Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
pirelli
sigma
cst
31028

 

* Heinz Reitbauer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Steirereck GmbH
1030 Wien, Rasumofskygasse 2
Speiselokale
Banner

Profil

Zur Person

Heinz
Reitbauer
24.04.1941
Landwirtschaft (Tierzucht)

Service

Heinz Reitbauer
Werbung

Reitbauer

Zur Karriere

Zur Karriere von Heinz Reitbauer

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Meine Kindheit verbrachte ich in der Steiermark im großelterlichen Betrieb, und ich hatte immer die Vision mich mit einem Gasthaus selbständig zu machen. Durch einen Sommergast erhielt ich die Möglichkeit mir ein Lokal in Wien (Rasumofskygasse) anzusehen, welches seinerzeit ein Kaffeehaus war. Für mich war es unverständlich, daß man an einem Wochentag am Nachmittag in einem Kaffeehaus sitzt, aber dieses Lokal war damals sehr gut besucht. Dies war das Schlüsselerlebnis für mich. Somit haben meine Frau und ich 1969 dieses Lokal gekauft und begonnen zwei Menüs anzubieten. 1970 erklärten wir den Freitag zum Nichtrauchertag und boten nur Gemüsesuppe und Germknödel an. Das machten wir fünf Jahre lang und es funktionierte sehr gut. Damals praktizierte ich schon meine Philosophie: Wenn ich jemanden etwas Gutes tun kann, dann geht es auch mir gut. Für mich war es wichtig, eine ordentliche Küche anzubieten, und somit habe ich mich auf die Reise begeben, um die Topgastronomie in Frankreich, Italien und Deutschland kennen zu lernen. Ich bin damals zur Erkenntnis gelangt, daß das was wir in diesem Gasthaus fabrizieren, nichts mit Gastronomie zu tun hat. Schließlich entschlossen wir uns, nur noch frische Ware zu verwenden, gaben Inserate auf, in denen wir den Köchen erklärten was wir wollen. Noch heute fahren unsere Mitarbeiter in die bereits genannten Länder um die Gastronomie kennen zu lernen, sich Anregungen zu holen und diese nach der Rückkehr umzusetzen. Ich glaube, daß es auch sehr wichtig ist Mitarbeiter zu haben, die mit der Kreativität per DU sind. Wir haben auch einen ausgezeichneten Somelier, welcher jährlich Wein um fünf Millionen Schilling selbständig einkauft. Wir waren auch das erste Restaurant, welches einen Käsekeller anlegte, und versuchte den ungereiften Käse durch den Reifeprozeß zu veredeln. Wir machten dabei sehr gute Erfahrungen, welche von den Gästen hoch geschätzt wird.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Heinz Reitbauer
Was verstehen Sie unter Erfolg? Wichtig ist es, daß man Visionen hat. Mein Ziel war es immer, ein gutes Restaurant in Wien zu führen. Die Lage des Lokals war nicht die beste und somit war klar, daß wir Topqualität bieten müssen. Um zum Erfolg zu gelangen ist Leidenschaft notwendig, sonst funktioniert es nicht. Wenn man die Leidenschaft verspürt, verschlingt man jede Fachliteratur. Leidenschaft ist auch bei meinen Mitarbeitern wichtig, z.B. die Speisekarte wird wöchentlich geändert. Die fachliche Kompetenz kommt somit von selbst, wenn man die Leidenschaft zum Beruf hat.Was war Ihre Triebfeder? Ich träumte Tag und Nacht davon ein Gasthaus zu besitzen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich bin ein Gegner von Motivation, denn für mich bedeutet motivieren manipulieren. Einen intelligenten Menschen kann man nicht motivieren. Wichtig ist jedoch den Mitarbeitern, Freiheiten im Rahmen des Aufgabengebietes zu lassen und eine dementsprechende Bezahlung zu bieten. Man muß sich bewußt werden, daß die Mitarbeiter das Kapital des Unternehmens sind, denn wenn sich der Mitarbeiter dementsprechend einsetzt, ist das Ergebnis hervorragend und die Kreativität wird gefördert.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Die Tatsache,daß es uns gut geht, ist kein unangenehmes Gefühl. Für mich ist Zufriedenheit wesentlich und die kommt aus der Tätigkeit. Ausschlaggebend dafür, daß wir soweit gekommen sind, waren sicher die Auslandsaufenthalte, wo ich die eigentliche Spitzengastronomie kennenlernte. Wenn ich diese Auslandsaufenthalte, welche den gastronomischen Horizont erweitert haben, nicht praktiziert hätte, würde das Steirereck in dieser Art und Weise nicht bestehen.Wie gehen Sie mit der Konkurrenz um? Ich sehe diesen Aspekt positiv, das heißt Wien ist heute auf diesem Sektor herzeigbar. Weil die Spitzengastronomie einen sehr hohen Standard hat, sind wir diesbezüglich eine Weltstadt. Je mehr Mitbewerber es gibt, desto interessanter wird eine Stadt, und für unser Geschäft sehe ich dies, wie bereits erwähnt, als positiv.Wie sehen Sie die Bereiche Beruf und Privatleben? Ich kann damit sehr gut umgehen. An erster Stelle steht immer das Lokal und zwischenzeitlich hat auch mein Sohn gelernt, damit zu leben. An zweiter Stelle steht der Gast und dann kommen wir. Es hat sich alles dem Steirereck untergeordnet. Auch im Privatbereich denkt man ans Geschäft, mein Sohn praktiziert auch bereits meine Linie mit seinem Gasthaus in der Steiermark (in Trumau).
Ihre Ziele?
Eines der guten Häuser in dieser Stadt zu bleiben. Wenn man Erfolg hat, muß man auch daran permanent arbeiten um diesen Erfolg zu halten. Es gibt immer eine Zeugnisverteilung: Michelin, der Gastronomieführer, sowie der A-la-Carte-Führer.Ihr Ratschlag für den Einstieg in die Spitzengastronomie? Der konsequente Besuch der gehobenen Gastronomie beginnt jetzt. Die Begründung sehe ich darin, daß sich die berufstätige Frau nicht mehr hinter den Herd stellen wird. Sie hat es auch nicht mehr gelernt und somit hat sie auch fürs Kochen nicht mehr viel übrig. Somit sehe ich auf die qualitative Gastronomie gute Zeiten zukommen. Wichtig ist, daß man ständig präsent ist, ich habe z.B. fünf Jahre lang keinen freien Tag gehabt. Auch Ausdauer gehört neben der Leidenschaft dazu. Ich glaube, daß die Liebe zum Beruf das Wichtigste ist. Trotz des Erfolgs, der sich einstellt, darf man nie den Boden unter den Füßen verlieren.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Heinz Reitbauer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Stettner
Sumper
Windischbauer
Seidler
Moravec

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 21 September 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.