Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
cst
sigma
51700-otti1
bondi
Movitu-CC-Banner
30225

 

* Georg Grandegger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Metalldesigner Georg Grandegger e.U.
A-1050 Wien, Hamburgerstraße 5
Gürtler
Elektroinstallationen u. Beleuchtung
Banner

Profil

Zur Person

Georg
Grandegger
13.05.1972
Wien
Georg und Josefine
Jasmin und Denise
Musik, Computer

Service

Georg Grandegger
Werbung

Grandegger

Zur Karriere

Zur Karriere von Georg Grandegger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte die Volks-, und die Hauptschule, sowie den polytechnischen Lehrgang, wobei Letzterer als absolut sinnlose Zeitvergeudung zu sehen war. Da mein Großvater eine Gürtlerei führte, erlernte auch ich diesen Beruf. Heutzutage nennt man meinen Beruf Metalldesigner. Ursprünglich wollte ich eigentlich Tischler lernen, litt jedoch unter einer Holz- und Stauballergie und musste daher diesen Berufswunsch aufgeben. Ich arbeite hauptsächlich mit Metallen, wobei ich Messing als liebstes Formmaterial verwende. Nach Abschluss meiner Lehre im Betrieb meines Großvaters legte ich die Meisterprüfung ab und übernahm 1994 das Unternehmen, welches bereits seit gut 60 Jahren im Bereich Metallverarbeitung tätig ist.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Georg Grandegger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mein Berufs- und Privatleben gestalten, meine Vorstellungen realisieren und mich selbst dabei wohlfühlen zu können.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich als Selbständiger in einem Metier tätig bin, welches es in einiger Zeit nicht mehr geben wird. Beharrlichkeit und Kreativität begleiteten mich in der Vergangenheit und ich hoffe, auch noch weiterhin.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausgeprägtes Interesse an der Materie, Flexibilität und Erfahrung. Auch kommunikatives Verhalten spielt beim Kontakt mit den Kunden eine wesentliche Rolle.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
In den ersten Jahren meiner Selbständigkeit war das Thema Planung zwar vorhanden, aber mein Augenmerk richtete ich auf die handwerklichen Aufgaben. Im Laufe der Jahre trat die Planung der Arbeitsabläufe und des damit verbundenen Zeitaufwandes immer mehr in den Vordergrund, welche auch den operativen als auch den strategischen Bereich beinhaltet. Gelebtes „Zeitmanagement“ führt zu gesteigerter Lebensqualität.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Immer wieder erfuhr ich Anerkennung durch Privatkunden, was ich sehr schätze. Anerkennung bei Großhandelskunden gibt es so gut wie keine, denn positive Leistung wird als selbstverständlich betrachtet.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Als mein Großvater sein Unternehmen führte, konnte er mit 20 Angestellten alle Arbeiten in seiner Firma durchführen. Ich selbst muss aus dem Ausland fertige Gussteile importieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Außerdem muss ich mich gegen spanische Angebote behaupten, die zu äußerst geringen Preisen verschleudert werden. Der Preiskampf hat in den letzten Jahren sehr stark zugenommen. Ich versuche mit Kreativität und Individualität den vorhandenen Preiskampf zu begegnen, was nicht immer einfach ist.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Ich habe kaum Konkurrenz in Österreich. Es gibt in Wien noch zwei Mitbewerber, das Problem liegt eher bei den ausländischen Unternehmen. Es gibt in Wien keine Preisabsprachen, geschweige denn eine gemeinsame Anbotsmöglichkeit. Daher muss ich mich auf meine Stärken konzentrieren.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärken sehe ich in der Individualität und versuche die Wünsche der Kunden zu befriedigen. Um der „Massenproduktion" auszuweichen, spezialisierte ich mich auf Sonderanfertigungen, die nach den Vorstellungen des Kunden angefertigt werden. Der klassische Kristallluster sowie moderne Halogenleuchten zählen genauso zu unserem Angebot, wie die Kirchenbeleuchtung und die Produktion von liturgischen Arbeiten, sowie Spezialanfertigungen aus Nirosta und Renovierungen aller Art.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche eine Balance zwischen Beruf und Privatleben zu halten. Ich achte jetzt viel mehr auf dieses Gleichgewicht als früher, denn ich machte die Erfahrung, dass ein erfülltes Privatleben ebenso von Bedeutung ist, wie ein spannendes Berufsleben.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die eigene Fortbildung sehe ich als einen permanenten Prozess, denn bei jedem Auftrag lernt man dazu. Seminare oder Kurse für unseren Beruf gibt es so gut wie keine, also ein Zeichen, dass unser Beruf nicht mehr jenen Stellenwert hat, als vor einigen Jahrzehnten.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich vertrete die Ansicht, dass unser Berufsbild aussterben wird. Der Grund ist darin zu sehen, dass Massenproduktionen den Markt überschwemmen und Individualität nicht mehr jenen Stellenwert hat, wie noch vor einigen Jahrzehnten. Die Arbeiten sind sehr oft mit stark körperlicher Anstrengung verbunden, welche aber finanziell keine Berücksichtigung findet.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte meinen Beruf im Rahmen der Selbständigkeit so lange wie möglich ausüben.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Georg Grandegger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Gugg
Kainhofer
Kühn
Wienerroither
Ulrich

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 16 Juni 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.