Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
51700-otti1
pirelli
cst
Movitu-CC-Banner
bondi
30314

 

* Truls Andresen

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Marketingleiter
Telekom Austria AG
A-1020 Wien, Lassallestraße 9
Manager
Telekommunikation
Banner

Profil

Zur Person

Truls
Andresen
14.01.1951
Oslo
Verheiratet mit Ursula
Salzkammergut, Gitarre, Tennis, Fußball

Service

Truls Andresen
Werbung

Andresen

Zur Karriere

Zur Karriere von Truls Andresen

Wie war Ihr Werdegang?
Meine Grundausbildung (Matura, Handelsmatura und einjährige Marketingfachschule) absolvierte ich in Norwegen. Nach der zwölfmonatigen Militärdienstzeit - von der ich 9 Monate in der Dunkelheit Nord-Norwegens verbrachte - komplettierte ich mein Studium in Business Administration in Schottland. 1967 begann ich bei Philipps und war dort 14 Jahre in verschiedenen Geschäftsbereichen als Product- und Marketingmanager tätig, zuerst in Skandinavien (Norwegen und Dänemark) und die letzten beiden Jahre in Wien. 1990 ging ich zu Zumtobel (Beleuchtung / Vorarlberg), war ab 1993 drei Jahre Vertriebsleiter von Telenor Mobil in Norwegen und von 1996 bis 1998 bei Connect Austria für Telenor mit den Lizenzvergabevorbereitungen für Mobilfunk in Österreich und der Markteinführung beschäftigt. 1998 wechselte ich als Leiter der Geschäftsfelder (Product-Management) Sprach- und Wertkartentelefonie, Mehrwert-, Online- und Auskunftsdienste, Mietleitungen sowie Endgeräte zur Telekom Austria. Nach dem Einstieg des italienischen Partners bin ich seit 17. Mai 1999 Leiter der Marketingabteilung der Telekom.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Truls Andresen

Was ist für Sie Erfolg?
Mein Ziel zu erreichen und Spaß zu haben.Sehen Sie sich selber als erfolgreich? Ja und nein. Karrieremäßig hatte ich eine gute Laufbahn, war aber deutlich zu lange bei Philips und habe daher zu wenige Facetten des Geschäftslebens mitbekommen. Heute würde ich nicht mehr 14 Jahre in einem Unternehmen bleiben, sondern früher wechseln, um mehr kennenzulernen. Ich habe auch nicht soviel Selbstvertrauen zu sagen, daß ich der Beste sei. Meine Stärken sind eindeutig team- und prozeßorientiert. Die Aufgabe ist für mich wichtiger als die Position. Für ganz wesentlich erachte ich, daß das Selbstbild mit dem Fremdbild übereinstimmt.
Wie sieht Sie Ihr Umfeld - als erfolgreich?
Ich denke schon, dabei sieht man vor allem meine hierarchische Position - ein Grund, den ich nicht sehr schätze - man sieht aber auch, daß ich Ziele erreiche. Ich werde als nicht zu deutlicher Führer gesehen und will auch gar kein starker Führer sein. Das ist wahrscheinlich eine meiner Schwächen und auch nicht immer zielführend.
Wobei haben Sie erfolgreich entschieden?
Meine größte Erfolgserfahrung machte ich bei Zumtobel-Licht. Dort führte ich innerhalb eines Jahres eine europaweite Potentialuntersuchung zur Beurteilung des Marktes für die Entwicklung neuer Leuchtenmodelle durch. Die Entscheidung, nicht aus dem Gefühl heraus neue Modelle zu entwickeln, sondern ein objektives Entscheidungsinstrument zu schaffen, war sicher besser, als eine schnelle - vielleicht falsche - Bauchentscheidung zu treffen.
Was ist für Ihren Erfolg ausschlaggebend?
Teamfähigkeit, Internationalität und ein breites Wissen: Ich bin Generalist statt Spezialist. Die Fähigkeit, Entscheidungen deutlich und markant zu treffen, habe ich mir zusätzlich angeeignet.
Was macht Ihren spezifischen Erfolg aus?
If you want to lead people, walk behind them - wenn man Ziele setzt, sollte das Team sagen: WIR haben es geschafft, nicht einer ICH habe es geschafft.
Haben Sie diese Tätigkeit angestrebt?
Internationalität habe ich angestrebt, Teamfähigkeit habe ich durch meinen skandinavischen und auch familiären Hintergrund mitbekommen. Branche und Positionen waren aber nicht karrieremäßig geplant.Welche Rolle spielt die Familie? Die Erziehung spielt sicher eine bedeutende Rolle. In der eigenen Familie müssen auch die Prioritäten ident sein.Welche Rolle spielen die Mitarbeiter? Bei Mitarbeitern gibt es eine 80 zu 20 %ige Wertschöpfung. Das heißt, es gibt einige Mitarbeiter, die die meiste Wertschöpfung machen und andere, die nur wenig dazu beitragen. Denen, die nur wenig Wertschöpfung bringen, muß man Appetit auf mehr machen.Nach welchen Kriterien stellen Sie Mitarbeiter ein? Eher gefühlsmäßig. Wenn jemand menschlich unfähig ist, kann man das Fachliche vergessen. Generell gibt es vier Menschentypen: Die E-Typen sind die Entscheider und Gründertypen; I-Typen die Integratoren; A-Typen die Administratoren und P-Typen die Produzenten. In einem Team muß der Mix aus diesen Typen stimmen, man braucht von jedem Typ etwas, sonst funktioniert das Team nicht. Diesen Mix zu finden ist bei Personalentscheidungen das wichtigste. Wesentlich ist es, daß die Menschen ihr Selbstbild auf dieser Skala richtig erkennen, um keine Ressourcen zu verschwenden und um Reibereien zu vermeiden. Ich bin am ehesten der I- und E-Typ, am wenigsten Produzent.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich höre mir an, was Mitarbeiter zu sagen haben, entscheide dann aber selber und erkläre ihnen, warum ich eine Entscheidung so und nicht anders getroffen habe, ohne mich dabei zu rechtfertigen. In meiner Unternehmenskultur dürfen auch Fehler gemacht werden.Spielen für Sie Niederlagen eine Rolle? Ja, wenn man daraus eine positive Lehre ziehen kann; dann sehe ich es nicht als Niederlage, sondern als Erfahrung. Ich nehme auch lieber jemanden auf, der selber schon eine Niederlage - z.B. den Konkurs seiner Firma - erlebt hat, denn der hat schon Erfahrung gesammelt.Woher kommt Ihre Kraft? Humor, Umgang mit Menschen, Freunden und meinem Zweitwohnsitz im Salzkammergut zum Entspannen.Haben Sie Anerkennung von außen erfahren? Ja, ich denke schon. Anerkennung tut gut, bringt aber eine falsche Einstellung mit sich und ist ein Hemmschuh fürs Unternehmen. Coaching braucht jeder, Dank und Lob zeigen aber eine falsche Einstellung. Jeder sollte für sich selber arbeiten, nicht für den Chef.Wie lautet
Ihr Lebensmotto?
If you are not in business for fun or profit, what the hell are you doing there!
Haben Sie Vorbilder?
Ja, Leute, die richtig denken. z.B. der Trainer Sprenger, der mir bei seinen Seminaren von seinen Denkweisen viel gab, meine Gedanken gut sortierte.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Truls Andresen:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Lassy
Wrehsnig
Ullrich
Pflaum-Rohloff
Pfeiffer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 8 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.