Dinge von ihm abschauen. Andere Dinge mache ich ganz bewußt anders als er.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Wir sind in einer Branche tätig, in der die Produkte keinen sehr hohen technologischen Anspruch haben. Es gibt also nur wenige Innovationen, was klassischerweise zu geringen Margen und zu einem großen Auslastungsdenken führt.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Das kann ich nicht beantworten. Nach meiner Erfahrung klaffen Eigenwahrnehmung und Fremdberichte oft stark auseinander.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Wie in jedem Betrieb spielen auch bei uns die Mitarbeiter eine ganz wesentliche Rolle. Viele Leute sind über Jahrzehnte bei uns tätig, und diese Kontinuität ist sicherlich ein Pluspunkt, wobei es nicht immer einfach ist, langjährige Mitarbeiter mit neuen Ideen zu infizieren.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Was Mitarbeiter der ersten oder zweiten Führungsebene betrifft, bedienen wir uns renommierter Personalberater, die eine Auswahl geeigneter Leute vorschlagen. Dann suchen wir die Mitarbeiter je nach Position nach fachlichen und menschlichen Kriterien aus.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Neben dem monetären Aspekt ist es möglicherweise unsere Firmenstruktur. In einem Familienunternehmen sind die Eigentümer auch die Entscheidungsträger, die Mitarbeiter kennen uns persönlich und haben auch relativ schnell Zugang zu uns. Sie können ihre Ideen einbringen, und Entscheidungsprozesse gehen bei uns rascher über die Bühne als in vielen anderen Konzernen, wo zuerst endlose Versammlungen und Unterschriften notwendig sind.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir haben eine gewisse Firmengröße erreicht, uns aber dennoch Flexibilität bewahrt. Entscheidungen können rasch getroffen werden, und das ist unser großer Vorteil. Bei den Produkten selbst gibt es in dieser Branche kaum Alleinstellungsmerkmale, da sie ja standardisiert und genormt sind.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es gibt eine klare Trennung zwischen diesen beiden Bereichen - das Wochenende ist, bis auf wenige Ausnahmefälle, frei von beruflichen Dingen. Dafür sind die Wochentage sehr arbeitsintensiv.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Idealerweise sollten junge Menschen einen Beruf finden, der nicht nur dem Broterwerb dient, sondern bei dem sie mit Freude und Interesse ihre Stärken einbringen können.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein berufliches Ziel ist es, die Größe der gesamten Firmengruppe bis zu meiner Pension mindestens zu verdoppeln.

Mitgliedschaften

The Young Presidents' Organization (YPO).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Alexander Tremmel-Scheinost:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mitterlehner
Moucka
Spiluttini
Riemer
Samm

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 5 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.