Restaurant-Artner
Jaguar
Austrian Airlines
pirelli
Cartier
21385

 

* Mag. Dr. Wolfgang Hötschl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Chairman Management Unit Österreich, Schweiz und die adriatischen Länder
Kelly GmbH
A-1220 Wien, Hermann Gebauer Straße 1
Lebensmittel
350
Banner

Profil

Zur Person

Mag. Dr.
Wolfgang
Hötschl
03.07.1954
Wien
Beruf, Sport
- Dozent an der Fachschule der Kaufmannschaft Wien
   Fachrichtung Absatzwirtschaft, Marketing, internationale Markenführung
- Aufsichtsratsmitglied der Ottakringer/Vöslauer Gruppe (seit 2015)

Service

Wolfgang Hötschl
Werbung

Hötschl

Zur Karriere

Zur Karriere von Wolfgang Hötschl

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Ich studierte nach Besuch der Volksschule und des Piaristengymnasiums von 1972 bis 1978 an der Wirtschaftsuniversität Wien Handelswissenschaften. Nach einem Studienaufenthalt in den USA und dem Abschluss des Studiums war ich 1978 Geschäftsführer des Studentischen Wohnungsservice. Von 1979 bis 1982 leitete ich das Jugendmarketing der Ersten Österreichischen Spar-Casse. Anschließend war ich als Leiter des Jugendmarketing der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien tätig. Von 1985 bis 1988 war ich Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Österreichischen Raiffeisenverband. Danach wechselte ich zur Agrana Marketing- und Vertriebsservice GmbH, wo ich bis 1993 als Geschäftsführer tätig war. Seit 1994 bin ich CEO der Kelly GmbH. Seit 2008 bin ich Group Chairman der INTERSNACK Management Unit Austria, Schweiz und Adriatics und bin für die Entwicklung der Warengruppe „Baked“ in ganz Europa verantwortlich. Weiters bin ich Aufsichtsratsvorsitzender der Adria-Snack Company d.o.o. in Kroatien. Neben meiner Tätigkeit bei der Firma Kelly GmbH war ich seit 2000 auch Vorstandsmitglied des Österreichischen Verbandes der Markenartikelindustrie, seit 2011 dessen Vizepräsident. Seit 2001 Lektor und Dozent an der FH-Wien für Marketing & Sales, seit 2012 bin ich auch Präsident des Wissenschaftlichen Senats des Public Relations Verbandes Austria. In der Vergangenheit übte ich noch weitere Funktionen aus: von 2001 bis 2008 war ich Vorstandsmitglied der European Snack Association, von 2001 bis 2010 Mitglied des Beirates der Fachhochschule Marketing & Sales Wien und von 2004 bis 2007 war ich Mitglied des Verwaltungsrates der WERNLI Keksfabrik Schweiz.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Wolfgang Hötschl

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend für meinen Erfolg ist die Identifikation mit der Aufgabe und dem Kerngeschäft des Unternehmens, für das ich stehe. Ich denke, wenn man die Werte der Marke, die man vertritt, selbst lebt, ist man authentisch, glaubwürdig und hat ein klares Profil. Mein Geschick liegt im Vorleben der Unternehmenskultur, diese zu formulieren und deren Stärken möglichst weiter auszubauen - dies bedarf ausgeprägten Fingerspitzengefühls und eines intensiven und offenen Umgangs mit den Mitarbeitern. Die Produkte der Firma Kelly sind immer dann dabei, wenn es um Spaß und gesellige Augenblicke geht - wir sind in einem Fun-Umfeld tätig, und dies versuche ich zu symbolisieren. Wir bereiten im Zusammenspiel zwischen Markenwelt, der damit verbundenen Qualität und dem Preis, der dafür zu bezahlen ist, dem Kunden optimalen Nutzen. Erfolg ist für mich dann gegeben, wenn man einmal mehr weiter- und übergeben kann, als man selbst seinerzeit übernommen hatte. Damit ist Erfolg für mich auf Langfristigkeit ausgelegt. Erfolg sehe ich im Sinne meiner Definition, nicht als das persönlich Erreichte an. Vielmehr zählen die für das Unternehmen, für die Mitarbeiter und dem Eigentümer geschaffenen nachhaltigen Werte. Als Führungskraft sollte man sich immer vor Augen halten, dass Erfolg nur dann eintreten wird, wenn man das Denken, Handeln und auch die Ambitionen seiner Mitarbeiter auf ein gemeinsames Wertesystem einstimmt, denn sonst gibt es Widerstände, welche eine Zielerreichung mit unzufriedenen Mitarbeitern unmöglich macht. Schließlich steht die Frage im Vordergrund, einen gewissen Zufriedenheitsgrad zu erreichen, ohne dabei auf zukünftige Ziele zu verzichten.

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, gesetzte Ziele im Team als Fortschritt erleben zu dürfen, darauf aufbauend das nächste Ziel zu formulieren und dabei offen an Probleme heranzugehen. Der Erfolg eines Unternehmens entsteht im Gehirn der Mitarbeiter. Wenn diese überzeugt sind, für ein erfolgreiches Unternehmen tätig zu sein, dann ist dieses mit größter Wahrscheinlichkeit auch erfolgreich. Erfolgskriterium für mich ist: Bin ich in der Lage gewesen, meine Mitarbeiter auf gemeinsame Ziele einzuschwören, hart zu arbeiten und diese letztlich auch zu erreichen?

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Mach nie etwas, was du ausschließlich mit dem Kopf beurteilst – höre auf deinen Bauch – und gib Gefühlen nach. Erkenne das große Ganze und deinen Beitrag dazu und liefere diesen Beitrag mit voller Begeisterung.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich gehe davon aus, dass jeder die fachlichen Voraussetzungen mitbringt. Wichtig ist, dass er, oder sie, in das bestehende Team passt und sich voll integriert. Darauf ist unser Auswahlsystem ausgerichtet: Aus den unterschiedlichsten Bereichen nehmen drei Manager an den Bewerbungsgesprächen teil, um den, oder die, BewerberIn, welche sich für eine Managementposition bewirbt, zu beobachten. Die Probleme bei vielen Unternehmungen entstehen in den Schnittstellen der einzelnen Bereiche, welche dazu führen kann, dass die kommunikative Durchgängigkeit blockiert wird. Wie bereits erwähnt, zählen Teamfähigkeit und auch Akzeptanz des Wertesystems. Auch Neugierde hat seinen Platz, denn neugierige Menschen stellen die richtigen Fragen und schließen somit jedes fachliches Manko sofort.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich gehe davon aus, dass ich keinen Mitarbeiter motivieren kann. Ich kann aber ein Umfeld schaffen, in dem sich der Mitarbeiter wohlfühlt und selbst motiviert. Und dieses Umfeld besteht aus einer Vielzahl von einzelnen Kriterien. Man sollte sich fragen: Hat der Mitarbeiter eine Aufgabe die ihn fasziniert und fordert? Hat er Erfolgserlebnisse? Hat er die Tools, die er für seine Tätigkeit benötigt. Wichtig ist mir, dass der Mitarbeiter langfristig im Unternehmen verbleibt, denn die Erfahrungen die er im Laufe der Zeit sammelt, bleiben im Unternehmen und dies stellt den Erfahrungsschatz im Hause dar, auf dem ich aufbauen kann um die nächsten Schritte zu machen. Jedes Unternehmen hat eine spezielle Kultur, die von den Mitarbeitern geprägt wird, welche teilweise auch branchenabhängig ist, aber mit Sicherheit auch von der Führungscrew abhängig ist. Ein schneller Wechsel bei Führungskräften bringt es mit sich, dass ich keine Unternehmenskultur aufbauen kann. Leider ist es eine Tatsache, dass die Headhunter behaupten, wenn der/die ArbeitnehmerIn nicht öfters die Stelle wechselt, sammelt sie/er nicht genug Erfahrungen und wird als unflexibel abgestempelt. Das ist meiner Ansicht nach, nur das Marketingprogramm der Headhunter, denn wenn die Mitarbeiter langfristig im Unternehmen verbleiben, benötigt man kaum Headhunter.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Ich vertrete die Meinung, dass Mitbewerb unbedingt notwendig ist, weil er die Spannkraft und die Dynamik erhält und einen dazu zwingt, immer besser werden zu müssen. Wenn es keinen Mitbewerb gäbe, konzentrierte man sich auf sich selbst und verabsäumte, besser zu werden, den Drang nach Innovation und damit Weiterentwicklung. Mitbewerb belebt die Sinne! Protektionismus lähmt.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Produkte sind sogenannte Unterhaltungsprodukte, sie sind Teil des geselligen Umgangs von Menschen und keine Produkte des täglichen Bedarfs. Die Schlussfolgerung daraus, wenn man weiß, dass man zum Überleben nicht gebraucht wird, dann muss man versuchen, geliebt zu werden. Das ist eine schwierige Thematik. Wenn dies die Mitarbeiter begreifen, werden sie automatisch ein wichtiger Teil des Erfolgsrezeptes. Sie werden den Konsumenten, der unsere Produkte kauft, in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Diese Philosophie muss man verstehen! Eine weitere Stärke unseres Unternehmens sehe ich darin, dass das Unternehmen und auch die Manager, im Rahmen Ihrer Aufgaben frei und schnell entscheiden können, dosierte Risiken eingehen und damit auch unmittelbar die Konsequenzen ihres Beitrages erkennen und erleben können.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Für mich sind beide Bereiche keine Gegensätze! Die Frage ist nicht, ob ich wenig oder viel arbeite. Da wir prinzipiell brain-worker sind, lässt sich Arbeit und Beruf nicht wirklich trennen. Dazu kommt noch die positive Emotion der Faszination der Aufgabe. Mit Mitarbeitern zu kommunizieren, heißt auch zu spüren wie es ihnen geht. Dieses Fühlen und Spüren hört nicht um 17 Uhr auf. Wenn ich es schaffe auch in der Familie Interesse für meinen Job zu wecken, dann kann ich auch ein Verständnis für meine Tätigkeit erhalten. Für mich ist die Work-Life-Ballance ein eigenartiger Begriff, weil für mich mein Job keine negative Belastung ist.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Als Marktführer haben wir die Verpflichtung den Markt zu führen, ihn zu entwickeln und das ist davon abhängig, was wir Innovatives für die KonsumentInnen anbieten können. Wie können wir Geschmack treffen? Wie können wir neue Angebote machen, die den Geschmacksveränderungen entsprechen? Somit sind die Ziele klar gesteckt - die Leistungsfähigkeit des Betriebes weiter auszubauen und Kelly aus dem österreichischen Markt hinauszutragen und zu einem Unternehmen mit europäischer Bedeutung zu machen.

Publikationen

- Marketingstudien
- fachspezifische Fallstudien

Ehrungen

- 2014 Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Fotos

Fotogalerie

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Wolfgang Hötschl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Graf von Calice
Wulz
Stöbich
Röttger
Kuenburg


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2017 ©
Mittwoch 22 November 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.