Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
cst
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
30434

 

* Ing. Peter Latzel

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Kühlanlagen und -geräte - Sojka GmbH
A-1020 Wien, Klanggasse 2a
Maschineningenieur
Maschinenbau, Werkzeugbau
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Peter
Latzel
29.05.1949
Verheiratet mit Silvia
Skifahren, Tauchen

Service

Peter Latzel
Werbung

Latzel

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Latzel
Was waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere? Nach der vierten Klasse Realschule, wechselte ich 1963 ins TGM, wo ich Maschinenbauwesen lernte und maturierte. Kurz nach dem Berufseinstieg absolvierte ich meinen Präsenzdienst und stieg im Oktober 1973 in die Werkzeugmaschinenbranche ein. Ich wechselte zur Firma Zeisel, wo ich alle Positionen durchlief, bis zum alleinverantwortlichen Prokuristen. Dabei habe ich die Firmengeschäfte größtenteils allein geführt, da der Eigentümer nicht arbeitsfähig war. 1986 habe ich eine Tochtergesellschaft eines deutschen Unternehmens in Wien aufgebaut und bin auf eigenen Wunsch 1994 ausgeschieden. Daraufhin war ich für ein österreichisches Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. 1997 bin ich als Geschäftsführer in oben angeführtes Unternehmen eingestiegen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Latzel
Was verstehen Sie unter Erfolg? Eine gewisse Befriedigung aus seiner Tätigkeit zu erlangen und Freude an seinem Beruf haben. Dazu gehört neben dem Fachwissen eine entsprechende Ausbildung, der Wille zu permanenten Lernen und dies nicht nur fachspezifisch, sondern auch im sozialem, menschlichen Bereich.
Woraus schöpfen Sie Kraft?
Ich glaube, daß bereits in der Erziehung die Weichen für die Zukunft gestellt werden, das heißt daß man durch das Vorleben der Eltern in eine positive Einstellung zum Leistungswillen gebracht bzw. geführt wird. Beruf soll nicht nur da sein um Geld zu kassieren, sondern es ist wichtig, daß man auch etwas bewegt.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Ja, ich hatte auch das Glück, daß es immer bergauf ging, trotz so mancher kleiner Hindernisse. Rückschläge muß man in Kauf nehmen, wobei darauf zu achten ist, daß man nicht das Ziel aus den Augen verliert.Was war für Ihren Erfolg ausschlaggebend? Die Erreichung meiner Ziele die ich mir gesteckt habe.Wie sehen Sie die Bereiche Privatleben und Beruf? Dies ist nicht einfach. Ich glaube, daß man diese Bereiche nicht trennen kann. Jedoch zum Erfolg im Beruf gehört ein überdurchschnittlicher Arbeitseinsatz, der sehr zeitintensiv ist, und man meistens seine Familie dabei ein wenig vernachlässigt. Dies bedarf einer hohen Akzeptanz der Partnerin, anders funktioniert es nicht.Gab es Vorbilder? Im weiteren Sinn ja, mein Vater, welcher nach dem Krieg ohne Ausbildung, neben Familie und Kriegsverwundung mit hohem persönlichen Einsatz sich nach oben gearbeitet hat.Wie sehen Sie die Marktsituation mit den Mitbewerbern? Wettbewerb und Mitbewerber sind immer ein Thema, es gibt größere und kleinere Mitbewerber als wir. Wir liegen gut im Rennen und sind gut positioniert. Die Schwierigkeit in der Konkurrenzsituation ist eigentlich in allen Bereichen vorhanden, das heißt man muß wissen, was die Mitbewerber machen und dementsprechende Aktivitäten setzen. Man kann als kleiner Unternehmer nur dann überleben, wenn man seine Stärken forciert, denn ansonsten wird man von größeren Unternehmen verdrängt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivation ist sehr wichtig. Wichtig ist es, daß man ein positives Arbeitsklima schafft. Sobald es Harmonie im Unternehmen gibt, ist es leichter das Unternehmensziel zu erreichen. Es gibt Mitarbeiter, welche von Grund auf bereits motiviert sind und welche, die es nicht sind. Das heißt der eine braucht weniger Zuspruch als der andere. Hierzu ist Fingerspitzengefühl und auch viel persönliche Erfahrung notwendig.Woher bekommen Sie Anerkennung? Wenn man ein Basiswissen hat, aber keine Spezialkenntnisse, so muß man sich intensiv mit der Aufgabe auseinandersetzen. Man muß nicht der Beste in einem Betrieb sein, aber man muß wissen, worum es geht. Die Akzeptanz kommt nicht nur aus dem Fachwissen, sondern ist auch eine Frage der Gesamtkompetenz, die nicht nur fachspezifischt, sondern auch sozial menschlich zu sehen ist.Ihr Tip für Neueinsteiger? Wenn einer in die Technik will, ist eine technische Ausbildung von Vorteil, einfach um die Theorie kennen zu lernen. In der heutigen Zeit ist dies insofern eine Notwendigkeit, weil es sonst keine Möglichkeit gibt, in diesem Bereich zu arbeiten. Das heißt aber nicht, daß ein nicht ausgebildeter Techniker kein guter Techniker werden kann, vorausgesetzt er setzt sich mit dieser Materie auseinander.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Latzel:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Oitzinger
Steinberger-Luger
Neudorfer
Weissmann
Holzmüller

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Freitag 22 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.