Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
pirelli
cst
21075

 

* Dr. Andreas Philipp

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Managing Director
Austria 3/TBWA
1190 Wien, Daringergasse 6
Werbekaufmann
Werbung
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Andreas
Philipp
09.08.1962
Wien
Sport

Service

Andreas Philipp
Werbung

Philipp

Zur Karriere

Zur Karriere von Andreas Philipp
Was war wesentlich für Ihren Werdegang? Ich maturierte 1980 und begann das Studium der Psychologie an der Uni Wien. 1985 hatte ich das Magisterium rer.nat und wurde wissenschaftlicher Assistent bei IFES. 1989 leistete ich meinen Präsenzdienst ab und trat 1990 in die Werbeagentur CC ein. 1991 wurde die Werbeagentur Schilling Communications gegründet, und ich war Gesellschafter. Nach Erlangung der Konzession für Werbeberatung und Werbemittlung gewann ich 1995 den österreichischen Marketingpreis. 1996 erhielt ich den österreichischen Staatspreis für Werbung. 1999 trat ich in die Werbeagentur A3/TBWA ein.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Andreas Philipp
Was ist für Sie persönlich Erfolg? Persönlicher Erfolg ist für mich die sportliche Vergangenheit, die mich prägte, die ganz stark mit dem Erfolg der Mannschaft verbunden ist. Erfolg ist für mich immer eine Mannschaftsleistung, egal in welcher Funktion die Person tätig ist.
Wie lautet
Ihr Erfolgsrezept?
Ich glaube, eine meiner Stärken ist die Zergliederung komplexer Problemstellungen in einzelne Aufgabenbereiche. Damit hat man kleinere, überschaubare Portionen, die man besser lösen kann.
Wie sehen Sie die Bereiche Familie und Beruf? Ich bin überzeugt, daß man gerade im Privatleben umso disziplinierter sein muß, je härter das Berufsleben ist. Ich bin noch ledig und befinde mich in den Jahren, in denen die Jahre doppelt zählen. Meine Konzentration gilt jetzt dem Beruf, aber nicht, weil ich beruhigt werden möchte, sondern weil die Zeit einen Grundstein für die Familie bedeuten soll, damit ich danach mit meiner Familie zufrieden leben kann.
Sehen Sie sich selber als erfolgreich? Ich sehe mich in Teilbereichen durchaus als erfolgreich. Gerade in der Kommunikationsbranche sind die Facetten im Tagesgeschäft enorm. Die Varietäten sind ein Aspekt, der den Beruf reizvoll macht. Man muß im Kopf flexibel sein, um sich auf verschiedene Bereiche einzustellen. Ein zufriedener Kunde zeigt schon den kleinen Teil des großen Erfolges. Ich lebe in einer Zeit, die in Richtung wirtschaftlicher und beruflicher Brutalität entgleitet und härtere Umstände zeigt. Dabei ist es Erfolg, wenn man es schafft, menschliche Qualitäten zu bewahren. Ich glaube, daß es auch eine Verpflichtung ist, sich charakterlich nicht zu ändern und gerade im Privatleben Achtung vor anderen Menschen zu bewahren.
Gibt es Feedbacks zu Ihrer Person? Schön ist, daß bei dem sportlichen Umfeld die Quantität der Freunde der Qualität gewichen ist. Man lernt im sportlichen Bereich viel Disziplin und Fairneß kennen.
Nach welchen Kriterien stellen Sie Mitabeiter ein? Sicherlich nach dem Aspekt der Kompetenz, der gegenseitigen Achtung und der Leistungsbereitschaft sowie nach dem menschlichen Aspekt. Wenn man bedenkt, daß man aufgrund der Erfordernisse heutzutage im Beruf teilweise länger zusammen ist als mit der Familie, dann spielen all diese Faktoren eine wesentliche Rolle. Es ist völlig gleich, für welchen Aufgabenbereich jemand zuständig ist, es ist jeder Schritt extrem wichtig. Es gibt tausende Möglichkeiten , etwas nicht perfekt zu machen, jedoch nur eine, um zu einem perfekten Ergebnis zu gelangen.
Wie erkennen Sie Kompetenz bei Bewerbern? Ich habe beste Erfahrungen mit Damen gemacht, die aus der Hotelfachschule kommen, weil diese Flexibilität und das Arbeiten unter Streßbedingungen kennen.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Auch da kommt wieder der sportliche Bereich durch. Man kann nicht fordern, was man selber nicht vorgibt. Ich kann nicht von einem Mitarbeiter überdurchschnittliche Arbeitsbereitschaft verlangen, wenn ich sie selber nicht vorlebe.
Welche Rolle spielt Anerkennung für Sie? Anerkennung schadet nicht. Eine positive Rückmeldung für eine Leistung ist kaum nachvollziehbar. Ist man erfolgreich, kann man nicht einfach feiern, weil ja neue Aufgaben warten.

Wie gehen Sie mit Niederlagen um?
Prinzipiell steckt ja im Fehler oder in einer Niederlage etwas Positives. Wenn man gescheit ist und nicht in Depressionen untergeht, sieht man immer etwas Positives in Rückschlägen. Die erste Frage, die ich mir stelle, ist jene, ob ich persönlich dafür verantwortlich bin und wie ich es abwenden hätte können. An Niederlagen muß man sich gewöhnen.
Woher nehmen Sie Ihre Engerie? Es ist wichtig, Ruhepole zu schaffen, egal ob das das Spazierengehen ist oder das Lesen eines guten Buches. Wir sind in wesentlichen Bereichen fremdbestimmt und haben uns nach Terminen zu richten, die wir scheinbar selber vereinbaren, die aber in Wahrheit von außen diktiert werden.

Publikationen

Dissertation über Streßbelastung und Leistung.

Mitgliedschaften

Mitglied bei Österr. Marketing Club und I.A.A.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Andreas Philipp:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Köpplinger
Witti
Altendorfer
Eder
Wörndl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 6 April 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.