Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
cst
Movitu-CC-Banner
bondi
sigma
51700-otti1
30572

 

* Heinz Hye

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Cut care by Hye Intercoiffeur Heinz Hye
1010 Wien, Tuchlauben 22
Friseurmeister
Kosmetika / Dienstleister
Banner

Profil

Zur Person

Heinz
Hye
14.09.1948
Wien
Gabriele und Heinz
Nathalie (1974), Domenik (1984) und Janine (1985)
Beruf, Sportfliegen, Segeln
Zweiter Salon: 1070 Wien, Burggasse 122

Service

Heinz Hye
Werbung

Hye

Zur Karriere

Zur Karriere von Heinz Hye

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die Friseurlehre beim Europameister Helmut Batisovszky im neunten Wiener Gemeindebezirk und bestand 1966 die Gesellenprüfung mit Auszeichnung. Während der Lehrzeit begann ich mit dem Preisfrisieren und blieb noch zweieinhalb Jahre als Geselle in meiner ehemaligen Lehrfirma. 1970 reizte mich ein Angebot im 20. Bezirk, in einem neuen Salon den Kundenstock mitaufzubauen, aber nur für ein halbes Jahr, denn ich wollte unbedingt in die Innenstadt. Beim Preisfrisieren 1970 wurde ich Bundesmeister im Damenfach. Ab Herbst 1970 arbeitete ich drei Jahre für den Weltmeister Gernot Schauer in der Führichgasse im ersten Bezirk. Beim internationalen Preisfrisieren in London 1971 nahm ich im österreichischen Team erfolgreich teil. Von 1971 bis 1974 war ich Jugendtrainer der Österreichischen Friseurakademie, parallel dazu nahm ich auch bis 1974 bei vielen internationalen Frisurwettbewerben teil. Von 1973 bis 1974 war ich Mitglied des Weltmeisterschaftsteams, im Frühjahr 1974 dreifacher Grand Prix-Sieg in Mailand. Von meinem Ersparten konnte ich im September 1974 das Friseurgeschäft in der Burggasse 122 übernehmen. Nach der Neuadaptierung begann ich mit zwei Stylistinnen und einer Auszubildenden, und 1975 konnte ich bereits zwei weitere Stylistinnen einstellen. Am 1. April 1976 konnte ich in Bad Gastein, im Kongreßzentrum, einen neuen Salon eröffnen. Bis 1984 hatte ich dieses Geschäft, zu meinen Kunden zählten z.B. Liza Minelli, Shirley Bassey, u.a. Ich war acht Jahre jeweils von Freitag bis Montag in Bad Gastein, unter der Woche hatte ich eine Geschäftsführerin und frisierte selbst in Wien. 1983 erfolgte die Übernahme durch Ankauf des elterlichen Friseurbetriebes im 20. Bezirk, außerdem eröffnete ich im Herbst 1983 auf der Schönheitsfarm im Hoteldorf Grüner Baum in Bad Gastein einen neuen Salon, den ich bis 1994 führte. 1983 führte ich also insgesamt vier Geschäfte, das war recht strapaziös, aber sehr interessant. Von 1988 bis 1993 war ich Modedirektor der Intercoiffeure und Leiter der Jugendgruppe der Intercoiffeure Österreichs. Im November 1995 verkaufte ich das Friseurgeschäft im 20. Bezirk. Bis 1998 konzentrierte ich mich auf den Salon in der Burggasse, und im Mai 1998 eröffnete ich dann den Salon in der Tuchlauben. In der Burggasse setzte ich eine Mitarbeiterin, die schon 17 Jahre bei mir ist, als Geschäftsführerin ein, sie führt vier Mitarbeiterinnen. Im Salon in der Tuchlauben frisiere ich mit vier Stylistinnen und drei Lehrlingen. In all den Jahren und auch heute noch war und bin ich sehr aktiv bei Modeschauen als Friseur tätig. Diesen Job mache ich besonders gern, denn da ist Kreativität auf schnellstem Wege gefordert. Laufend werden von mir und meinen Mitarbeitern internationale Frisurmessen und Seminare besucht, außerdem gibt es für meine zwölf Mitarbeiterinnen einen eigenen Seminarplan, der auf die Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter abgestimmt wird. Ich verwende und verkaufe für Haar und Haut (eine Mitarbeiterin ist Kosmetikerin und schminkt auch) in meinen Salons nur die besonders pflegenden Qualitätsprodukte der Firma Biosthetique aus Frankreich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Heinz Hye

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich glaube es geschafft zu haben, die Bedürfnisse der Kundinnen und auch der Mitarbeiter zu erfüllen. Es gab aber auch Rückschläge auch, doch die muß es geben, weil man aus ihnen lernen kann und dadurch stärker wird.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich wollte immer dazulernen, immer nach Neuem streben. Der Beruf, verbunden mit dem Erfolg, macht mir Freude, und daraus schöpfe ich meine Kraft. Es macht mich stolz, daß so viele Kunden in meine Salons kommen und mit einem glücklichen Lächeln wieder gehen, ich bin sehr stolz auf mein aktuell, bestgeschultes Team. Das Entree und eine ordentliche Kopfwäsche sind enorm wichtig, das wird oft unterschätzt. Mit ganzem Herzen und viel Ausdauer dabei zu sein, war der Schlüssel zu meinem Erfolg.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Vidal Sassoon, der vom Messer abkam und den Scherenhaarschnitt lancierte. Heute führt er weltweit rund 200 Salons. Prägend war auch mein Lehrherr, der uns Lehrlinge damals besonders positiv trainierte. Die Form der Mitarbeiterführung habe ich von ihm übernommen.Welche Art der Anerkennung haben Sie erfahren? Das glückliche Lächeln meiner Kundinnen, mit dem sie sich für die Frisur bedanken, ist für mich sehr wichtig, denn es bestätigt mich, auf dem richtigen Weg zu sein.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
In unserer Branche gibt es kein Problem, das man nicht gemeinsam mit dem Kunden lösen könnte.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Freunde sehen mich als erfolgreich, zuvorkommend, kommunikativ und lustig. In der Firma gibt es von meiner Seite her kein lautes Wort, denn Kreativität braucht Atmosphäre. Meine Familie sieht mich generell als erfolgreich.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich arbeite zirka 12 Stunden pro Tag, daher befinde ich mich im Jahr zirka elf Monate auf Urlaub und vier Wochen in der Arbeit - denn mein Beruf ist mein Hobby, und vier Wochen Segeln sind Schwerstarbeit dagegen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Dieser Beruf muß Spaß machen, denn er hat vor allem mit Menschen zu tun. Ich weiß, wovon ich spreche, weil ich 364 Lehrlinge in insgesamt 17 Unternehmen ausgebildet habe. Man sollte unbedingt Freude und Motivation für diesen Beruf mitbringen, sonst wird man darin nicht erfolgreich sein können.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe meine Ziel, die ich mir bis jetzt gesteckt habe, weitestgehend erreicht, nicht zuletzt durch meine zielgerichtete Vorgangsweise. Meine weiteren Ziele bestehen darin, meine Kunden noch mehr als bisher zufrieden und glücklich zu machen und weiterhin mit der Qualität meiner Dienstleistung zu punkten. Auch möchte ich als Vizepräsident der ICP weiterhin meine Aufgaben im Interesse der Branche bestens erfüllen.

Publikationen

Artikel in Fachzeitschriften wie z.B. "Beauty".

Ehrungen

Ordensträger 1. Klasse des Chevaliers-Orden der Intercoiffeure.

Mitgliedschaften

Österreichische Friseurakademie, Intercoiffeure Österreichs, Biosthetiker Österreichs.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Heinz Hye:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Fürnkranz
Peischl
Hörner
Straka
Tucci

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 21 September 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.