Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
bondi
sigma
cst
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
30612

 

* Dr. Alexander Scheuch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Mitglied des Vorstandes
CPI Immobilien AG
1090 Wien, Hahngasse 3
Manager
Immobilienverwaltungen
250
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Alexander
Scheuch
16.07.1971
Wien
Klassische Musik, Klavier, Tennis, Golf und Sport allgemein
Vortragstätigkeit an Fachhochschulen, an der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und in der Wiener Kaufmannschaft.

Service

Alexander Scheuch
Werbung

Scheuch

Zur Karriere

Zur Karriere von Alexander Scheuch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Studium auf der Wirtschafts-Universität, spezialisiert auf Banken und Controlling, im Rahmen meiner Dissertation Qualitätsmessung und Kundenzufriedenheits-Forschung erster Kontakt mit Austrian Airlines. Das war der Aufhänger für meinen späteren Berufseintritt bei AUA (1996), im Bereich Marketing-Verkauf Österreich. Von August 1999 bis Dezember 2001 übte ich die Tätigkeit des Marketingleiters aus. Anschließend leitete ich ein CRM-Projekt. Mit 1. Juli 2002 wurde ich Mitglied des Vorstandes der CPI Immobilien AG.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Alexander Scheuch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn man trotz schwieriger Rahmenbedingungen Dinge bewegen kann, die auf den ersten Blick nicht möglich erscheinen und wenn es einem gelingt, die Dinge nicht nur nach Fakten oder Zahlen zu bewerten. Die Menschen und Partner dahinter, die man benötigt, um Sachen erfolgreich umzusetzen, zu begeistern. Die Flexibilität und Sensibilität, sich auf andere Menschen einstellen zu können, um deren Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen.
Was soll man auf dem Erfolgsweg beachten, was vermeiden? Man hat viel mehr Erfolg, wenn man den anderen Leuten das Gefühl gibt, zu diesem beigetragen zu haben. Die Sache und den Nutzen in den Vordergrund zu stellen und nicht die eigene Person. Der größte Fallstrick ist der Drang zur Selbstdarstellung. Bei Universitäts-Absolventen entsteht oft der Fehler, daß sie glauben, die Welt neu erfinden zu müssen. Dinge, die geschehen sind, als schlecht zu bezeichnen. Das ist der Grund, warum viele in diesen Bereichen scheitern, isoliert werden und nicht die Möglichkeit haben, Sachen umzusetzen.
Bezeichnen Sie Ihren Weg als erfolgreich? Ich denke schon. Rückblickend gesehen und daran gemessen ist mein Werdegang gut gelaufen. Man muß flexibel und für Dinge offen sein, die man von der Ausbildung her nicht kennt. Neue Herausforderungen angehen und sagen: Ich probier's mal Wie in meinem Fall Marketing und Werbung, denn nur dadurch erkennt man eigene Interessen.
Wo liegen Ihre Stärken? Das Zurücknehmen der eigenen Person und des Selbstdarstellungs-Wahns. Gute Leistung fällt auch auf, wenn man die Gesamt-Erfolge in den Vordergrund stellt! Aufgrund der vielen Projekte, die ich tätigte, konnte ich das lernen. Mit Leuten auf sozialer Ebene abseits des daily-Business umzugehen. Gerade, wenn man in einer Position wie Marketing, Vertrieb oder im Vorstand ist, geht nichts ohne Kontakte. Ich bezeichne das als eine Stärke von mir, mit anderen zu können.
Wie gehen Sie mit Anerkennung um? Im Prinzip leite ich sie weiter! Aufgrund unserer Kundennähe gibt es ein sehr rasches und ehrliches Feedback. Im Marketing und Vertrieb ist Erfolg stark meßbar.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wichtig ist, daß man einfach in der Sprache der Mitarbeiter spricht. In unserem Fall bedeutet dies, daß wir zahlreiche Tochterfirmen haben, u.a. eine Hausverwaltung, Baufirmen, eine Gebäudereinigung. Speziell wenn man als Vorstandsmitglied mit den Sorgen und Anliegen dieser Personengruppe konfrontiert wird, zählt die jeweilige Sprache. Wir führen wöchentliche Besprechungen mit den leitenden Mitarbeitern durch. Ein Vorteil unserer Unternehmensgruppe liegt darin, daß wir eine sehr flache Hierarchie haben. Somit sind wir in der Lage in kurzer Zeit, rasch eine Entscheidung herbeizuführen und die Mitarbeiter schätzen dies.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Sicherlich ist die Unternehmensgröße eine Stärke. Wir stehen nicht in einer wie immer gearteten Abhängigkeit von großen Institutionen. Wichtig ist die Wertschöpfungskette mit den eigenen Tochterunternehmen und sind in der Lage alle Bereiche der Revitalisierung abzudecken.
Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Wir sind im Bereich der Revitalisierung von Altbauen tätig und haben somit sehr wenig Kontakt mit Mitbewerbern. Wir konzentrieren uns auf eine Marktnische und dieser Markt verträgt noch sehr viele Mitbewerber.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Man darf dies nicht unter dem Aspekt des Zeitmanagements sehen, denn die Belastung ist in jedem Job enorm. Was ich jetzt allerdings merke zum Unterschied meiner früheren Tätigkeiten, daß in Großunternehmen die meiste Energie aufgebraucht wird um unternehmerische Abstimmungsprozesse festzulegen. Die Konsequenz war, daß man seiner eigentlichen Aufgabenstellung zumeist am Abend bzw. am Wochenende nachkommt. Während meiner Zeit bei Austrian Airlines war dies so. Jetzt ist meine Lebensqualität eindeutig besser, weil die Abstimmungsprobleme wegfallen und dies schlägt sich auch auf das Privatleben nieder.

Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Dies kann ich nicht sagen. Wesentlich erscheint mir, daß die eigene Neugierde so groß ist, daß man sich nicht scheut etwas zu machen, wovon man am Beginn keine Ahnung hat. Ich persönlich, habe mir den Wechsel von Austrian Airlines zu diesem Unternehmen viel dramatischer vorgestellt. Ich richtete in den ersten Wochen mein Augenmerk auf jene Bereiche, wo ich der Meinung war, wo ich etwas dazu lernen muß. Nach wenigen Wochen fühlte ich mich bereits, wie wenn ich nichts anderes gemacht hätte. Auf Grund meiner Vortragstätigkeit komme ich auch mit den jungen Mitmenschen in Kontakt und gebe ihnen dabei den Rat, daß es nicht entscheidend ist, was man in der Ausbildung gemacht hat, sondern es zählt, daß man ein Generalist ist und mit Einsatz und Wille auch so mancher Branchenwechsel erfolgreich zu bewältigen ist.
Gibt es eine Lebensphilosophie? Ja, sich etwas zu trauen! Eine gewisse Neugierde zu besitzen und den Mut zu haben, etwas anzugehen. Auch, wenn das Gefühl dabei entsteht, Hierarchien zu überspringen. Das ist ein Erfolgsrezept, was man jedem mitgeben kann. Wenn heute etwas nicht klappt, hast du morgen eine andere Möglichkeit.
Wie verhält es sich mit Ihrer Zielsetzung? Ich bin ein Verfechter kurzfristiger Ziele, denn diese sind realistischer. Wenn man sich sagt, an den und den Schwächen muß ich arbeiten, kommt man schneller zum Ziel. Langfristige Ziele sind nur ein Alibi! Denn es gibt so viele Dinge, die sich im Umfeld und in der Vorstellung der eigenen Wünsche ändern.

Publikationen

Dissertation über Luftverkehr, Redaktionelle Artikel in Fachzeitschriften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Alexander Scheuch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schmid
Sundl
Mucha
Salzmann
Eigenthaler

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 6 April 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.