cst
pirelli
Jaguar
Austrian Airlines
Cartier
170159

 

* Mag. Christian Prangl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Prangl Holding Gesellschaft m.b.H.
A-1230 Wien, Richard-Tauber-Gasse 8
Kaufmann
Technische Industrie
650
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Christian
Prangl
08.02.1974
Wien
Film und TV, Tennis, Fußball, Fitness

Service

Christian Prangl
Werbung

Prangl

Zur Karriere

Zur Karriere von Christian Prangl

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Von 1984 bis 1988 besuchte ich die AHS am Kollegium Kalksburg und anschließend die Handelsakademie I des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, welche ich im Jahre 1993 mit Matura abschloss. Noch im gleichen Jahr begann ich mit dem Betriebswirtschaftsstudium an der Wiener Wirtschaftsuniversität, wo ich in das Programm „Center of Excellence“ aufgenommen wurde, das eine Einrichtung der WU Wien zur Förderung von herausragend begabten und engagierten Studenten darstellt. Im Rahmen eines internationalen Austauschprogrammes der WU Wien studierte ich ein Semester an der University of Southern California (USC) in Los Angeles. Im Jahr 2000 schloss ich meine Studien mit dem Magisterium ab und trat mit November 2000 in das elterliche Unternehmen ein. Mein Vater, Herr KommR Josef Prangl zog sich nach meinem Einstieg schrittweise aus dem operativen Geschäft zurück. Bereits vor seinem Ableben im Jahre 2014 übernahm ich die Geschäftsführung. Aus Platzgründen verlegte der Konzern die Unternehmenszentrale von Brunn am Gebirge in Niederösterreich nach Wien-Liesing, auf ein Areal, das 67.000 m² umfasst, welche im September 2017 feierlich eröffnet wurde.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christian Prangl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Beruflicher Erfolg bedeutet für mich, dass dieses Familienunternehmen, welches in der zweiten Generation geführt wird, wirtschaftlich stabil und erfolgreich funktioniert und wächst. Weiters wollen wir den Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz sichern und einen Cashflow erwirtschaften sowie darauf achten, dass unser technisches Equipment stets auf dem letzten Stand der Technik ist. Speziell bei den technischen Geräten achten wir darauf, dass wir es regelmäßig erneuern, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden zu können. All das würde ich unter beruflichen Erfolg subsumieren.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn ein Unternehmer zufrieden ist, hat er eigentlich aufgehört ein Unternehmer zu sein! Ich glaube, der Antrieb eines Unternehmers zeigt sich darin, dass er mit dem Ereichten nie zufrieden sein kann. Zufriedenheit bedeutet, nicht mehr den nötigen Antrieb zu haben. Somit sehe ich mich, im Sinne meiner Definition, als nicht zufrieden. Zurückblickend auf das Geleistete der letzten Jahre (Österreichweite Umstrukturierung, hohe Investitionen in Maschinen und Immobilien, Verlegung der Konzernzentrale nach Wien, österreichweite Einführung eines integrierten ERP-Systems, etc.) bin ich schon zufrieden.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, mein Vater welcher mich in vielerlei Hinsicht sehr beeindruckt hat. Er war Lehrer in der Südsteiermark und hat aus dem Nichts etwas aufgebaut. Neben seiner Lehrtätigkeit hat er mit gebrauchten Motorrädern gehandelt. Dabei erkannte er im Lauf der Zeit sein ausgeprägtes kaufmännisches Talent. Er brachte auch den nötigen unternehmerischen Mut auf, Entscheidungen zu treffen und finanzielle Risken einzugehen. Dieses kaufmännische Geschick und auch der Weitblick, Zusammenhänge zu sehen, die andere nicht sehen, erweckte meine Bewunderung. Im Jahre 1993 richtete er als einziger Kranvermieter sein Augenmerk auf das Arbeitsbühnengeschäft. Die Mitarbeiter haben diesen Schritt damals gar nicht verstanden. Mittlerweile ist der Bereich der Arbeitsbühnen für unser Geschäft nicht mehr wegzudenken und ebnet uns zusätzlich den Weg in andere Branchen. Mein Vater war bei Verhandlungen hart, aber dennoch als Person sehr human. Er hatte immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter und war stets bereit, wenn die Mitarbeiter Probleme hatten. Dafür wurde er sehr geschätzt. Seine Handschlagqualität war legendär! Er war mir ein liebevoller Vater und stets für mich erreichbar. Wichtig war mir, mit ihm bis zu seinem Ableben in einem Büro zusammenarbeiten zu können.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Es ist schon sehr lange her, dass ich ein Bewerbungsgespräch für die zweite und dritte Führungsebene führte. Bei einem Bewerber zählt für mich, neben der fachlichen Qualifikation, Vertrauenswürdigkeit und die kann man in Erst- oder Zweitgesprächen schwer herausfinden. Authentizität, Empathie und Ausdrucksfähigkeit sind für mich ebenso von Bedeutung, wie Interesse und Begeisterung für die neuen Aufgaben, denn ohne Interesse ist es nicht möglich, sich in diese Branche hineinzudenken. Kaum ein Mitarbeiter der zu uns kommt, hat eine Ahnung von unserem Metier. Speziell Mitarbeiter in oberen Führungspositionen kamen aus anderen Bereichen und liefern so neue Inputs und Ideen! Lernbereitschaft und Neugierde sollten keine Fremdwörter sein. Zuletzt möchte ich festhalten, dass der Bewerber ein korrekter Mensch sein sollte.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Vor drei Jahren haben wir eine Umstrukturierung vorgenommen. Seitdem gibt es veränderte Hierarchien, klare Zuständigkeiten und einen anderen Marktauftritt. Ein zielorientiertes Prämiensystem im vertriebsnahen Bereich ist ebenso wichtig wie eine fachgerechte Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Speziell für das Fahrpersonal stehen regelmäßige Schulungen am Programm um die Geräte sicher und optimal zu nutzen. Sie werden auch auf mehreren Geräten eingeschult, um flexibler eingesetzt werden zu können. Ich glaube, dass das neuestes Equipment einen sehr großen Motivationsfaktor für das Fahrpersonal darstellt. Ebenso ist es mir wichtig, dass unsere Angestellten einen schönen, hellen und freundlichen Arbeitsplatz vorfinden, welcher über das normale Maß hinausgeht. Nationale und internationale Besucher aus unserer Branche bewunderten schon vielfach die Einzigartigkeit unseres Gebäudes. Zur Motivation tragen sicherlich auch die Dienstfreistellung am 24. und 31. Dezember, der finanzielle Zuschuss zum Mittagessen, Weihnachtsfeiern in allen Standorten, eine Reihe von Mitarbeiterveranstaltungen und sonstige Fringe Benefits bei. Ein Beispiel dazu: Heuer wird es erstmals einen Familientag geben, wo die Mitarbeiter mit ihren Angehörigen eingeladen werden, um das Unternehmen besser kennenzulernen.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Wie jede andere Branche auch, spüren wir den Mitbewerb, sowohl national als auch international. Unser Gesamtpaket wird nur von einem einzigen Mitbewerber in Österreich auch angeboten. Wir versuchen uns durch qualitätsvolle Arbeit, sehr guten Kundenkontakt und Flexibilität vom Markt abzuheben. Wir gehören nicht zu den Billiganbietern, sondern konzentrieren uns auf Dienstleistungsqualität. Teilweise arbeiten wir an Projekten bis zu zwei Jahre im Voraus und investieren dafür viel Wissen, Zeit und Energie. Wir bieten weit mehr an, als nur ein Gerät und einen Fahrer. Unsere Dienstleistung, abgestimmt auf die Wünsche und Anforderungen des Kunden, stehen bei uns im Vordergrund und dies wird von unseren Stammkunden auch geschätzt.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wie bereits angesprochen, besitzen unsere Mitarbeiter hohe Fachkompetenz. Dies betrifft sowohl die Beratung, als auch die Leistung auf der Baustelle. Ich glaube, wir sind in der Lage, unmögliche Herausforderungen zu meistern und dies in den Bereichen Planung, Vorbereitung und Ausführung. Auch im administrativen Bereich und beim Fuhrpark können wir „in jedem Konzert“ mitspielen. Wir haben eigene Werkstätten für unseren Fuhrpark, was uns schneller beim Service und beim Erfüllen von Kundenwünschen macht. Dadurch sind wir in der Lage unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, wobei die Gesamtlösung, also alles aus einer Hand, im Vordergrund steht. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass er das bekommt, was er möchte. Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema, denn wir leben von langfristigen Beziehungen zu unseren Kunden. Zur Nachhaltigkeit zählt auch, unsere Mitarbeiter zu schätzen und auch auf ihre Gesundheit zu achten. Sicherheit ist ein wesentlicher Faktor, denn tagtäglich arbeiten unsere Mitarbeiter in riskanten Bereichen. Unser höchstes Ziel ist es, Mitarbeiter immer gesund heimkommen zu lassen. Menschen und Lasten zu bewegen ist unser tägliches Geschäft. Wie bereits angesprochen sehen wir unsere Kernkompetenzen in der Vermietung von Mobilkränen und Arbeitsbühnen sowie die Durchführung von Spezialtransporten und Schwerlastverbringungen. In diesen Bereichen sichern wir maßgeschneiderte Lösungen durch ein umfangreiches Leistungsspektrum aus einer Hand. Wir finden die beste Lösung durch fachliche Kompetenz in allen Bereichen unseres täglichen Handelns. Als international agierendes Familienunternehmen steht Sicherheit, Verlässlichkeit und Partnerschaft im Zentrum unseres Denkens. Nachhaltigkeit und Handschlagqualität sind für uns keine Schlagworte, sondern prägen unser Tun – jeden Tag.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die Bereiche kann ich nicht trennen! Ich glaube, dass es kaum einen Unternehmer geben wird, der diese Bereiche strikt trennen kann. Dies kann ein Vor- bzw. Nachteil sein, schließlich trage ich ein Risiko und eine Verantwortung meinen Mitarbeitern gegenüber und darüber hinaus spüre ich eine zusätzliche Verpflichtung meinem Vater gegenüber, sein Lebenswerk in seinem Sinn gut weiterzuführen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich würde der nächsten Generation empfehlen ein Studium zu absolvieren, wenn es finanziell möglich ist. Es geht nicht darum, dass durch ein Studium das Wissen für das Berufsleben massiver ausgebaut werden kann, denn das Wissen um einen Job gut zu machen, kann man mit Fachkursen schneller und besser erlernen. Auf Grund meiner Erfahrung behaupte ich, dass ein Studium einen breiten Horizont liefert, was das Soziale betrifft und wie man mit gewissen Themen umgeht und wie man an Fragestellungen herangeht. Ich hatte die Möglichkeit viele nette Menschen und gute Freunde während des Studiums kennenzulernen. Dies war für meinen Beruf nicht notwendig, sondern hat mich einfach menschlich bereichert. Ich hatte das Glück über die Wirtschaftsuniversität ein halbes Jahr in Los Angeles zu studieren und dies hat mich als Mensch weitergebracht. Wenn man die Möglichkeit hat, einige Zeit im Ausland zu leben, sollte man diese Chance nutzen, um den eigenen Horizont zu erweitern. Ein Studium, welches auch immer, dient der menschlichen Bildung, welches über das eigentliche Fachwissen hinausgeht.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ein wesentlicher Faktor wird sein, gutes Personal zu halten und auch zu bekommen. Dies wird sicherlich nicht einfach sein, denn die Anforderungen an den Job haben sich geändert. Die Politik ist hier gefragt um zukunftsträchtige Rahmenbedingungen zu schaffen. Viele Firmen werden die notwendigen Fachkräfte sonst nicht finden. Wir werden weiterhin unser Augenmerk darauf richten, dass unsere Geräte optimal eingesetzt werden, obwohl keiner sagen kann, wie gut z.B. ein Kran in den nächsten zehn Jahren ausgelastet sein kann. Es sind Erfahrungswerte auf die wir zurückgreifen werden müssen. Auch die Digitalisierung wird eine Herausforderung werden.

Ehrungen

- 2017: Silbernes Ehrenzeichen der Wirtschaftskammer Wien
- 2015: Entrepreneur of the Year - in der Kategorie "Dienstleistungen" - eine Auszeichnung, die herausragenden
   Unternehmerpersönlichkeiten aus dem In- und Ausland Jahr für Jahr verliehen wird. Ein Wettbewerb, der auf
   regionaler, nationaler und globaler Ebene und in über 60 Ländern ausgetragen wird.
- 2009: Bestes Familienunternehmen Niederösterreichs
- 1982: Staatliche Auszeichnung

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christian Prangl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Zatlasch
Ince
Wiesmüller
Freitag
Gillard

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Mittwoch 22 August 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.