Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
sigma
150374 - Ankenbrand
21342

 

* Birgit Netzle

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Asam-Schlössl und Bamberger-Haus
80804 München, Brunnerstraße 2
Gastronomin
Speiselokale
Banner

Profil

Zur Person

Birgit
Netzle
19.12.1953
München
Klaus und Antonia
Hund Franzi, Skifahren, Golf

Service

Birgit Netzle
Werbung

Netzle

Zur Karriere

Zur Karriere von Birgit Netzle
Was war wesentlich für Ihren Werdegang? Schon als junges Mädchen hatte ich genaue Ziele und war sehr ehrgeizig. Ich wollte Tierärztin oder Wirtin werden und nachdem ich in einer Gastronomenfamilie aufwuchs war eigentlich klar, für welches Berufsziel ich mich entschied. Unterstützt von meinem Mann, den ich schon früh kennenlernte, ging ich auf die Hotelfachschule und machte eine kaufmännische Ausbildung. Als ich 21 Jahre alt war, übernahmen mein Mann und ich ein Gasthaus mit Pension in Grassau am Chiemsee. Dort lernte ich von einer Wirtshausköchin die bayrische Küche mit ihren traditionellen Gerichten. Als Bayerns jüngste Wirtin hatte ich viel Spaß an meinem Traumberuf gefunden. Durch eine schwere Krankheit meines Mannes waren wir nach zweieinhalb Jahren gezwungen alles aufzugeben. Zurück in München, fing ich im elterlichen Betrieb, im Künstlerlokal Alter Simpl, an. Hier traf sich die Prominenz aus Politik, Film und Funk und ich lernte viele interessanten Menschen kennen. Nach meiner Scheidung und sieben Jahre Alter Simpl strebte ich nach meiner eigenen Existenz. 1983 eröffnete ich im Zentrum mein eigenes Wirtshaus, den Mariannenhof. Nach kürzester Zeit lief das Geschäft sehr gut und ich hatte mit meinem Konzept über zehn Jahre einen Riesenerfolg. Natürlich konnte ich hier schon viel aus meinen Erfahrungen schöpfen und umsetzen. Auch der Name Netzle war am Anfang für die Werbung ein Vorteil, doch der beste Name nützt einem nichts, wenn die Qualität und Erwartungshaltung der Gäste nicht erfüllt werden. 1992 bewarb ich mich bei der Augustiner Brauerei für ein größeres Objekt mit Biergarten. In der Warteschleife der Brauerei nutzte ich die Zeit und besuchte eine Reihe von Seminaren, um den Bayrischen Wirtebrief zu machen. Durch Zufall erwarb dann die Augustiner Brauerei zu diesem Zeitpunkt das Asam-Schlössl in Thalkirchen. Nach 35 Jahren Privatbesitz wurde nun der ehemalige Künstlersitz von Cosmas Damian Asam durch Direktor Schmid von der Augustiner Brauerei umgebaut. Endlich hatte ich mein Schmuckkästchen, in dem ich mich gastronomisch voll ausleben konnte. Durch die Betriebsgröße stieg allerdings auch das Geschäftsrisiko. Personal- und Betriebskosten zwingen zur knallharten Kalkulation, Wetter und Biergartengeschäft forderten Flexibilität und Organisationstalent. Aber neue Aufgaben haben mich schon immer gereizt. 1997 wurde ich mit dem Herforder Preis als Wirtin des Jahres ausgezeichnet und meine Familie war sehr stolz auf mich. Da mein Beruf für mich immer Priorität hatte, hatte ich auf eigene Familiengründung verzichtet, was ich jedoch nie bereut habe. Nach vier Jahren erfolgreicher Arbeit in Thalkirchen bot mir die Augustiner Brauerei das Bamberger Haus in München-Schwabing an. Diese alte Bürgerpalais brauchte dringend eine neue Handschrift - Volkstümlichkeit und Bürgernähe, Kaffeehauscharakter und Wirtshaus waren hier gefragt. Mich reizte diese schwierige Aufgabe sehr. Auch hier konnte ich mich mit meinem Konzept voll einsetzen. Im Frühjahr 1997 übernahm ich dann nach kurzer Renovierung das Bamberger Haus und seither betreibe ich beide Gastwirtschaften mit viel Energie und Freude. Inzwischen habe ich ca. 70 Mitarbeiter in beiden Betrieben und mein Bestreben ist inzwischen, mich nicht mehr von neuen Aufgaben locken zu lassen, sondern meine Ideen in beiden Betrieben weiterhin voll einzusetzen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Birgit Netzle

Was macht Ihren spezifischen Erfolg aus?
Ich denke, man muß Spaß an der Arbeit und an der Aufgabe haben, um es wirklich gut und erfolgreich zu machen. Sehr wichtig für diese Branche ist, daß man auf Menschen zugehen kann, keine Hemmschwellen hat und einen natürlichen Umgang mit den Menschen pflegen kann. Ich setze auf Teamgeist, erfolgreiches Arbeiten funktioniert nur mit guten Mitarbeitern. Ich beziehe meine Mitarbeiter ins Geschehen ein und greife auch ihre Vorschläge auf. Man muß lernen, Aufgaben zu verteilen, zu delegieren und bei Mitarbeitern Schwächen und Stärken erkennen. Im Laufe der Jahre habe ich gemerkt, daß ein Betrieb nur so gut wie seine Mitarbeiter ist, Erfolg gemeinsam erarbeitet und auch geteilt werden muß. Erfolg kann sich schnell einstellen, doch das schwierigste ist die geschäftliche Kontinuität. Oftmals verliert man dann den Überblick oder denkt, daß nun alles von allein läuft, und genau das tut es eben nicht. Man darf die Führung nie locker lassen, muß - wenn möglich - immer präsent sein, neue Ideen und Abwechslung einbringen und vor allem alles kontrollieren.Welche Ziele möchten Sie noch realisieren? Meine Ideen kann ich in beiden Häusern voll einsetzen, deshalb konzentriere ich mich nur auf diese Aufgaben. Eine einzige kleine Ausnahme gibt es allerdings doch, sollte auf dem Oktoberfest ein gastronomischer Betrieb frei werden, so würde mich das schon reizen. Da aber alles in festen Händen ist, sind die Chancen sehr gering.Woher nehmen Sie Ihre Energie? Ich schöpfe viel Kraft aus den Erlebnissen mit unseren Gästen. Die Zufriedenheit der Gäste gibt mir die Energie und Zuversicht, die ich für andere Tage brauche. Außerdem schöpfe ich viel Kraft aus meinem Privatleben mit Freunden und meiner Familie. Ich besuche so oft es geht meinen Vater und seine Frau, die beide seit über zehn Jahren auf der Insel Menorca leben. Wie werden Sie von Ihrer Familie gesehen? Ich glaube mein Vater ist sehr stolz auf mich.Welchen Ratschlag möchten Sie gern weitergeben? Nur Mut zur Selbständigkeit, aber nicht um jeden Preis. Manch ein erfolgreicher Angestellter verdient mehr, als ein Unternehmer und trägt vor allem kein Risiko, hat Feierabend und Urlaub, und genau das ist in der Aufbauphase nicht möglich. Vom Kaufmännischen bis hin zum Praktischen muß man alles vorleben und vormachen können. Ich muß die Vorgaben machen und dazu gehört das nötige Know-how. Risikobereitschaft und Mut gehören ebenso dazu, wie die richtigen Ideen und Führungsstil. Gastronomie kennt keine 39 Stundenwoche und keinen Feierabend, und deshalb verlangt es von Partnern und Lebensgefährten viel Verständnis und Toleranz. Vor allem aber niemals Umsatz mit Gewinn verwechseln und ein gutes Startkapital für die erste Durststrecke wäre ideal.Leben Sie nach einem Motto? Ja, leben und genießen! Ich lebe gern, liebe Menschen und genieße alles.

Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Birgit Netzle:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Fischer
Perkovic
Huemer
Perlinger
Stadler

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.