Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
sigma
cst
pirelli
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
21322

 

* Brigadier Mag. Gustav E. Gustenau

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Leiter
Institut für Internationale Friedenssicherung an der Landesverteidigungsakademie (LVAk)
1090 Wien, Rossauer Lände 1
Offizier
Assoziierte Institutionen, Vereine, Sonstiges
Banner

Profil

Zur Person

Brigadier Mag.
Gustav E.
Gustenau
13.11.1959
Verheiratet mit Dr. Elisabeth
Reiten, Sport
- Generalsekretär der Österreichischen Offiziersgesellschaft
- ständiger Mitarbeiter der Österreichischen Militärischen Zeitschrift

Service

Gustav E. Gustenau
Werbung

Gustenau

Zur Karriere

Zur Karriere von Gustav E. Gustenau
Was waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere? 1977 maturierte ich am Humanistischen Gymnasium in Kalksburg. Von 1978-81 absolvierte ich die Theresianische Militärakademie und wurde als Leutnant zur Panzer-Artillerie ausgemustert. Danach diente ich bis 1984 im Panzerartilleriebataillon 3 in Allensteig. Von 1984-89 war ich als Batteriekommandant und Lehroffizier an der Artillerieschule in Baden, parallel dazu (1984-88) studierte ich an der Wiener Universität Zeitgeschichte und Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Ost- und Südosteuropäische Geschichte und politische Theorie sowie Philosophie. Von 1989-97 erfolgte eine Forschungs- und Lehrtätigkeit an der LVAk am Institut für strategische Forschung mit den Schwerpunkten Konfliktanalyse und Kriegstheorie. Während dieser Zeit besuchte ich zahlreiche sicherheitspolitische Ausbildungsgänge insbesondere im Ausland.. Von 1997-98 wurde ich mit der Funktion des Leiters einer Projektgruppe für internationale Friedenssicherung betraut zu deren Aufgaben die Beurteilung der Handlungsoptionen Österreichs hinsichtlich militärischer Maßnahmen zur internationalen Friedenssicherung zählen. Nach Überleitung der Projektgruppe in das Institut für Internationale Friedenssicherung wurde ich 1999 mit der Leitung betraut. 1998 erfolgten längere Studien am Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik sowie 1999 am Institut for Security Studies der WEU in Paris.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gustav E. Gustenau
Was verstehen Sie unter Erfolg? Erfolg bedeutet für mich, auf meine aktuelle Tätigkeit bezogen, Fachkompetenz im sicherheitspolitischen Bereich zu gewinnen und diese in Publikationen, Vorträgen und Beratungsgesprächen glaubwürdig zu vermitteln. Als konkreten Erfolg sehe ich gerade in letzter Zeit die Konzeption, Planung und Realisierung von Projekten inklusive der Personalauswahl für das Institut. Dazu war und ist es besonders notwendig, Ideen zu entwickeln, Vorgesetzte und Mitarbeiter zu überzeugen und oftmals sehr abstrakte Konzepte zu realisieren. Erfolg bedeutet für mich ganz wesentlich auch, meinen Grundsätzen treu zu bleiben.Gab es Niederlagen? Hier muß ich vorausschicken, daß ich mich als Teil des Ganzen sehe, das heißt Erfolg hängt auch von den Rahmenbedingungen ab. Da diese für das Bundesheer nicht gerade gut sind, stellen sich Mißerfolge notwendigerweise ein. Hier gilt es, sich auf Grund der vorliegenden Rahmenbedingungen neu zu organisieren, das heißt Nachjustierungen vorzunehmen und neue Wege zu bestreiten. Besonders die politische Situation hat sich in den letzten Jahren nachhaltig geändert, z.B. haben die strategische Lage in Europa, aber auch die innenpolitischen Gegebenheiten einen sehr starken Änderungsdruck auf die Sicherheitspolitik und die Streitkräfte im besonderen ausgeübt. Hier ist ein positives Grundverständnis und Flexibilität unbedingt notwendig.
Woraus schöpfen Sie Ihre Kraft?
Ich wurde in einem Jesuitengymnasium erzogen und bin somit mit der Maxime aufgewachsen, nicht primär den Gewinn zu suchen, sondern nach den ethischen Grundlagen von Staat und Gesellschaft zu fragen sowie nach den gewonnen Überzeugungen zu handeln. Ich stelle mir regelmäßig die Frage, inwieweit mein Beruf legitim ist. Diese Grundsatzfrage wird man nicht immer mit einem klaren Ja oder Nein beantworten können, aber sie ist gerade der Antrieb meines beruflichen Handelns.Wie sehen Sie die Bereiche Familie und Beruf? Die Familie muß unter den gegebenen Verhältnissen Priorität haben wiewohl sie gerade in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist. Entscheidend ist, daß es nach Phasen, in denen es kaum persönlichen und privaten Freiraum gibt, gelingt, dem eigenen und familiären Regenerationsbedürfnis nachzukommen.Welche Fähigkeiten und Eigenschaften sollte man für den Offiziersberuf besitzen? Grundsätzlich ist eine äußerst positive Einstellung zum Beruf notwendig, ebenso die Bereitschaft für überdurchschnittlichen physischen und intellektuellen Leistungen und psychische Belastbarkeit. In der Praxis ist es notwendig, ein hohes Konfliktlösungspotential zu haben, wobei die menschliche Seite in den Vordergrund treten muß. Das Faszinierende am Offiziersberuf ist, daß man als Mensch in all seinen Facetten voll gefordert wird.Gab es Vorbilder? Mein Großvater, wie auch mein Urgroßvater waren K.u.K. Offiziere und haben mich durch ihre Persönlichkeit sehr beeindruckt. Anmerkung? Wir haben einen Beruf, welcher sich nicht nach normalen Kriterien messen läßt - es ist ein Beruf der sich sehr stark im ideellen Bereich abspielt. Es ist bedauerlich, wenn dies nicht anerkannt wird.

Mitgliedschaften

Mitglied in diversen sicherheitspolitischen Instituten

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gustav E. Gustenau:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schuller
Mazeth
Feigelmüller
Voak
Brandstätter

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 11 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.