Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
bondi
cst
51700-otti1
sigma
150374 - Ankenbrand
30726

 

* Mag. Friedrich Spandl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Stellvertretender Direktor und Abteilungsleiter
Bawag
1010 Wien, Seitzergasse 2-4
Kreditwesen
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Friedrich
Spandl
02.01.1964

Service

Friedrich Spandl
Werbung

Spandl

Zur Karriere

Zur Karriere von Friedrich Spandl
Was waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere? Nach der Matura (1983 begann ich mit dem Studium der Sozialwissenschaften mit der gewählten Studienrichtung Betriebswirtschaft und als Nebenfach Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien. Die Sponsion zum Magister erfolgte im November 1987. Während des Studiums erfolgte die Hospitation an der HAK. Am 1. Jänner 1988 trat ich in die Bawag, Geschäftsstelle Mariahilferstraße ein, am 1. Dezember 1988 wechselte ich in die Zentrale und zwar in die damalige Abteilung Betriebsberatung und Kreditrevision (heute Betriebsberatung und Kreditrating). Darüber hinaus bin ich für die Bawag noch in mehreren Funktionen außerhalb des Unternehmens tätig. In der Aufbauphase der Max.Mobil als Geschäftsführer zunächst der ÖKUL und Max.Mobil Telekommunikations Service GmbH und weiters im Vorstand der RTV-Gruppe, jener Gesellschaft, die die Sender W1 und RTV NÖ betrieben haben. Seit der Übernahme durch die neuen Hauptgesellschafter bin ich noch für die Bawag im Unternehmen weiterhin als Prokurist tätig. Die Funktion des stellvertretenden Abteilungsleiters führe ich seit 1995 aus.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Friedrich Spandl
Was verstehen Sie unter Erfolg? Darunter verstehe ich, Freude an der Arbeit und das Glück, jene Tätigkeit auszuüben, die man sich gewünscht hat, das heißt in einem Bereich selbständig Entscheidungen treffen zu können und Mitarbeiter zu führen. Wesentlich ist, neben fachlicher Kompetenz auch Teamfähigkeit.
Woraus schöpfen Sie Kraft?
Aus dem Interesse an der Aufgabe welches in weiterer Folge zu hoher Selbstmotivation führen kann.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Ja, in Anbetracht meines Alters, der Größe des Unternehmens und den zahlreichen Chancen und Möglichkeiten, die ich hatte, sehe ich mich als erfolgreich. Wobei das Vertrauen welches mir der Vorstand, Generaldirektor Eisner und der Fachvorstand Dr. Schwarzecker entgegenbringt von immenser Bedeutung ist. Wie sehen Sie die Bereiche Beruf und Privatleben? Ich habe mein Hobby ein wenig zum Beruf gemacht, daher habe ich kein Problem auch länger zu arbeiten. Wenn es interessant ist, Spaß bereitet und sich daraus der gewünschte Erfolg ergibt, ist dies kein Problem. Wichtig ist nicht nur, daß man für sich persönlich etwas erreicht, sondern auch daß man für das Unternehmen etwas erreicht. Die Freizeit und die sogenannte Arbeitszeit sind sehr eng miteinander verbunden. Selbst wenn man im Urlaub ist, geht man mit offenen Augen durch die Welt und sieht sich Dinge an, um diese in weiterer Folge im Beruf einzubringen.Welchen Ratschlag für diesen Beruf können Sie weitergeben? Der fachliche Bereich ist sehr wichtig, ebenso die Weiterbildung, welche man das ganze Leben praktizieren sollte. Wenn ich heute die Chance hätte, mich erneut zu qualifizieren, das heißt ein Studium zu absolvieren, würde ich die sprachlichen Schwerpunkte anders setzen. Da ich selbst Lektor an der Wiener Universität bin, sage ich es meinen Studenten immer wieder, daß es wunderbar ist, wenn man Englisch und Französisch kann, nur dies können mittlerweile schon sehr viele. Gesucht sind andere Sprachen, wenn man beispielsweise eine zentraleuropäische Sprache beherrscht, ist man für ein Unternehmen wertvoller, weil dies ein Markt ist, in dem wir alle tätig sein werden. Die universitäre Ausbildung ist eine gute Basis, aber in Wahrheit kommt die Erfahrung im Berufsleben. Es ist im Leben teilweise wesentlich leichter aber auch manchmal komplizierter als es im Lehrbuch steht. Wissen aufzusaugen und sich anzusehen, wie etwas funktioniert ist sehr wichtig. In einem Großbetrieb muß man davon ausgehen, daß man auch eine entsprechende Zeit Erfahrung sammeln muß um eventuell dadurch die Chance zu bekommen eine höhere Position einzunehmen. Es ist auch sehr wichtig im Haus Kontakte zu knüpfen um das Vertrauen zu den Entscheidungsträgern aufzubauen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Die Motivation hat einen sehr hohen Stellenwert. Die Kollegen und Kolleginnen können sich frühzeitig selbst verwirklichen.Ihr Ratschlag für Erfolg? Wir suchen unsere Mitarbeiter nach entsprechenden Vorbildungskriterien aus. Insbesondere lege ich Wert auf Buchhaltungsverständnis bzw. Verständnis für kaufmännische Zusammenhänge. Ebenso wichtig sind Praxis und die Offenheit für neue Erfahrungen. Auch mit Menschen zu kommunizieren ist mehr denn je gefragt. Kontaktfreudig sollte man sein um einerseits Vertrauen zu gewinnen und um andererseits Informationen zu bekommen. Der Mitarbeiter muß selbst in der Lage sein, die Bank nach außen zu repräsentieren.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Friedrich Spandl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Langer
Kragolnik
Grassl
Perna
Kierst

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 19 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.