pirelli
Austrian Airlines
Restaurant-Artner
Jaguar
Cartier
170145

 

* Ing. Mag. Rainer Romstorfer, LL.M.

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
ATMEA Steuerberatung GmbH
A–1010 Wien, Neutorgasse 13/5
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
5
Banner

Profil

Zur Person

Ing. Mag. LL.M.
Rainer
Romstorfer
29.03.1964
Wien
Ein Kind
Lebensgemeinschaft
- Laienrichter am Arbeitsgericht Wien

Service

Rainer Romstorfer
Werbung

Romstorfer

Zur Karriere

Zur Karriere von Rainer Romstorfer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein beruflicher Werdegang begann im September 1980 bei Ernst Krause & Co GmbH, wo ich die Lehrzeit als Maschinenschlosser verbrachte. In weiterer Folge war ich als CAM-Operator, Anlagenmonteur und zuletzt als Detailkonstrukteur tätig. Nach der Ausbildung zum Maschinenschlosser besuchte ich von September 1983 bis Juni 1989 die Höhere Technische Lehranstalt für Berufstätige in 1010 Wien und zwar die Fachrichtung Maschinenbau. Im Juni 1990 legte ich die Prüfung zum Gewerbemeister- und Lehrausbilderprüfer der Schlosser ab. Ab Jänner 1990 wechselte ich zu Wittmann Kunststoffgeräte GmbH, Wien, danach zu IGM Robotersysteme AG, Wiener Neudorf, und zuletzt beendete ich 1996 als Technischer Leiter bei WOMA Hochdruckstrahlwassersysteme GmbH, Wolkersdorf, meinen technischen Werdegang. Von 1989 bis Jänner 2000 absolvierte ich berufsbegleitend das Betriebswirtschaftsstudium an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Während des Studiums an der Wirtschaftsuniversität, begann ich im November 1998 meine Tätigkeit als Berufsanwärter bei KPMG Austria GmbH, Wien, in der Wirtschaftsprüfung mit den Schwerpunkten Banken, Bauträger und Informationstechnologie. Von September 2004 bis Juni 2005 besuchte ich noch ein weiterführendes Studium für Internationales Steuerrecht. Ab Dezember 2000 begann meine Selbständigkeit, vorerst als Nebenerwerb, und gründete gemeinsam mit Partnern mehrere Gesellschaften im Bereich Buchhaltung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Im Jahr 2006 trennte ich mich sowohl von der KPMG als auch von meinen Partnern, vollendete die Berufsberechtigungsprüfung zum Steuerberater, und darauf folgte die Gründung der ATMEA Steuerberatung GmbH, Wien, als Gesellschafter und Geschäftsführer.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Rainer Romstorfer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg zeigt sich für mich in der Harmonie des Berufes mit der persönlichen Lebens- und Wertehaltung.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Erfolgsdefinition sehe ich mich als erfolgreich, obwohl es immer besser sein könnte. Meine Lebensgefährtin ist in der gleichen Branche tätig. Sie ist, wie die meisten Berufskollegen, materiell erfolgreicher als ich. Dafür habe ich mehr zeitlichen Spielraum für private Interessen und Kinderbetreuung.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe gelernt, mir selbst treu zu bleiben, meine Vorstellungen konsequent zu realisieren. Wenn dies nicht machbar war, habe ich mich neu orientiert. Für den beruflichen Erfolg war sicherlich meine technische Ausbildung ebenso von wesentlicher Bedeutung, wie mein Studium. Der Schritt in die Selbständigkeit ist nur eine Frage von Risiken und ob man sich deren Beherrschung zutraut.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Tatsache ist, dass der Wissensbereich in unserem Job immer größer wird und der Gesetzgeber sorgt zusätzlich durch die Legislaturperioden für Abwechslung! Des Weiteren werden wir oft mit zivilrechtlichen Thematiken konfrontiert, wobei rechtsrelevante Themen in z.B. einem Gesellschaftsvertrag finalisiert werden. Diese Art von Verträgen darf aber nur der Rechtsanwalt beraten und gestalten. Seit dem Sommer 2017 wurde unsere Vertragsgestaltungskompetenz rechtlich etwas ausgeweitet, jedoch spiegelt dies noch lange nicht die Nachfrage der steuerpflichtigen Kunden von Klein- und Mittelbetriebe wieder.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Wenn der oder die Bewerber/In dem Anforderungsprofil entspricht, richte ich mein Augenmerk auf die sozialen Fähigkeiten. Offenheit, Ehrlichkeit und der Wille zur Weiterbildung sind Eigenschaften, welche für unser Berufsbild von eminenter Bedeutung sind.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Jeder Mitarbeiter hat seinen Freiraum und zeichnet auch dafür verantwortlich. Jedes Schriftstück, welches unser Haus verlässt, wird von mir kontrolliert, und zwar deshalb, weil jeder Fehler meistens mit Kosten verbunden ist. Darüber hinaus gibt es Jahresgespräche mit den einzelnen Mitarbeitern um u.a. auch Möglichkeiten für die Persönlichkeitsentwicklung aufzuzeigen.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Die Mitbewerber stören mich nicht! Wenn ein Klient wechseln möchte, dann soll er es auch tun. Tatsache ist, dass ca. 80 Prozent davon, wieder zurückkommen.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Eine unserer Stärken sehe ich in unserer Flexibilität. Wir sind in der glücklichen Lage, viele jedoch nicht alle Bereiche abdecken zu können da meine Mitarbeiter neben den Basics auch über unterschiedliches Spezialwissen verfügen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Wenn der Lebenspartner im gleichen Beruf tätig ist, dann kennt er bzw. sie, die positiven aber auch die negativen Seiten unseres Berufes. So haben wir im Winter Hochsaison, im Gegensatz dazu können wir den Sommer umso mehr genießen. Wichtig ist, dass der Partner für den Beruf Verständnis zeigt.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Fort- und Weiterbildung ist in unserem Metier lebensnotwendig! Der Klient hat das Recht darauf, dass sein Steuerberater den letzten Stand der aktuellen Gesetzgebung kennt. Somit ist die Weiterbildung ein permanenter Vorgang. Unsere Standesvertretung verlangt einen Nachweis, dass wir pro Jahr mindestens 40 Stunden für Weiterbildung verwenden. Die Praxis zeigt einen wesentlich höheren Zeitbedarf.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer sich für unseren Beruf entscheidet, sollte einen ausgeprägten Willen zur Weiterbildung besitzen. Wir verkaufen grundsätzlich Wissen und dieses ändert sich permanent! Wenn man keine Leidenschaft für diesen Beruf besitzt, sollte man es lassen! In Zukunft wird die digitale Verarbeitung immer mehr an Bedeutung gewinnen, dafür wird die manuelle Arbeit sicher weniger. Daher wird die Beratung und Kontrolle der digitalen Verarbeitung mehr in den Vordergrund rücken. Die Tendenz geht in unserem Beruf eindeutig zum Spezialisten, wobei selbstverständlich allgemeines Basiswissen vorhanden sein muss. Meiner Ansicht nach könnte dem Studium des Wirtschaftsrechtes mehr Bedeutung zukommen als bisher. Denn das Betriebswirtschaftsstudium beinhaltet auch Marketing, Beschaffung, Personalwesen und Controlling. Diese Bereiche treten in der Praxis der Steuerberatung allerdings relativ selten auf. Dennoch bin ich überzeugt, dass unser Berufsstand auch in der Zukunft sehr gefragt sein wird.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich richte mein Augenmerk darauf, den bisher erfolgreichen Weg fortzusetzen und in den nächsten fünf Jahren eine(n) NachfolgerIn zu finden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Rainer Romstorfer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Czesak
Müller
Pommer
Schumacher
Wendt


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2017 ©
Sonntag 17 Dezember 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.