Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
sigma
bondi
51700-otti1
pirelli
Movitu-CC-Banner
170189

 

* Dr. Harald Beck

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Wahlarztordination in Wien und Baden bei Wien
A-1010 Wien, Rosengasse 8/2
Chirurg
Fachärzte für Ästhetische Medizin
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Harald
Beck
24.03.1976
Wien
Verheiratet mit Dr. Verena
Klavier, Tennis, Radfahren, Tauchen, Schifahren
- Facharzt an der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie im
   Wilhelminenspital, Wien (seit 2010)
- Wahlarztordination in 1010 Wien und 2500 Baden bei Wien

Service

Harald Beck
Werbung

Beck

Zur Karriere

Zur Karriere von Harald Beck

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura am Johann Goethe-Gymnasium in Wien begann ich mit dem Medizinstudium an der Universität Wien. Ich promovierte nach der Mindestzeit im Juni 2000. Nach der Promotion war ich als Universitätsassistent am „Institut für Anatomie III" bis Juli 2002 tätig. Die fachärztliche Ausbildung erfolgte in den Jahren 2002 bis 2009 am AKH in Wien. Während dieses Zeitraumes konzentrierte ich mich auf verschiedenste medizinische Tätigkeiten. Die darauffolgenden vier Monate konnte ich als Assistenzarzt an der klinischen Abteilung für plastische und wiederherstellende Chirurgie am AKH in Wien Erfahrungen sammeln. Nach kurzen „Gastspielen", u.a. als Turnusarzt an Unfallkrankenhäusern, sowie als Assistenzarzt an der Klinik für Handchirurgie, im Rhön Klinikum AG in Bad Neustadt/Saale, verbrachte ich ein Jahr als Assistenzarzt an der Abteilung für Chirurgie im Krankenhaus Wr. Neustadt. Meine Karriere führte mich im Sommer 2009 an die Abteilung für plastische und rekonstruktive Chirurgie ins Kaohsiung Hospital nach Taiwan. Seit 2009 bin ich österreichischer und europäischer Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Seit Jänner 2010 bin ich als Facharzt an der Abteilung für plastische und rekonstruktive Chirurgie am Wilhelminenspital in Wien tätig. Eigene Fortbildung war und ist für mich eine „Verpflichtung" und ich nahm und nehme an zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen vorwiegend im Ausland teil. Zwischenzeitlich bin ich im organisatorischen Bereich in Fortbildung und Lehre aktiv.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Harald Beck

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich bin der Ansicht, dass das wichtigste Kriterium für den beruflichen Erfolg darin zu sehen ist, dass man die Arbeit nicht scheuen darf und jede Tätigkeit in Angriff nimmt. Zu glauben, dass man für eine Tätigkeit überqualifiziert ist, wäre ein falscher Zugang.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn Persönlichkeiten wie Helmut Berger und Pamela Anderson meine Ordination aufsuchen, dann ist es sicherlich ein Erfolg. Erfolgreich sehe ich mich deshalb, weil es zwei Triebfedern gab, welche mich in die derzeitige Situation brachten. Die eine Triebfeder war mein ausgeprägtes Interesse an handwerklichen Tätigkeiten. Schon als vierjähriger versuchte ich „handwerkliche Ergebnisse" vorzuzeigen. Während meiner Kindheit bedeutete Basteln und Nähen für mich sehr viel. Die zweite Triebfeder waren meine Eltern, die beide Ärzte sind und mich somit prägten, ohne mich zu drängen. Ich bin selbst Vater zweier Kinder und verstehe die häufig geübte Praxis, Kindern den eigenen Beruf näher zu bringen. Mittlerweile habe ich mir innerhalb der Medizin jenen Bereich ausgesucht, wo ich glaube, mein Gefühl für Feinmotorik am ehesten einsetzen zu können. So bin ich in diesem Bereich der plastischen Chirurgie angelangt, wo Sinn für Ästhetik, Formen und der Umgang mit unterschiedlichsten Gewebearten gefragt ist. Leider kommt es immer wieder vor, wenn der Laie ein Video im Internet sieht, in dem medizinische Eingriffe im Vordergrund stehen, dass wir wie Fleischhauer dargestellt werden, also ein sehr grobschlächtiger Umgang mit dem menschlichen Körper suggeriert wird. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Wie ein Tischler, der großes Verständnis für die unterschiedlichsten Holzarten hat und die Wirkung unterschiedlichster Leimarten auf verschiedene Holzarten kennt, müssen auch Ärzte meines Faches die Gegebenheiten des menschlichen Körpers viel genauer berücksichtigen, als es in Videos wirkt. Dies bleibt einem Uneingeweihten immer verborgen. Wenn man mich fragt, ob ich das Tischlerhandwerk seinerzeit erlernen wollte, würde ich dies sofort bejahen und wenn ich nicht den medizinischen Weg eingeschlagen hätte, wäre ich vielleicht ein guter Tischler geworden.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich glaube, dass grundsätzlich jede Tätigkeit von sehr vielen Menschen erlernt werden kann, wenn die entsprechende Bereitschaft vorhanden wäre, neue Dinge in Angriff zu nehmen. Allgemein betrachtet stecken viele Talente in jeder Person, und man sollte lernen, diese auch zu aktivieren. Der Wille etwas zu erreichen, ist die Kraft eigene Talente und Fähigkeiten zu fördern. Allerdings müssen solche Talente bei sich selbst erst gefunden werden. Wenn man das Glück hat, dass die eigenen Eltern diese Talente schon frühzeitig erkannt und auch gefördert haben, hat man sicherlich einen Startvorteil, welcher vielleicht so groß ist, dass er in manchen Fällen gar nicht aufholbar ist. Meiner Ansicht nach, zeigt sich der große Unterschied zwischen beruflich Erfolgreichen und weniger erfolgreichen Menschen darin, dass die Energie fehlt. Beruflicher Erfolg verlangt nach Energie um Dinge in Angriff zu nehmen und diese auch durchzuziehen; unabhängig davon, dass man auch mit Hindernissen rechnen muss. Energie-geladene Menschen zeigen das nicht nur im Beruf, sondern sind meist auch im privaten Umfeld aktiver. Erfolgreiche Menschen tun mehr als weniger Erfolgreiche. So sind sie z.B. in Vereinen tätig, oder sind sportlich sehr aktiv. Der Energielevel jedes einzelnen ist somit sehr entscheidend und ist schwer änderbar.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich glaube, dass es die Mischung ist, die zum Erfolg führt. Unabhängig davon, darf die Authentizität dabei nicht verloren gehen. Es bedarf jedoch einer kontinuierlichen Entwicklung und Innovation, um zu den Erfolgreichen zu gehören und es auch zu bleiben.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Als Jugendlicher beeindruckten mich meine Eltern. In weiterer Folge und auch während meiner Ausbildung beobachtete ich das Tun und Handeln von Persönlichkeiten, die ich als meine Lehrer bezeichnen würde. Inzwischen gehe ich meinen eigenen Weg und der war und ist ein erfolgreicher!

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Der Mitbewerb ist nicht wirklich ein Thema für mich.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Für die Beratungstermine nehme ich mir gerne viel Zeit, um Patienten und Patientinnen optimal über Möglichkeiten zu informieren. Meine Patienten fühlen sich immer gut beraten und vor allem verstanden.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Gattin arbeitet zwei Zimmer weiter als Fachärztin für Dermatologie. Somit lässt es sich nicht vermeiden, dass wir auch in der Freizeit über unseren Beruf kommunizieren. Da wir unsere Tätigkeiten mit Begeisterung ausüben, legen wir keinen großen Wert auf eine strikte Trennung zwischen Beruf und Privatleben, das ist Fluch und Segen zugleich.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Diese ist mir sehr wichtig und hat in der Vergangenheit auch viel Zeit benötigt. Für den Nachwuchs leite ich persönlich Aus- und Weiterbildungsseminare.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich empfehle Begeisterung, Liebe zum Mitmenschen und Lernfähigkeit. Ohne persönlichen Einsatz wird Erfolg nicht machbar sein, egal in welchem Beruf. Wenn man in meinem Metier eine Karriere anstrebt, bedarf es nicht nur medizinischen Fachwissens, sondern auch Feingefühls, um auf Patienten eingehen zu können.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meinen bisher erfolgreichen Weg weiterzugehen!

Publikationen

- Beck, H. (2014). "Gesäßformung durch Bodylift-Operation." face 03/2014(1)
- Beck, H., H. Kitzinger, D. Lumenta and M. Frey (2009). "The "gluteal smas" in the lowerbody lift." Plastic and
   Reconstructive Surgery 124(Supplement 2S): 676-693
- Beck, H., M. Stroh, A. Worseg and N. Bachl (2011). "Sport nach Brustvergrößerung." Sport- und Präventivmedizin 41(1): 6-8
- Greher, M., G. Scharbert, L.-P. Kamolz, H. Beck, B. Gustorff, L. Kirchmair and S. Kapral (2004). "Ultrasound-guided lumbar facet
   nerve block: a sonoanatomic study of a new methodological approach." nesthesiology 100(5): 1242-1248
- Rab, M., M. Grünbeck, H. Beck, W. Haslik, K. F. Schrögendorfer, H.-P. Schiefer, M. Mittlböck and M. Frey (2005). "Intra-individual comparison
   between open and 2-portal endoscopic release in clinically matched bilateral carpal syndrome." Journal of Plastic, Reconstructive and
   Aesthetic Surgery 59(7): 730-736

Ehrungen

- Gewinner des Vortragspreises der ÖGPÄRCH 2007

Mitgliedschaften

- Mitglied der ÖGPÄRCH (Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie)
- Mitglied der DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie)
- Fellow of E.B.O.P.R.A.S. (European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery)
- Mitglied der ASPS (American Society of Plastic Surgeons)
- Mitglied der ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgeons)
- Mitglied der ASAPS (American Society of Aesthetic Plastic Surgeons)
- Mitglied der IPRAS (International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery)
- Mitglied der ISPRES (International Society of Plastic and Regenerative Surgery)
- Mitglied des EPSRC (European Plastic Surgery Research Council)
- Mitglied der ÖGH (Österreichischen Gesellschaft für Handchirurgie)
- Laserschutzbeauftragter der ÖGPÄRCH

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Harald Beck:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Steinscherer
Schall
Guntendorfer
Wingert
Yangöz

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 21 November 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.