Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
51700-otti1
sigma
150374 - Ankenbrand
21323

 

* Dr. Gabriele Zuna-Kratky

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Direktorin
Technisches Museum Wien mit Österreichischer Mediathek
1140 Wien, Mariahilfer Straße 212
Pädagogin
Museen, Archive
130
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Gabriele
Zuna-Kratky
08.09.1957
Wien
Reiten, Neues anschauen und kennenlernen

Service

Gabriele Zuna-Kratky
Werbung

Zuna-Kratky

Zur Karriere

Zur Karriere von Gabriele Zuna-Kratky

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1975 am Bundesrealgymnasium Wien 13, trat ich 1977 in die Pädagogische Akademie des Bundes ein. 1980 machte ich die Lehramtsprüfung für Hauptschulen in Englisch und Bildnerische Erziehung. 1981 legte ich die Lehramtsprüfung für Polytechnische Lehrgänge ab. Von 1980-88 war ich als Lehrerin am Polytechnischen Lehrgang 12/II in den Bereichen Naturkunde, Naturkundliches technisches Seminar und Sozial- und Wirtschaftskunde tätig. Am 30. Juni 1988 erfolgte der Abschluß des Studiums der Erziehungswissenschaften (Nebenfach: Soziologie, Schwerpunkt: Agrarsoziologie) mit dem Doktor der Philosophie. Vom 1. September 1988 bis 1. Oktober 1991 war ich dem BMUKS dienstzugeteilt, Tätigkeit in Abteilung I/12 des BMUKS (Abteilung Schulfernsehen, Schulfunk und Medienerziehung). Ab 1. Oktober 1991 war ich in der Abteilung Präs. 19, Medienservice (Betreuung von Medienprodukten, Erstellung von Medienbegleitmaterial, Organisation von Präsentationen) tätig. Am 1. Februar 1993 übernahm ich die Leitung des Referates der Abteilung V/12, Medienservice, Schwerpunkt Kooperation mit Wirtschaft und Industrie (z.B. Aluminiuminitiative Austria, Vereinigung österreichischer Zementerzeuger, u.a.). Am 22. Oktober 1997 wurde ich zur Direktorin der Österreichischen Phonothek bestellt. Am 28. September 1998 erfolgte die Bestellung zur stellvertretenden Gleichbehandlungsbeauftragten (Bereich Bundesmuseen, Österreichische Nationalbank, Österreichische Phonothek). Die Bestellung zur designierten Geschäftsführerin des Technisches Museums in Wien erfolgte am 1. Juli 1999, und am 1. Jänner 2000 wurde ich für die nächsten fünf Jahre als Geschäftsführerin mit der Führung des Technisches Museums mit Österreichischer Mediathek beauftragt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gabriele Zuna-Kratky

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich sehr viel. Unter Erfolg verstehe ich, gemeinsam mit den Mitarbeitern auf ein Ziel hinzuarbeiten, und dies setzt voraus, daß das Ziel klar definiert werden muß. Ein Ziel ist, den Museumsbesuch zu einem sinnlichen Erleben zu machen. Die Besucher zu einem Wiederkommen zu animieren. Das sind zwei Wünsche, die ich dem Publikum und auch mir erfüllen möchte.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, da ich Ziele und Positionen erreicht habe, welche mir nicht zugefallen sind. Wenn ich mein Ziel erreicht habe, suche ich eine neue Herausforderung. Dies hat bisher immer funktioniert, da ich immer mit sehr guten Mitarbeitern zusammengearbeitet habe. Eine Position habe ich nie angestrebt.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Es heißt immer, daß Frauen doppelt so viel leisten müssen, wie Männer. Es ist heute als Frau aber sicher leichter, gewisse Positionen zu erreichen, als früher. Wenn man eine Position inne hat, wird man als Mensch und Manager akzeptiert - ich spüre keinen Gegenwind.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung kommt von Mitarbeitern, welche im Team mitarbeiten, das heißt jenen Mitarbeitern die auch am Erfolg beteiligt sind. Denn Visionen allein umzusetzen ist unmöglich. Um etwas zu erreichen, ist Flexibilität und kommunikatives Verhalten notwendig.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wichtig ist die persönliche Beziehung zu den Mitarbeitern - diese kommt auch dem Unternehmen zugute. Meine 60 Mitarbeiter bekommen alle Informationen, die notwendig sind. Somit werden Mißverständnisse vermieden und der Mitarbeiter wird in den Entscheidungsprozeß miteinbezogen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir bieten ein Produkt an, das einzigartig ist. Wir sind in der glücklichen Lage, Mitarbeiter zu haben, die mit ihrer ganzen Kraft und Fachkompetenz an die Arbeit gehen.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Man sollte Synergien nutzen, das heißt, wenn wir Sonderausstellungen durchführen, bekommen wir auch aus anderen Museen Objekte, und auch umgekehrt wird dieser Austausch praktiziert. Somit gibt es keine Konkurrenz - man nutzt das vorhandene Netzwerk.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
1997 übernahm ich die Österreichische Phonothek und baute diese auf; dabei habe ich die Superfrauen bewundert, die angeblich alles unter einen Hut bringen können. Für mich als Single ist ein Privatleben in dieser Funktion fast unmöglich.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Vor 20 Jahren war es noch egal, was man studierte - heute sieht die Sache anders aus. Matura und Praxis sind wichtig; weiters von Bedeutung ist, jenen Bereich, in dem man arbeitet, als Ganzes zu sehen. Das heißt, einen Blick über den Rand seines eigenen Aufgabengebietes zu werfen - den Gesamtbereich zu sehen ist wesentlich. Ebenso die Bereitschaft zur Fortbildung.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gabriele Zuna-Kratky:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Engelhardt III
Freifrau von Crailsheim
Schneider
Rosenauer
Schmitz

 

Hilfe für Kleinunternehmer und Führungskräfte

Wünschen Sie sich manchmal jemanden, der Ihnen zur Seite steht?
Tipps und Rat für folgende Fragen:

- Wie gewinne ich mehr Kunden
- Wie führe ich Mitarbeiter richtig
- Wie betreibe ich E-Commerce
- Wie schreibe ich gute Texte


Nutzen Sie Experten-Wissen für Ihren Erfolg.

Kontaktieren Sie Ihren
Online-Coach
per 
Video-Konferenz,
oder per Telefon bequem
von Ihrem Arbeitsplatz

Mehr Infos: 0699 1000 2211
georg@angelides.at
sales-academy-vienna.at

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Sonntag 7 März 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.