Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
sigma
170213 - Lazar Logo
bondi
51700-otti1
cst
30973

 

* Dipl.-Ing. Toni Bodenstein

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Weingut Prager OEG
3601 Weißenkirchen, Wachauer Straße 48
Winzer
Getränke
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Toni
Bodenstein
02.05.1958
Mistelbach
Leopoldine und Otto Bodenstein
Verheiratet mit Dipl.-Ing. Ilse

Service

Toni Bodenstein
Werbung

Bodenstein

Zur Karriere

Zur Karriere von Toni Bodenstein

Wie war Ihr Werdegang?
Nach der Pflichtschule trat ich in die HTL in Wieselburg ein. Die Ausbildung dort beeindruckte mich wegen ihrer Praxisbezogenheit sehr. 1977 absolvierte ich meinen Dienst beim österreichischen Bundesheer und absolvierte eine Offiziersausbildung. Noch während meiner militärischen Ausbildung studierte ich an der Universität für Bodenkultur in Wien. Zu dieser Zeit schrieb ich gemeinsam mit einem Freund das Buch Mühlen im Weinviertel. Dieses Werk erschien im Jahr 1983 und war ein großer Erfolg. Um mir das Studium zu finanzieren suchte ich nach noch anderen Einnahmequellen. Ich arbeitete in der ZEG und war gleichzeitig Adjunkt bei Fürst Liechtenstein in Wilfersdorf. Nach Ende meines Studiums heiratete ich und mein Schwiegervater bot mir an, ins Weingut einzusteigen. Herr Prager war schon bis zu diesem Zeitpunkt ein überaus erfolgreicher Winzer.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Toni Bodenstein
Was ist für Sie persönlicher Erfolg? Der persönliche Erfolg ist ein sehr vielfältiges und komplexes Thema. Für mich ist es persönlicher Erfolg, wenn ich selbstgesetzte Ziele so erfülle, daß die Allgemeinheit das Erreichen dieser Ziele als positiv empfindet. Es gibt aber für mich auch einen egoistisch orientierten Erfolg, den ich nicht gelten lasse. Für mich steht nicht das einzelne persönliche Interesse, sondern das der Gemeinschaft im Vordergrund. Erfolg für mich persönlich, kann nur in einer größeren Gemeinschaft stattfinden. Der persönliche Erfolg hat für mich nichts mit den betriebswirtschaftlichen Ergebnissen zu tun. Als Weinbauer heißt das für mich, daß wir gemeinsam nicht nur das Wohl des einzelnen Winzers suchen, sondern den Erfolg für die ganze Region anstreben müssen. Da geht es mir besonders um das Weinbaugebiet Wachau an der Donau. Nur so können unsere nächsten Generationen im Weinbau erfolgreich sein. Es wird unsere Aufgabe sein die nötigen Präventionen zu treffen.Was ist das Rezept für Ihren Erfolg? Egoistische und egozentrische Aspekte lasse ich links liegen. Ich gebe mich nicht mit bereits Erreichtem zufrieden. Ich habe bereits früh erkannt, daß die Anstrengungen eines einzigen Winzers nur bescheidenen Erfolg bringen. Wir brauchen den Schulterschluß der Weinbauern um für die Zukunft in unserer Region erfolgreich sein zu können. In der Zwischenzeit habe ich erkannt, daß diese Zusammenarbeit regional übergreifend betrieben werden muß. Ich habe nicht nur den erfolgreichen einzelnen Betrieb, sondern eine ganz große Region im Auge. Ich versuche aber auch, jene Betriebe die etwas im Abseits stehen, mitzuziehen und am Erfolg teilhaben zu lassen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Es war gut an der Universität für Bodenkultur in Wien zu studieren. Eine absolut richtige Entscheidung war wohl am Anfang meiner Entwicklung die vollkommen selbständige Bewirtschaftung eigener Weingärten. Die Erfahrungen aus dieser Zeit haben sehr großen Anteil an meinem ethischen und wirtschaftlichen Fortschritt.Haben Sie Ihre Tätigkeit angestrebt? Meine Vorfahren waren schon seit Jahrhunderten in verschiedenen Offiziersdiensten tätig. Dies nicht nur in Österreich, sondern auch in Bayern. Eine entfernte Verwandtschaft in Bayern betrieb Forstwirtschaft, deshalb war es meine und meiner Eltern Vision eine forstwirtschaftliche Ausbildung zu absolvieren. Somit begann ich mein Studium am Francisco Josefinum in Wieselburg. So kam ich über die Forstwirtschaft und der Landwirtschaft zum Weinbau.Spielt die Familie beim Erfolg eine Rolle? Ich habe zu meinem Glück eine sehr tolerante Frau und verständnisvolle Familie. Wir sehen uns leider während der Woche und da besonders am Abend sehr selten. Das Wochenende halte ich mir jedoch strikt für meine Familie zur Verfügung.Welche Rolle spielt Anerkennung für Sie? Jeder Mensch braucht seine Streicheleinheiten. Es kommt mir Anerkennung nicht nur über unsere Produkte von den Kunden und Journalisten entgegen, es gibt sie auch von Institutionen, Gemeinschaften und Lobbys. Die Anerkennung ist für mich eine wesentliche Zielsetzung in meiner Existenz. Meine Vision ist es, durch mein Dasein positive Spuren zu hinterlassen.Spielen Niederlagen in Ihrer Karriere eine Rolle? Nach einem Mißerfolg, dies besonders im Rahmen der Ernte, bin ich anfänglich verunsichert. Diese Unsicherheit sehe ich aber als Chance. Richtigen Mißerfolg erlebte ich bis jetzt noch nicht.Persönliche Zielsetzung, was wollen Sie gern erreichen? Ich sehe meine Aufgabe nicht darin, das Bestehende weiter zu pflegen. Ich fühle mich verantwortlich für die gesamte Entwicklung der Region Wachau und all meine Kraft setze ich in die Vision der erfolgreichen internationalen Vermarktung dieses Weinbaugebietes.Welchen Ratschlag für Erfolg würden Sie gern an die nächste Generation weitergeben? Ein junger Mensch muß von seiner Tätigkeit fasziniert sein und sie muß ihm Freude bereiten. Man darf sich nie nach Erfolgen zufrieden geben, man muß weiter vorwärts drängen und dabei nach Neuem Ausschau halten. Man muß auch Gemeinsamkeit mit den Berufskollegen fördern und eigene aber auch fremde Grenzen mit Skepsis betrachten. Wenn man als Winzer erfolgreich sein möchte, darf man sich nicht nur als Weinbauer fühlen, man muß größer denken und Kosmopolit sein. Für die nächste Generationen wird es wichtig sein, hinauszugehen und internationale Erfahrungen zu sammeln.

Publikationen

"Mühlen im Weinviertel" , " Das Werden der Wachau", " Die Wachauperspektiven einer Flußlandschaft", "Wo Urgestein den Wein formt". Zahlreiche Fachpublikationen zum Thema Weinqualität.

Mitgliedschaften

Seit 1995 Obmann der Raiffeisenbank Krems. Seit 1996 Vorstandsmitglied der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien. Seit 1990 Obmann der Wassergenossenschaft Weißenkirchen-Joching. Seit 1988 Vorstandsmitglied des Gebietschutzverbandes VINEA WACHAU. Bis 1994 acht Jahre Reserveoffizier in der Funktion eines Einheitskommandanten.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Toni Bodenstein:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Struppy
Bartel
Kaineder
Pammer-Freyler
Fitzke

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 26 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.