Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
sigma
cst
hübnerbanner
bondi
150374 - Ankenbrand
160406

 

* Dipl.-Ing. Hartmut Liese

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Betriebsratsvorsitzender
One GmbH
1210 Wien, Brünner Straße 52
Telekommunikation
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Hartmut
Liese
15.06.1963
Eberhard und Brigitte
Astrid (1987)
Verheiratet mit Ute
Familie, Computer

Service

Hartmut Liese
Werbung

Liese

Zur Karriere

Zur Karriere von Hartmut Liese

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Aufgrund meines Interesses für den technisch-handwerklichen Bereich absolvierte ich nach der Oberschule eine Facharbeiterausbildung zum Elektromonteur beim VEB Landtechnischer Anlagenbau Potsdam. Nach Abschluß dieser Lehre bewarb ich mich erfolgreich als Offiziersanwärter und holte mein Abitur innerhalb eines Jahres an der Offiziersschule Freiberg nach. Von 1983 bis 1987 absolvierte ich die Offiziershochschule der Landstreitkräfte in Zittau mit Abschluß als Diplomingenieur für Elektrotechnik und Elektronik. Während des Studiums wurde ich bei der Armee zum Kommandeur für Nachrichteneinheiten ausgebildet, 1987 trat ich meine erste Dienstzeit als selbständiger Zugführer des Aufklärungsbataillons 7 in Dresden an. Im Jahr 1989 wurde ich auf eigenen Wunsch als Kompaniechef im Panzerregiment 15 nach Cottbus versetzt, wo ich auch die Wiedervereinigung und die Auflösung meines Truppenteils miterlebte. 1991 kam ich als Zugführer eines neugegründeten Truppenteils, den es in der damaligen DDR nicht gab, zu der 6. Kompanie des Feldjägerbataillons 801 nach Storkow. Von 1995 bis 1997 diente ich als S6-Offizier im Feldjägerbataillon 801 in Neubrandenburg. In dieser Funktion konnte ich meine beruflichen Fähigkeiten aus der Nachrichtentechnik sehr gut umsetzen und betreute beispielsweise die Einführung von Computern in den Schreibstuben. Nach Ablauf meiner Dienstzeit bei der Bundeswehr nutzte ich die Möglichkeit des Berufsförderungsdienstes und machte in Flensburg eine Computer- und Microsoft-Ausbildung. Im Zuge dieser Schulung absolvierte ich ein Praktikum in Dresden und anschließend in Wien bei der damaligen Connect Austria, heute One GmbH. Ich bin hier mittlerweile seit 1998 tätig, begann als Analyst Desktop und wechselte 2001 in den NT-Serverbereich. Im Jahr 2004 ließ ich mich zur Betriebsratswahl aufstellen, wurde auch gewählt und führe seither ein 14-köpfiges Betriebsratsteam, das sich aus fast allen Abteilungen des Hauses zusammensetzt. Außerdem bin ich im Kollektivvertragsverhandlungsteam der Telekom-Branche vertreten. Meine Aufgaben sind sehr spannend und vielseitig, natürlich mußte ich in den ersten Jahren als Betriebsrat sehr viel Neues dazulernen. Vom Militär war ich ja einen autoritären Führungsstil gewohnt, hier geht es um ein demokratisches Miteinander und eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hartmut Liese

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
In meiner Funktion als Betriebsratsvorsitzender versuche ich, für alle Mitarbeiter als Ansprechpartner da zu sein. Ich stelle die Bedürfnisse der anderen vor meine eigenen. Wenn es mir gelingt, die Anliegen der Mitarbeiter ganz oder teilweise durchzusetzen, sehe ich das als Erfolg. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen beim Militär verfüge ich über eine gut ausgeprägte Menschenkenntnis. Meine soziale Kompetenz, die ich schon vom Elternhaus mitbekam, ist sicherlich ein Pluspunkt für meine heutige Tätigkeit. Ich kann mich rasch auf neue Situationen einstellen, rund 98 Prozent meiner Bauchentscheidungen waren bislang richtig. Außerdem bewahre ich mir den gesunden Menschenverstand. Was ich mit meiner Logik und meinem Gerechtigkeitsverständnis abzeichne, funktioniert in der Regel auch. Ich bin ein ehrgeiziger Mensch, der sich eher hohe Ziele steckt. Das führt natürlich manchmal zu Rückschlägen, davon darf man sich aber nicht abschrecken lassen. Nicht zuletzt haben meine Frau und meine Tochter sehr zu meinem Erfolg beigetragen - sie gaben mir Rückhalt, zeigten Verständnis und nahmen zugunsten meiner Karriere viele Entbehrungen auf sich.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Es treten tagtäglich Mitarbeiter mit einem Problem an mich heran, das meistens mit einem anderen Kollegen zu tun hat. Ich höre mir dann auch den Standpunkt der „Gegenseite“ bzw. des involvierten Umfeldes an, um mir ein Gesamtbild zu schaffen. Danach wird die Situation analysiert und nach einer für beide Seiten befriedigenden Lösung gesucht. Manchmal reicht es schon, nur als Moderator zu agieren. Kommt es zu keiner Entscheidung, muß ich an der Sache dranbleiben. Es ist aber sehr schwer, immer den goldenen Mittelweg zu finden und es allen Mitarbeitern recht zu machen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Wenn es gelingt, das Problem eines Mitarbeiters zu lösen oder Anliegen der Belegschaft durchzusetzen, erhalte ich dafür manchmal Dank und Anerkennung. Trotzdem wird das Engagement, das man für die Mitarbeiter an den Tag legt, viel zu wenig gewürdigt.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Zeit beim Militär und auch die ersten Jahre bei One waren sicher nicht familienfreundlich - wenn ich nicht daheim war, mußte meine Frau eben zu Hause alleine anpacken. Trotzdem sprachen wir uns in allen wichtigen Belangen ab, auch bei der Erziehung unserer Tochter. Die wenige gemeinsame Freizeit haben wir dafür sehr intensiv genutzt. Inzwischen hat sich die zeitliche Situation deutlich verbessert, weil ich nicht mehr wochen- oder monatelang von zu Hause weg bin. Als Betriebsrat fällt mir das Abschalten aber wesentlich schwerer als früher, weil es jetzt um zwischenmenschliche Beziehungen und Schicksale geht, die mich teilweise auch privat beschäftigen. Beim Militär gab es einfach Befehle, an die ich mich zu halten hatte. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Es gibt von der Gewerkschaft ein gutes Weiterbildungsangebot, aus dem ich mindestens zwei bis drei interessante Kurse jährlich auswähle und besuche. Der Schwerpunkt liegt dabei derzeit auf arbeitsrechtlichen Themen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich vermisse bei der heutigen Jugend vielfach den Respekt gegenüber dem Alter. Zu meiner Zeit waren Lehrer, Eltern und Vorgesetzte noch Autoritäts- und Respektspersonen, was inzwischen nicht mehr unbedingt der Fall ist. Viele Jugendliche haben in unserer Konsumgesellschaft auch den richtigen Umgang mit Geld verlernt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Es wird aufgrund der neuen Geschäftsführung einige Veränderungen im Unternehmen geben, aber damit kann ich ganz gut umgehen. Privat lebe ich seit mittlerweile zehn Jahren mit meiner Familie in Österreich, wir haben in Niederösterreich ein Haus gebaut und wollen hier auch zufrieden alt werden.

Ehrungen

Verdienstmedaille in Bronze des Österreichischen Roten Kreuzes.

Mitgliedschaften

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck - Journalismus - Papier.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hartmut Liese:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Trieb
Christ Perkmann Bös
Zimmermann
Foschum
Lechner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 19 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.