Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
cst
sigma
pirelli
30127

 

* Werner Frittum

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Eigentümer
Werner Frittum e.U.
A-1160 Wien, Stöberplatz 1/1
Maler- und Anstreichermeister
Raumaustattung
Banner

Profil

Zur Person

Werner
Frittum
28.11.1959
Langau
Anna und Johann
Tamara (1995)
Lebensgemeinschaft
Tennis
- Filiale: A-3580 Horn, Raabserstraße 83

Service

Werner Frittum
Werbung

Frittum

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Frittum

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Ich wollte einen handwerklichen Beruf erlernen und entschied mich für den Beruf des Malers und Anstreichers. Im Jahre 1978 beendete ich die Lehrzeit und arbeitete im Angestelltenverhältnis bei zwei Betrieben und legte meine Meisterprüfung im Jahre 1988 ab. Als der Inhaber der Firma, bei der ich zuletzt arbeitete, pensioniert wurde, kaufte ich seinen Betrieb. Das hatte den Vorteil, dass ich den vorhandenen Kundenstock übernehmen konnte und nicht von vorn beginnen musste.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Frittum

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Die Freude an diesem Beruf und davon auch leben zu können.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Überdurchschnittlicher Einsatz, ständige Arbeitsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Mein Ziel war es immer die Kundenwünsche so weit wie möglich zu erfüllen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Priorität hat natürlich die berufliche Tätigkeit! In der seinerzeitigen Aufbauphase trat das Privatleben etwas in den Hintergrund. Zwischenzeitlich versuche ich eine Ballance zwischen beiden Bereichen zu finden. Meiner Ansicht, darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden, denn es stellt eine Kraftquelle für die beruflichen Herausforderungen dar.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
In meinem Betrieb arbeiten sieben Mitarbeiter, davon habe ich einige von meinem Vorgänger übernommen. Mein Ziel ist und war es eine partnerschaftliche Beziehung zu ihnen aufzubauen. Speziell bei einem kleinen Team zählt für mich die zwischenmenschliche Beziehung, denn nur dann ist es möglich eine Vertrauensbasis zu schaffen, welche die Grundlange für unsere jahrelange erfolgreiche Tätigkeit darstellt. Ich bin stolz darauf, dass ich mich auf meine Mitarbeiter verlassen kann und lebe die Zuverlässigkeit vor und erwarte das Gleiche von meinem Team.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Leider ist es so, dass viele Maler und Anstreicher aus den ehemaligen Ostblockländern nach Österreich kommen und mit ihren Dumpingpreisen den österreichischen Markt ruinieren. Auf Grund des niedrigen Lohnniveaus in diesen Ländern ist dies möglich. Viele meiner Mitbewerber sehen sich auf Grund dieser Tatsache gezwungen, entweder sich auf Spezialbereiche zu konzentrieren oder den Betrieb zu sperren.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein ehemaliger Lehrherr hat mich durch seine gelebte Menschlichkeit sehr beeindruckt. Weiters gab er mir die Möglichkeiten, die breite Palette unseres Handwerkes nicht nur zu erlernen, sondern auch dementsprechende Erfahrungen zu sammeln.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich versuche, meine Arbeitszeit etwas zu reduzieren, um mehr Zeit für mein Privatleben zu haben.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Eine Stärke sehe ich darin, dass wir auch sehr hohe Kundenansprüche gerecht werden. Flexibilität und Verlässlichkeit gehören ebenso dazu, wie ausgeprägtes kommunikatives Verhalten. Ich bin in der glücklichen Lage auf einen sehr hohen Stammkundenanteil zu verweisen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Für unser Handwerk sollte man neben Interesse, Zuverlässigkeit auch gepflegte Umgangsformen mitbringen. Der ausgeprägte Wille zur Materie sollte vorhanden sein. Leider ist es so, dass immer weniger Österreicher diesen Beruf nicht mehr erlernen wollen. Vermutlich deshalb, weil er sich nicht mehr schmutzig machen möchte. Wenn man trotzdem diesen Beruf erlernen möchte, sollte man frühzeitig beginnen, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Ich bin der Überzeugung, dass auch in Zukunft unser Handwerk sehr geschätzt wird.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Der Mitbewerber ist nicht wirklich ein Thema, denn bei Ausschreibungen mache ich nicht mit. Auf Grund meiner Stammkunden bin ich sehr gut ausgelastet und auf Preisschlachten lass ich mich nicht ein.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die Fortbildung in unserem Beruf hat sicherlich nicht den Stellenwert wie in anderen Berufen. Der Grund ist darin zu sehen, dass sich das Arbeitssystem über Jahrzehnte hinweg, nicht geändert hat. Allerdings haben sich die Arbeitsschritte geändert. Dazu gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten, wobei - wie bereits erwähnt - die Umsetzung in der Praxis die beste Weiterbildung darstellt.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Frittum:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Philipp
Jesionek
Wenger
Lefenda-Schachermayer
Thanner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.