Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
160352

 

* Mag. Michael Kukacka

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Ringturm Kapitalanlage GmbH
1010 Wien, Schottenring 30
Kreditwesen
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Michael
Kukacka
26.01.1973
Wien
Christine und Heinz
Laufen, Schifahren, Wandern, Theater, Oper, Museen, Vernissagen, Reisen (Städtereisen), Wein, Börse

Service

Michael Kukacka
Werbung

Kukacka

Zur Karriere

Zur Karriere von Michael Kukacka

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein ursprünglicher Berufswunsch war eigentlich Polizist, doch nachdem ich 1992 die Matura an der Handelsakademie erfolgreich abgelegt hatte, war mir klar, daß ich mich in Richtung Wirtschaft entwickeln will. Daher begann ich unmittelbar nach der HAK mit dem Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, wobei meine Schwerpunkte Internationale Finanzmärkte sowie Kreditwirtschaft waren. Im zweiten Studienabschnitt kam als Wahlfach Wirtschaftsgeographie hinzu, dabei spezialisierte ich mich auf Standortentscheidungsfaktoren für Filialen und Netzwerke im Banken- und Versicherungsbereich. Auch meine Diplomarbeit hatte eine wirtschaftsgeographische Analyse der Rahmenbedingungen und der Strategien österreichischer Banken in osteuropäischen Ländern zum Thema. Schon während der Handelsakademie absolvierte ich in den Sommermonaten mehrere Ferialpraktika bei der Wiener Städtischen Versicherung in unterschiedlichen Abteilungen. Meine Tätigkeit für dieses Unternehmen setzte ich dann auch parallel zum Wirtschaftsstudium fort und arbeitete von 1994 bis 1999 vor allem in der Abteilung für Darlehensveranlagung und Beteiligungsmanagement. Im Sommer 1999 ereilte mich der Ruf des Bundesheeres, wo ich bis März 2000 zunächst bei der Gardekompanie und dann bei der Millitärstreifenlehrkompanie diente. Das war eine harte Zeit, aber ich lernte mich zu disziplinieren und mich durchzukämpfen. Nach Ableistung des Präsenzdienstes bot mir die Ringturm KAG, eine hundertprozentige Tochter der Wiener Städtischen Versicherung AG, eine Stelle als Fonds- und Portfoliomanager an. Da meine Interessen ohnehin Richtung Wertpapiersektor zielten, nahm ich dieses Angebot gerne an. Parallel dazu schloß ich meine Diplomarbeit ab und beendete das Studium 2001 mit der Sponsion zum Magister. Im Juni 2002 wurde ich als Leiter Fondsmanagement Aktien Europa zur BAWAG P.S.K.-Invest geholt, wo ich außerdem in der Folge Mitglied des Aufsichtsrats und Betriebsratsvorsitzender wurde. Nach fünf Jahren in dieser interessanten Position erhielt ich eine Anfrage vom Vorstand der Wiener Städtischen Versicherung AG, ob ich mir vorstellen könnte, in das Unternehmen zurückzukehren. Das war eine neue Herausforderung mit einem wesentlich breiteren Verantwortungsspektrum, gleichzeitig war ich mit der Situation in der BAWAG nicht mehr glücklich, sodaß ich per August 2007 die Geschäftsführerposition bei der Ringturm KAG antrat. Meine Hauptaufgabenbereiche hier sind Aktien, Organisation IT, Ausbildung und Reporting.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Michael Kukacka

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich bin in der glücklichen Lage, einen Job zu haben, der mir Spaß macht - und das sehe ich als persönlichen Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich konnte in relativ jungen Jahren beruflich bereits vieles erreichen. Außerdem gelingt es mir, gute Leute um mich zu scharen und diese auch zu halten. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Das Fachwissen ist natürlich die Basis und Mindestvoraussetzung, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein. Man braucht aber auch die Fähigkeit, dieses Wissen in der Praxis auf die Schiene zu bringen. Im Fondsmanagement muß ich den Mut haben, Entscheidungen zu treffen und mit allen Konsequenzen dazu zu stehen. In meiner Position als Geschäftsführer muß ich gut mit Menschen umgehen können. Da ich nicht alles selbst machen kann, brauche ich gute Mitarbeiter und muß ein Umfeld schaffen, in dem sich die Leute entwickeln können. Das Team sollte so gut funktionieren, daß ich entbehrlich bin. Läutet in meinem Urlaub zweimal täglich das Handy, habe ich etwas falsch gemacht.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich denke, man ist immer dann erfolgreich, wenn man etwas erreicht - sei es die Matura, den Studienabschluß oder eine bestimmte berufliche Position. Das ist mir im Lauf der Karriere immer wieder gelungen, ich habe es aber nie explizit als Erfolg gesehen, weil man sonst Gefahr läuft, überheblich zu werden, und das will ich sicherlich nicht.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Meine wichtigste Entscheidung wurde eigentlich von meinen Eltern mit beeinflußt. Ich wollte ja Polizist werden, hätte aber bis zum Eintritt in die Polizeischule noch ein Jahr Polytechnischen Lehrgang absolvieren müssen. Mit Unterstützung meiner Eltern entschied ich mich dann für die Handelsakademie, was meinen weiteren Berufs- und Lebensweg in eine ganz andere Richtung lenkte. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Es gab auf meinem Berufsweg immer wieder Personen, die entweder Vorbilder waren oder Beispiele dafür, wie ich selbst nie werden möchte.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die schönste Anerkennung ist es, wenn jemand „Danke“ zu mir sagt und nicht alles als selbstverständlich erachtet. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? In Österreich ist das Interesse der Kleinanleger an Aktien oder Fonds im internationalen Vergleich leider nicht sehr stark ausgeprägt. Wir sind noch immer ein Land der Sparbuchsparer.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich kann nur so gut sein, wie meine Leute sind - daher tragen sie ganz entscheidend zum Erfolg bei. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Grundsätzlich umgebe ich mich vorzugsweise mit sehr klugen Köpfen. Ein gutes Team ist auch immer die richtige Mischung aus unterschiedlichen Persönlichkeiten, daher suche ich durchaus Leute, die komplett konträr zu mir sind. Trotzdem müssen die einzelnen Teammitglieder untereinander harmonieren und sich verstehen. Ein wesentlicher Punkt ist Leidenschaft und Interesse für diesen Beruf - wer bei uns erfolgreich werden will, muß mit Leib und Seele dabei sein und darf nicht nur die relativ guten Verdienstmöglichkeiten im Auge haben.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Durch Anerkennung und Lob, ein angenehmes Arbeitsumfeld und gute Teamkonstellationen. Nur über eine Prämie oder einen Bonus zu motivieren ist auf Dauer zu wenig. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die Ringturm KAG ist eine hundertprozentige Tochter der Wiener Städtischen und ausschließlich in Österreich tätig. Wir verwalten einerseits das Geld der Versicherung in Form von Spezialfonds, auf der anderen Seite bieten wir auch externen Kunden unsere Expertise an. Da wir aus dem Umfeld der Versicherung kommen, haben wir einen eher konservativen Zugang und restriktiven Investmentansatz, dessen Modell ich vor Jahren selbst entwickelte.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Position ist natürlich mit einem großen Arbeitseinsatz verbunden, daher versuche ich, wenigstens das Wochenende arbeitsfrei zu halten. Samstag und Sonntag sind tabu, diese Zeit gehört der Familie und dem Freundeskreis. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Entscheide dich für einen Beruf, der dich wirklich interessiert; bei Rückschlägen oder Hindernissen nicht gleich aufgeben, sondern hartnäckig bleiben.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich bin mit dem bisher Erreichten sehr zufrieden und könnte mir zum jetzigen Zeitpunkt keine andere Tätigkeit vorstellen.
Ihr Lebensmotto?
Ich mache Dinge, die mir Spaß machen, und dadurch kommt der Erfolg. Und es macht Spaß, Erfolg zu haben.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Michael Kukacka:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Hilmbauer
Markovic
Staud
Diebald
Eralp

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.