Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
cst
sigma
pirelli
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
170188

 

* Dr. Erhard Siegl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Gepardec IT Service GmbH
A-1220 Wien, Donau-City-Straße 1
EDV-Consultant, IT-Professional
EDV-Dienstleistungen
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Erhard
Siegl
12.09.1968
Linz
Pflege des Gartens und des Wochenendhauses, Musikband Spargel

Service

Erhard Siegl
Werbung

Siegl

Zur Karriere

Zur Karriere von Erhard Siegl

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Besuch der Volks- und Hauptschule in St.Florian, wechselte ich im Jahre 1983 an das Oberstufengymnasium der Diözese Linz und maturierte im Jahre 1987. Anschließend übersiedelte ich nach Wien und begann mit dem Studium der Physik und Mathematik an der Wiener Universität, welches ich mit dem Mag. der Mathematik im Jahre 1992 abschloss. Von 1992 bis 1997 absolvierte ich das Doktorat an der Universität Wien. (Abschluss: Dr. rer.nat.) Während dieser Zeit studierte ich Mathematik von 1993 bis 1994 an der Carleton University in Ottawa (Abschluss: M.Sc.), wo ich neben dem Studium noch als Vertragsassistent tätig war. Die Jahre 1996 bis 1999 verbrachte ich als Softwareentwickler bei SEV Software Entwicklungs- und Vertriebs-GmbH in München. Die darauf folgenden zwei Jahre richtete ich mein Augenmerk auf eine Beratertätigkeit und Softwareentwicklungen bei Unisys in Wien aus, einem weltweit tätigen Unternehmen für Informationstechnologie mit Sitz in den USA. Ebenfalls als Software-Architekt und Trainer war ich bei Objectbay Software & Consulting GmbH in Traun und Wien tätig. Am 1. Dezember 2014 gründete ich die Gepardec IT Service GmbH in der ich bis heute als Consultant und geschäftsführender Gesellschafter tätig bin. In den Jahren 2011 bis 2014 unterrichtete ich (Enterprise Application Integration) an der Fachhochschule Hagenberg im Mühlviertel.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erhard Siegl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet beruflicher Erfolg, die vorgegebenen Ziele mit den Mitarbeitern zu erreichen, wobei die Freude an der Tätigkeit nicht zu kurz kommen sollte.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich deshalb als erfolgreich, weil ich sowohl von den Kunden als auch von den Mitarbeitern anerkannt und geschätzt werde.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Neben der fachlichen Kompetenz, zählen sicherlich Neugierde und Interesse zu den wesentlichsten Eigenschaften um in der IT-Branche zu Erfolg zu kommen. Eine hohe Frustrationstoleranz ist ebenso von Bedeutung, denn die Praxis zeigt, dass auf gelöste Probleme das nächste Problem folgt. Problemlösungskompetenz sollte nicht nur ein Schlagwort sein, sondern sollte auch verinnerlicht und gelebt werden.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Eine Herausforderung sehe ich in der eigenen Weiterbildung, welche zeitweise, auf Grund der täglichen Aufgaben, etwas zu kurz kommt. Es gilt darauf zu achten, den Fokus auf neue Trends und Neuigkeiten zu legen.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich bin der Überzeugung, dass sowohl Originalität als auch Imitation ihren Stellenwert hat. Imitation bedeutet etwas Erfolgreiches nachzumachen. Wenn man immer nur der Imitation huldigt, wird man sich von der Masse nicht abheben können. Es gibt in der IT-Branche, Arbeitsbereiche, wo die Imitation im Vordergrund steht, aber auch Bereiche wo zum Beispiel Querdenker ihre Herausforderung sehen und Neues in Angriff nehmen, dabei ist Originalität gefragt.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Vorbilder im klassischen Sinne gab es für mich nicht. Es hat immer Persönlichkeiten gegeben, welche mich durch ihr berufliches Tun und Handeln beeindruckt haben. Es waren aber zu viele, um sie namentlich zu nennen.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Priorität hat für mich Teamfähigkeit. Ich prüfe also, ob die Persönlichkeit des Bewerbers in das bestehende Mitarbeiterteam passt oder nicht. Des Weiteren haben Lernbereitschaft und der Drang für Neues einen hohen Stellenwert. Die fachliche Kompetenz bestimmt schlussendlich die Entlohnung.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Man sollte Mitarbeiter nicht von der Arbeit abhalten. Viele Mitarbeiter wollen sich entfalten und dabei ist es der größte Fehler, wenn man sie absichtlich oder unabsichtlich bremst. Wenn Sie Initiative zeigen, sollte man sie unterstützen; auch dann, wenn man nicht unbedingt dieselbe Ansicht vertritt. Aber wenn der Mitarbeiter es will, soll er es ausprobieren und wenn es nicht funktioniert, ist dies auch kein Problem, denn das Risiko hält sich oft in Grenzen. Erfahrungswerte haben sicherlich ihren Stellenwert, und führen zu besseren Ergebnissen. Wenn ein junger Mitarbeiter, dem die Erfahrung fehlt, dies durch seinen Einsatz wettmacht, kann es trotzdem zum Erfolg führen.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Auftragsbedingt führten wir viele Projekte gemeinsam mit Mitbewerbern durch, wodurch ein partnerschaftliches Verhältnis entstand. Wir kämpfen gegen keinen Mitbewerber; allerdings kämpfen wir um Mitarbeiter, denn geeignete Mitarbeiter zu finden, ist eine sehr große Herausforderung.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die mitarbeiterbezogene Aus- und Weiterbildung hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Wir führten den so genannten „Learning-Friday" ein, welcher sich hoher Beliebtheit erfreut. Jeden Freitag kommen alle Mitarbeiter zusammen und lernen neue Technologien und Methoden kennen, abseits von den laufenden Kundenprojekten. Eine weitere Stärke sehe ich in der vorhandenen „Unbürokratie" und der Großteil der Mitarbeiter arbeitet direkt an den Kundenprojekten. Den Vorteil sehe ich darin, dass wir nach geleisteten Stunden unser Honorar in Rechnung stellen und die Erfahrung zeigt, dass dies von unseren Kunden sehr geschätzt wird.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche beide Bereiche zu trennen, indem ich das Wochenende strikt für das Privatleben reserviere. Es gibt fallweise auch berufliche Tätigkeiten am Wochenende; diese halten sich allerdings in Grenzen. Eine berufliche Auszeit ist deshalb von Bedeutung, um den Kopf von den täglichen beruflichen Herausforderungen frei zu bekommen.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die Zeit für die eigene Fortbildung ist nicht wirklich messbar. Die Hälfte meiner Arbeitszeit verwende ich für Kundenprojekte, in denen wir auch neue Techniken einbringen. Neben den administrativen Tätigkeiten als Geschäftsführer versuche ich mich mit neuen Techniken intensiv auseinander zu setzen und bin in unserem „Learning Friday“ involviert.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer sich für unser Metier interessiert, sollte mindestens eine HTL absolviert haben. Es gibt einige HTL`s, welche sich im IT-Bereich sehr engagieren und auch versuchen, den Schülern die Praxis zu vermitteln. Ebenso möchte ich die TU-Wien lobend erwähnen, bei der jedoch die Praxis etwas in den Hintergrund tritt, dafür können die Absolventen selbständig arbeiten und bringen auch hohe soziale Kompetenz mit, welche für Kundenkontakte unbedingt notwendig ist. Für meine Karriere, war das Mathematikstudium von Vorteil, weil ich einerseits lernte, „richtig" zu denken und andererseits die logischen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Abstraktes Denken bringt mit sich, nicht nur den Baum zu sehen, sondern auch den Wald!

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wir richten nach wie vor unser Augenmerk auf die interne Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter, um den zukünftigen Herausforderungen des Marktes zu entsprechen.

Publikationen

- Poincare Dualität für die relative de Rham Kohomologie, Diplomarbeit Universität Wien, Wien (1992)
- Equivalence of categorical calculus theories based on smoothness and boundedness, Master Thesis Carleton University, Ottawa (1994)
- A free convenient vector space for holomorphic spaces, Mh. Math. (1995)
- Free Convenient Vector Spaces, Dissertation Universität Wien, Wien (1997)

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Erhard Siegl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schneider-Moser
Litschauer
Frech
Biersack
Phillipp

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 15 Oktober 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.