Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
cst
sigma
hübnerbanner
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
160420

 

* Bettina Hradecsni

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Abgeordnete zum Nationalrat, KonsumentInnenschutzsprecherin der Grünen
Der Grüne Klub im Parlament
1017 Wien, Löwelstraße 12
Politikerin
Politische Parteien
Banner

Profil

Zur Person

Bettina
Hradecsni
31.07.1961
Beirut / Libanon
Erika und Heinz Pölz
Felix (1988), Adrian (1992) und Sophie (1997)
Verheiratet mit Roman
Nordic Walking, Radfahren, Skandinavisches Design und Mode, Keramik, Garten (speziell alte englische Rosen)
Gemeinderätin in Gmünd, Bezirkssprecherin in Gmünd, Vorstand der Grünen Bildungswerkstatt NÖ, Wahrnehmung vieler Agenden im Waldviertel.

Service

Bettina Hradecsni
Werbung

Hradecsni

Zur Karriere

Zur Karriere von Bettina Hradecsni

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wurde als Tochter von Auslandsösterreichern in Beirut geboren und besuchte dort auch zwei Jahre die Deutsche Schule. 1968 kehrten wir nach Österreich zurück, wo ich die Volksschule beendete und nach der Hauptschule von 1975 bis 1980 die Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe absolvierte. Danach war ich einige Jahre für den WWF Österreich in der Öffentlichkeitsarbeit, Administration und Organisation tätig, zunächst auf Werkvertragsbasis und später als Angestellte. 1988 kam mein erster Sohn Felix zur Welt, und nach der Babypause begann ich wieder beim WWF zu arbeiten. Allerdings übersiedelten wir 1990 nach Gmünd im Waldviertel, und ich betreute dann von dort aus bestimmte Projekte. Schließlich beendete ich meine Tätigkeit für den WWF, widmete mich verstärkt der Familie und arbeitete nebenbei in verschiedenen Jobs. So half ich zum Beispiel einige Jahre am Wochenende als Kellnerin in einem Waldviertler In-Beisl aus, was mir sehr viel Spaß machte. Ich konnte viele interessante Kontakte knüpfen und einen großen Freundeskreis aufbauen. Gleichzeitig arbeitete ich bei der Kulturinitiative Gmünd, die zahlreiche kulturelle Events organisierte, und war außerdem im Vorstand des interkulturellen Jugendprojektes „Together“. In diesem kreativ-künstlerischen Umfeld entstand schließlich 1995 auch die Idee, mich wieder politisch zu betätigen, eine Grüne Gruppe zu gründen und für den Gemeinderat zu kandidieren. Schon Anfang der achtziger Jahre, als sich die damalige „Alternative Liste“ in Wien zu etablieren begann, war ich als einfaches Basismitglied dabei. Bis zur tatsächlichen Umsetzung meiner Idee dauerte es noch einige Zeit, doch im Jahr 2000 war es soweit: Ich wurde für die Grünen Gemeinderätin in Gmünd und kümmere mich dort nicht nur um grenzüberschreitende Projekte, sondern setze mich auch für regionale Themen im Waldviertel und für Frauen ein. Seither ist die grüne Community in dieser Region stark gewachsen, auch die Grüne Jugend hat sich in den letzten Jahren gut etabliert. 2001 wurde ich zusätzlich Bezirkssprecherin in Gmünd; 2002 kam ich als Mitglied in den Landesausschuß Niederösterreich und wurde dort 2004 zur stellvertretenden Vorsitzenden bestellt. Seit 2003 bin ich auch im Vorstand der Grünen Bildungswerkstatt Niederösterreich. Nach einigen Jahren politischer Arbeit in dieser Region hatte ich das Gefühl, daß die Grünen inzwischen recht gut aufgestellt sind und die Dinge planmäßig verlaufen. Ich sah mich also nach neuen Aufgaben um und traf schließlich 2005 die Entscheidung, für den Nationalrat zu kandidieren. Man sprach mir in der Partei das Vertrauen aus, und ein Jahr später zog ich als Abgeordnete der Grünen tatsächlich in den Nationalrat ein. Hier bin ich im speziellen als KonsumentInnenschutzsprecherin tätig - eine Aufgabe, die mich, neben den regionalen Aufgaben im Waldviertel, sehr erfüllt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Bettina Hradecsni

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich möglichst viele meiner Ideen und Projekte in die Tat umsetzen kann, sehe ich das als persönlichen Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich in meinem Leben bisher einiges erreichen und bewegen konnte. Als Politikerin kann ich mich für die Bürger einsetzen und das macht mir viel Freude.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich kann sehr gut mit Menschen umgehen und bin ein ausgesprochenes Organisationstalent. Meine zahlreichen Projekte verfolge ich zwar mit viel Ehrgeiz, trotzdem bewege ich mich lieber schrittweise vorwärts. Es ist mir wichtig, die Projekte auch erfolgreich zu Ende zu führen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Eher offensiv - ich stelle mich den Herausforderungen. Als Abgeordnete muß man aber klare Prioritäten setzen; es gäbe zwar wahnsinnig viele interessante Themen, mit denen ich mich beschäftigen könnte, darf mich aber nicht verzetteln.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Als Frau ist es gesellschaftlich insgesamt schwieriger. In der Politik finde ich aber bei den Grünen sehr großen Rückhalt. Die Positionen werden paritätisch besetzt, wobei die Frauen bei uns vielleicht sogar ein wenig im Vorteil sind. Im politischen Alltag staune ich allerdings immer wieder, mit welcher Chuzpe und Unverfrorenheit manche Männer uns Frauen begegnen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich empfand mich schon beim WWF als sehr erfolgreich. Dort entdeckte ich mein Organisationstalent und wurde mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut. Auch mein Einstieg in die Kommunalpolitik verlief letztlich erfolgreich, obwohl dieser Weg schwierig und mit vielen Hindernissen gepflastert war. Dagegen ist das Parlament energetisch eine Erholung. Trotzdem war es ein wichtiger Schritt und eine erfolgreiche Entscheidung.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich erfahre Anerkennung, indem man mich persönlich als Mensch und meine Arbeit wertschätzt. Speziell das Vertrauen meiner Partei, mich als Nationalratsabgeordnete ins Parlament zu entsenden, empfinde ich als schöne Anerkennung.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Leider stellt sich die ÖVP in vielen Fragen des Konsumentenschutzes immer wieder quer, was meine Arbeit - auch im Sinne der Konsumenten - nicht gerade einfach macht.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Als Politikerin ist eine klare Trennung zwischen Beruf und Privatleben fast unmöglich, weil ich ja auch in meiner Freizeit immer wieder von Menschen angesprochen werde. Damit habe ich aber kein Problem. Meine Tätigkeit macht mir Freude, und auch die Familie kommt nicht zu kurz.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ob in der Politik oder in einem anderen Beruf: Glaubt an euch und an eure Ideen! Verfolgt eure Ziele konsequent, aber ohne dabei rücksichtslos zu sein.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte mit meiner Arbeit weiterhin erfolgreich sein und meinen Bekanntheitsgrad noch ein wenig steigern. Gerade in der Politik ist eine gewisse Popularität hilfreich, um Anliegen und Projekte durchzusetzen.

Publikationen

Pressearbeit.

Mitgliedschaften

WWF, Together (interkulturelles Jugendprojekt in Gmünd), Kurdischer Kultur- und Naturschutzverein Dersim-Tunceli.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Bettina Hradecsni:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Jäckel
Schellerer
Weber
Gruber
Bauhofer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 15 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.