Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
Movitu-CC-Banner
cst
bondi
sigma
51700-otti1
170196

 

* DI (FH) Hannes Speiser, MSc

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Prokurist und Leitung „Bauträger – Neubauprojekte“
WINEGG Realitäten GmbH
A-1010 Wien, Herrengasse 1-3
Bauingenieur
Immobilien / Service
Banner

Profil

Zur Person

DI (FH) MSc
Hannes
Speiser
07.06.1985
Wien
Ledig
Sport, Reisen, Natur und Jagd

Service

Hannes Speiser
Werbung

Speiser

Zur Karriere

Zur Karriere von Hannes Speiser

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Bundesrealgymnasium in Wien-Laaer Berg absolvierte ich die HTL für Hoch- und Tiefbau, die ich mit der Diplom- und Reifeprüfung abschloss. Anschließend leistete ich meinen Präsenzdienst ab und begann an der WU Wien Betriebswirtschaft zu studieren. Zeitgleich startete ich den Studienzweig „Bauingenieurwesen-Baumanagement“ an der FH Campus Wien, den ich 2008 mit dem akademischen Grad Diplomingenieur beendete. Schließlich stieg ich ins Berufsleben ein: Ich begann bei Stumpf Wohnprojekte GmbH als Assistent der Projektleitung und Projektentwicklung und wurde wenige Monate später als eigenständiger Projektleiter im selben Unternehmen eingesetzt. Im Mai 2010 wechselte ich in die Stumpf Development GmbH, wo ich mich als Projektleiter hauptsächlich auf die Bereiche Projektentwicklung und Akquisition konzentrierte. Nebenbei absolvierte ich zwischen 2011 und 2013 an der Technischen Universität Wien den berufsbegleitenden Lehrgang „Immobilienmanagement und -bewertung“, den ich mit dem Titel „Master of Science in Real Estate – Investment and Valuation“ abschloss. Mein nächster beruflicher Schritt war 2013 der Wechsel zur Raiffeisen Wohnbau GmbH, wo ich mich wieder der Akquisition und Projektentwicklung widmete. Im September 2017 begann ich schließlich bei WINEGG Realitäten GmbH zu arbeiten und übernahm hier die Leitung des Bereichs „Bauträger Neubauprojekte“. Um immer am neuesten Stand zu bleiben, besuche ich regelmäßig fachspezifische Seminare und Fortbildungen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hannes Speiser

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist ein vielfältiger Begriff – kurz gesagt besteht er vermutlich darin, persönlich gesetzte Ziele zu erreichen oder die Erwartungen anderer zu erfüllen. In unserem Metier können wir nur als Team erfolgreich sein, daher orientiere ich mich vorwiegend an den Werten des Unternehmens, in dem ich tätig bin. An den gelungenen Projekten, an den zufriedenen Kunden, an den Zahlen. Bei WINEGG Realitäten versuchen wir, den Erfolg immer messbar zu definieren.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Gegensatz zu meinen damaligen Schulkollegen habe ich mich bereits während der HTL dafür entschieden, nach deren Abschluss berufsbegleitend zu studieren und mich persönlich weiterzuentwickeln. Das war die richtige Entscheidung. Weiters war es für mich sehr positiv, in ein Unternehmen einzusteigen, das nach seiner Gründung erst in Entwicklung war, die Stumpf Wohnprojekte GmbH. Herr Ing. Ernst Lischka wurde seinerzeit von Mag. Georg Stumpf angeworben, um einen eigenen, neuen Bauträger aufzubauen – und ich hatte die Chance, direkt mit diesem Top-Manager der Branche zusammenzuarbeiten. Das war für mich eine sehr lehrreiche und prägende Zeit, aus der ich viel mitgenommen habe. Und ich denke, ich habe die Erwartungen auch erfüllt, denn innerhalb eines Jahres wurde mir mehr Verantwortung übertragen und ich lernte die Bereiche Akquisition, Projektentwicklung, Bauphase und Verkauf intensiv kennen. Schlussfolgernd kann ich sagen: Ich bin zufrieden mit dem Start und dem Verlauf meiner Karriere!

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Sicherlich das Faible für Immobilien. Es ist unmöglich, als Bauträger tätig zu sein und keinen Bezug zu Immobilien zu haben. Ein technisches Grundverständnis für die Entwicklung einer Immobilie ist auf jeden Fall ausschlaggebend. Bereits in frühen Jahren, als ich mich für die HTL entschieden habe, wusste ich, dass ich ein praxisorientierter, technikaffiner Typ bin, der gerne anpackt. Mit gefiel es eben schon immer, etwas zu entwickeln und umzusetzen. Etwas Neues zu schaffen. Genau das ist auch unser Ziel bei WINEGG Realitäten. Für uns zählt es, Trends frühzeitig zu erkennen, um Immobilien dem letzten Stand der Technik entsprechend entwickeln zu können.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
In meiner Anfangszeit war es bestimmt Herr Ing. Ernst Lischka, der mich sehr beeindruckt hat. Einerseits durch seine Ruhe und Erfahrung, andererseits durch seine persönliche Entwicklung und seinen Erfolg. So eine Persönlichkeit, die sowohl umfangreiche fachliche als auch sozialpsychologische Erfahrungen aufweisen kann, wünsche ich jedem, der eine ähnliche Karriere anstrebt. Heute ist es in vielen Unternehmen schwierig geworden, einen engen Kontakt zwischen Nachwuchs und versierten Mitarbeitern im Top-Management herzustellen, da die bestehenden Strukturen eine intensivere Kontaktaufnahme geradezu unmöglich machen. Das ist nicht der richtige Weg. Denn vor allem praktisches Wissen, das von einer Person zur anderen weitergegeben wird, ist für die persönliche Weiterentwicklung von eminenter Wichtigkeit. Schulische Ausbildung vermittelt wichtige Grundlagen, in der Praxis trifft man jedoch immer auf neue Voraussetzungen, die man erst erfassen muss. Mit einem Mentor an der Seite macht man weitaus größere Fortschritte.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Wir suchen Mitglieder unseres Teams gezielt aus und legen selbstverständlich großen Wert auf die Grundqualifikation. Ebenso ist das Auftreten für uns von Bedeutung, denn es ist der persönliche Eindruck der zählt. Ein ausgeprägtes kommunikatives Verhalten sollte man in unserer Branche mit Sicherheit mitbringen. Grundsätzlich suchen wir nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von denen wir überzeugt sind, die richtigen Menschen am richtigen Platz zu sein. Für uns zählt, dass der Bewerber bzw. die Bewerberin den Job wirklich will und bereit ist zu lernen. Denn Entwicklungsmöglichkeiten bieten wir in unserem Unternehmen zahlreiche.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wir stehen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und pflegen eine Führungskultur, bei der man sich auf Augenhöhe und wertschätzend begegnet. Es ist wichtig, dass man bestens Bescheid weiß, wofür wir als Unternehmen stehen, und dass unser Spirit und unsere Philosophie auch anderen Kolleginnen und Kollegen weitergegeben werden. Wir als Unternehmen müssen einen Job mit attraktiven, abwechslungsreichen Aufgaben, einem guten Gehalt und vor allem viel Freude am Beruf bieten. Es ist für uns etwa selbstverständlich, dass wir unserem Team freie Zeiteinteilung und eine hohe Selbstverantwortung anvertrauen. Solange die Aufgaben den Erwartungen entsprechend erfüllt werden, kann jeder und jede selbstständig agieren. Auf jeden Fall sind wir stolz auf unser Team. Es ist sehr vielfältig, wir beschäftigen zu rd. 60 Prozent weibliche Arbeitskräfte und schätzen unser angenehmes Arbeitsklima.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Konkurrenz belebt! Besonders in der Branche Wohnbau ist sie sehr groß, was unsere Arbeit herausfordernder und spannender macht. Wir müssen unseren Mitbewerb daher immer im Auge behalten. Und wir müssen uns um rechtzeitige Akquisition bemühen, um einen Vorsprung zu gewinnen, denn gute Lagen sind sehr gefragt. Natürlich gibt es objektbezogen mit einigen Mitbewerbern auch eine enge Zusammenarbeit. Trotzdem ist es unser Ziel, uns mit unserem Image deutlich von der Konkurrenz abzuheben.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Seit 1998 schreiben wir uns auf die Fahnen, „Immobilien weiter zu denken“. Und das tun wir auch jeden Tag. Wir sind als Investoren, Projektentwickler, Bauträger und Makler tätig und vereinen damit die vollständige Immobilienkompetenz unter einem Dach. Das macht es sowohl für uns als auch für unsere Kundinnen und Kunden einfach, da jeglicher Organisationsaufwand deutlich reduziert wird. Alle Prozesse sind ineinander verzahnt, wir tauschen uns regelmäßig aus, profitieren von kurzen Wegen und können damit bestens auf die Kundenwünsche eingehen. So sammelt etwa der Vertrieb das Kundenfeedback, gibt es sofort weiter und unterstützt damit die Bauträgerschaft. Zugleich behalten wir alle ständig einen guten Überblick. Wenn man vorgibt, Immobilien weiter zu denken, bedeutet das auch, ständig einen Schritt voraus zu sein. Schon früh Trends und Entwicklungen zu erkennen und darauf zu reagieren. Nur so können wir prognostizieren, was der Markt in den nächsten Jahren fordern wird – und damit auch der zukünftige Kunde. Und den möchten wir glücklich machen. Ihn, seine Kinder und Kindeskinder. Da folgen wir unserem Slogan „Bleibende Werte für Generationen“.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Da ich meinen Job sehr gerne ausübe, ist er weder Belastung noch Problem für mein Privatleben. Selbstverständlich muss man trotzdem immer darauf achten, beides in Einklang zu bringen. Das war während meiner Ausbildungszeit – speziell während des intensiven berufsbegleitenden Studiums – weitaus schwieriger. Mittlerweile bin ich seit 13 Jahren in einer glücklichen Beziehung und stolzer Vater unserer Tochter. Das gibt mir Kraft und ich erhalte auch viel Unterstützung für mein Tun und Handeln. Ich denke, alle erfolgreichen Persönlichkeiten haben einen starken, tatkräftigen Partner hinter sich stehen. Das ist wichtig, vor allem in härteren Zeiten.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Auf jeden Fall sollte jeder Jugendliche selbst entscheiden, welchen Weg er beruflich einschlagen möchte. Die Voraussetzung dafür ist in erster Linie, dass er seine Interessen, seine Stärken, aber auch seine Schwächen benennen kann. Möchte man eine Karriere in unserer Branche einschlagen, würde ich empfehlen, eine solide Grundausbildung zu absolvieren und so früh wie möglich branchenspezifische, praktische Erfahrungen zu sammeln. Unser Job ist kein reiner Bürojob – da viele Tätigkeiten vor Ort durchgeführt werden, sollte auch Mobilität keine Mühe darstellen. Zur Ausbildung generell: Ich habe gute Erfahrungen mit unterschiedlichen Immobilienlehrgängen gemacht, bei denen die Vortragenden einen sehr hohen Praxisbezug mitbringen und man von ihnen schon früh, viel erlernen kann. Darüberhinaus gibt es eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Chancen sollte man unbedingt nutzen. Denn eine sichtbare Ausbildung ist bei vielen Berufen ja auch die Voraussetzung, um ihn überhaupt ausüben zu dürfen.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wir wollen auch weiterhin unserem Motto treu bleiben und „bleibende Werte für Generationen“ schaffen. Das bedeutet, langfristig und ganzheitlich gedachte Konzepte zu erstellen und qualitätsorientiert zu arbeiten. Da ich bei WINEGG Realitäten die Neubau-Sparte verantworte, ist es mir persönlich ein Anliegen, vor allem dieses Segment weiter voranzutreiben. Visionäre Konzepte und innovative Wohnlösungen zu entwickeln und mit meinem Team umzusetzen. Und dabei werden wir immer unser Bestes geben.

Mitgliedschaften

- Mitglied im Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft, ÖVI Young Professional

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hannes Speiser:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schifter
Urrisk-Obertynski
Zottmann
Kronberger
Dopplinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 20 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.