Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
hübnerbanner
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
21088

 

* Martina Gaa

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
1160 Wien, Lienfeldergasse 47-51
Make-up Artist, Trainerin
Kosmetika / Dienstleister
Banner

Profil

Zur Person

Martina
Gaa
24.11.1963
Wien
Malen, Dekorieren, Kochen, Reisen, Menschen treffen

Service

Martina Gaa
Werbung

Gaa

Zur Karriere

Zur Karriere von Martina Gaa

Wie war Ihr Werdegang?
Nach der Matura ging ich zuerst ins Ausland. Zuerst ein halbes Jahr nach Australien und danach nach Frankreich, um meine Französischkenntnisse zu verbessern. Mit 20 Jahren wußte ich immer noch nicht, was ich eigentlich wollte. Ich besuchte im WIFI das Wirtschaftsseminar und arbeitete dann sechs Jahre für eine Kongreßorganisation. Mit 30 Jahren kam dann die notwendige Entscheidung: Was will ich, und was will ich nicht mehr. Ich meldete mich dann über Nacht zu einem Kurs für Make-up Artists an. Dieser Kurs dauerte ein halbes Jahr. Make-up Artist ist etwas mehr als ein Visagist. Schon während der Ausbildung begann ich in Volkshochschulen zu unterrichten - zeigte also den Frauen von der Straße, wie man sich für den Tag und für den Abend richtig schminkt. Dann kam das Burgenland mit arbeitsfördernden Maßnahmen: Wie kleide ich mich, und wie schminke ich mich für ein Vorstellungsgespräch. Dazwischen schminkte ich nach Fotos und unterrichtete an der Wirtschaftskammer. Heute bin ich Projektleiterin im WIFI, dort werden Make-up Artists und Visagisten ausgebildet. Ich halte einen Teil des Kurses, das Beauty Make-up. Dieser Kurs ist ein Versuch, den bisher privaten Schulen, die es auf dem Markt gegeben hat, professionelle Hilfestellung zu geben. Mein Teil dabei ist die Aufsicht und mein Wissen weiter zu vermitteln.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Martina Gaa
Was ist für Sie Erfolg? Ich habe das Wort Erfolg zerlegt und bin draufgekommen, daß es eigentlich nicht in Ordnung ist. Es besteht aus Er und aus folgen, und genau das ist es für mich nicht. Wenn ich meiner ursprünglichen Ausbildung gefolgt wäre, wäre ich heute woanders. Wenn ich die wirtschaftliche Seite des Erfolges betrachte, so sehe ich es für mich als angenehm, daß die Kunden jetzt auf mich zukommen und ich nicht jedem einzelnen nachlaufen muß. Es gibt bereits positive Mundpropaganda. Persönlich ist es sehr gut, daß ich immer gleich bei jedem Gesicht, das ich schminke, sehe, ob das Make-up ein Erfolg ist oder nicht.
Ihr Erfolgsrezept?
Es ist bei mir eine Mischung aus Kreativität und Intuition. Für mich ist wichtig, daß sich die Person, die ich schminke, wohlfühlt und sich auch gefällt. Es geht nicht darum, Kunstwerke zu erschaffen, sondern daß man sich auf die Person, die man schminkt, einstellt. Ich versuche der Person auch zu erklären, wie man es am besten nachmachen kann. Wenn man so wie ich freiberuflich tätig ist, hat man manchmal auch Durchhänger, und da muß man sich selbst helfen können. Und man benötigt auch eine Portion Glück dazu. In welcher Situation haben Sie sich erfolgreich entschieden? Die Entscheidung, eine Ausbildung als Make-up Artist zu absolvieren, traf ich Hals über Kopf. Aufmerksam war ich durch ein Inserat in den Österreich-Seiten der Brigitte geworden. Am nächsten Tag war ich dann sofort dort, obwohl der Kurs schon eine Woche lief. Ich war dann noch längere Zeit unsicher, ob das wirklich die richtige Entscheidung war, vor allem, weil ich mir anfangs beim Schminken schwer tat. Es kommt aber immer darauf an, welche Lehrer man hat. Wie stehen Sie zum Erfolg von Frauen? In dieser Branche gibt es im Bereich Schminken viele Männer, die sehr gut sind. Offenbar hat es für viele Frauen einen besonderen Reiz, von Männern geschminkt zu werden. Diese Männer schauen meist sehr gut aus, sind gepflegt und besitzen guten Geschmack.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Auch wenn ich zu mir selbst sehr streng bin, sehe ich mich doch als erfolgreich an. Als ich im Kursprogramm des WIFI meinen Namen als Projektleiterin las, war ich schon sehr stolz. Im Verhältnis zum Ausgangspunkt kann ich mich heute als erfolgreich fühlen. Bei diesem Job ist nicht nur fachliche Kompetenz wichtig, sondern auch das Verkaufsgespräch. Im Bereich der Models ist wieder psychologisches Einfühlungsvermögen nötig.Spielen Kollegen beim Erfolg eine Rolle? Ich habe einen Kurs im WIFI, in dem es um Show- und Laufsteg-Make-up geht. Da arbeite ich mit einer Friseurin zusammen, die genauso unterrichtet wie ich. Diese Dame ist auch sehr engagiert, sie war mir von Anfang an sympathisch, das macht vielleicht auch unseren Erfolg aus.Wie motivieren Sie Ihre Schüler? Prinzipiell sag ich einmal, daß man alles ausprobieren muß, und dabei motiviere ich meine Schüler, für sich selbst das beste Make-up herauszufinden. Ich lasse ihnen sehr viel freie Hand. Oft bin ich über einen Fehler glücklich, denn das gibt dann Anlaß, Details zu erklären. Welche Rolle spielt Anerkennung für Sie? Ich freue mich über jede Anerkennung und genieße sie.Woraus schöpfen Sie Ihre Kraft? Ich habe einen sehr lieben und nahen Freundeskreis und achte darauf, diese Kontakte aufrecht zu erhalten.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Martina Gaa:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Fleischmann
Kratzer
Hartmann
Tomschitz
Bednarik

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 26 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.