Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
sigma
bondi
cst
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
160618

 

* Mag. Werner Müller

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Chief Financial Officer, Mitglied der Vorstände
Allianz Elementar Versicherungs-AG
1130 Wien, Hietzinger Kai 101-105
Manager
Versicherungswesen
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Werner
Müller
06.08.1967
Lienz
Hans und Hilde
Felix (2000)
Verheiratet mit Eva
Golf, Wein

Service

Werner Müller
Werbung

Müller

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Müller

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura begann ich 1986 an der Wirtschaftsuniversität Wien zu studieren. Während dieser Zeit absolvierte ich ein Auslandssemester mit angeschlossenem Praktikum in den USA, was mich letztlich auch dazu bewog, meinen Fokus auf die Finanzbranche auszurichten. Die Erfahrungen in Amerika waren extrem spannend, die Börse boomte damals, und ich wollte so rasch wie möglich in das Berufsleben einsteigen. Zurück in Österreich, schloß ich das Studium 1991 mit der Sponsion erfolgreich ab und sah mich nach einer interessanten Tätigkeit im Wertpapiergeschäft mit Amerika-Bezug um. Dafür kamen zwei oder drei Institute in Frage, ich entschied mich schließlich für die Privatbank Effect Invest. Nach zwei Jahren wechselte ich zur damaligen Schoeller Kredit, wo ich aber aus verschiedenen Gründen auf längere Sicht keine berufliche Zukunft für mich sah. Daher ging ich zur Girocredit und war dort als Bindeglied zwischen Kreditgeschäft und Treasury zuständig für strukturierte Finanzierungen und steuerbegünstigte Veranlagungen. In weiterer Folge baute ich den Bereich Risikomanagement erfolgreich auf. Im Zuge dieser Aktivitäten wurde ich von Emerson Consulting angesprochen und wechselte 1998 zu diesem Beratungsunternehmen. Dort arbeitete ich bis 2000 auf dem Gebiet des internationalen Tradings, dann nahm ich ein interessantes Angebot der Bank Austria zur Leitung des Treasury-Bereiches an. Der nächste wesentliche Schritt erfolgte Ende 2003 mit meinem Wechsel zur Allianz Investmentbank; per 1. Jänner 2005 wurde ich zum Chief Financial Officer der Allianz Gruppe Österreich und per 1. Jänner 2006 in den Vorstand der Allianz Versicherungsgesellschaften bestellt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Müller

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg, großen Spaß an den beruflichen Aufgaben zu haben und durch die Tätigkeit persönliche Befriedigung zu erlangen. Am Abend mit dem Wissen nach Hause zu gehen, daß ich tagsüber wieder etwas Wertschöpfendes bewirkt habe, ist ein schönes Erfolgsgefühl.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Das ist wie bei einer Hochschaubahn - einmal geht es hinauf, dann wieder hinunter. Man ist nicht jeden Tag gleich erfolgreich, jeder Tag bringt neue Situationen und neue Herausforderungen. Vielleicht ist es auch Teil des Erfolges, diese Situationen mit einer gewissen Gelassenheit zu bewältigen. In jeder Karriere gibt es weniger erfolgreiche Phasen, denen man aber mit Optimismus begegnen muß.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe mich nie gescheut, Herausforderungen anzunehmen. Ich zögere nicht lange, sondern packe neue Aufgaben mit Selbstvertrauen und mit Mut zum Risiko an. Mit Offenheit, Flexibilität und einer Portion Risikobereitschaft seine Chancen zu ergreifen, ist meines Erachtens der beste Weg zum Erfolg. Ich stehe seit meinem zehnten Lebensjahr mehr oder weniger auf eigenen Beinen, was für meine persönliche Entwicklung, für mein Selbstbewußtsein und Durchsetzungsvermögen sicherlich prägend war. Eine detaillierte Karriereplanung auf dem Papier halte ich für wenig zielführend, weil es im Leben ohnehin meistens anders kommt, als man denkt.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Es gibt zwar nicht dieses ganz große, leuchtende Vorbild, aber ich hatte auf meinem Berufsweg immer wieder Mentoren und gute Vorgesetzte, die mich unterstützten und mir ihr Vertrauen schenkten.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Das Versicherungsgeschäft ist eine mäßig wachsende Branche. Wie sich das Wachstum steigern ließe, ist ein ungelöstes Problem. Der Markt ist in den meisten Bereichen gesättigt, es gibt für die Versicherungen kaum noch Möglichkeiten zur Entwicklung innovativer Produkte.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine ganz essentielle Rolle. Es ist weder möglich noch sinnvoll, alles alleine bewältigen zu wollen.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Natürlich sind Ausbildung, Erfahrung, Einsatzbereitschaft, Teamgeist und ähnliches wesentliche Auswahlkriterien. Bei meinen engeren Mitarbeitern ist mir aber auch wichtig, daß die Chemie stimmt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Bei mir steht das Ergebnis der Arbeit im Vordergrund, daher versuche ich auch, den Mitarbeitern möglichst viel Freiraum zu lassen. Außerdem bemühe ich mich, durch konstruktive Fragen und Gespräche Anregungen zu geben, welche die Mitarbeiter dann selbständig aufgreifen können. Ich präsentiere aber keine fertigen Lösungen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Allianz ist eine exzellente Marke mit dem Know-how eines weltweiten Konzerns, der diese Stärken lokal umsetzt. Think global, act local. Wir bieten im Versicherungsbereich eine umfassende Produktpalette und sehr gute Lösungen an. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Wir leben in einem Verdrängungswettbewerb, der sich über Preis und Service abspielt. Natürlich gibt es Bereiche wie zum Beispiel die Autoversicherung, die besonders stark umkämpft sind.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Position erfordert einen überdurchschnittlich hohen Zeiteinsatz. Es geht also darum, die verbleibende Freizeit möglichst intensiv zu nutzen.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Als CFO muß ich mich natürlich über alle fachlichen Details ständig auf dem letzten Stand halten, sodaß laufende Fortbildung unerläßlich ist. Dafür wende ich etwa zehn Prozent meiner Zeit auf.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich rate den Eltern, ihre Kinder zu mehr Selbständigkeit und Selbstbewußtsein zu erziehen, damit sie sich später im Leben mehr zutrauen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, durch meine Arbeit einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu leisten. Auch eine berufliche Herausforderung im Ausland würde mich reizen.
Ihr Lebensmotto?
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Müller:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wessely
Deutsch
Sahr
Ulrich
Hendriks

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 11 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.